Bauträger vs. öbuv Sachverständiger

Diskutiere Bauträger vs. öbuv Sachverständiger im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Bauexperten, gern möchte ich mein Bauprojekt (genau genommen das 'meines' Bauträgers) baubegleitend qualitätsüberwachen lassen. Als...

  1. MFelzner

    MFelzner

    Dabei seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandelskaufmann
    Ort:
    Krefeld
    Hallo Bauexperten,

    gern möchte ich mein Bauprojekt (genau genommen das 'meines' Bauträgers) baubegleitend qualitätsüberwachen lassen. Als Dienstleister habe ich auch einen örtlichen öbuv Sachverständigen ins Auge gefasst.

    Nach kurzer Rücksprache mit dem Bauträger konnte ich erfahren, dass man dort bereits schlechte Erfahrung mit dem SV und dessen Gebahren in der Vergangenheit gegeben habe und es bei Beauftragung unweigerlich zu Konflkten kommen würde. Man hat mir die Entscheidung letztlich aber freigestellt.

    Von dem SV erfuhr ich, dass er diesen Bauträger aus seiner Erfahrung für 'gut' hält, eine Überwachung aber dennoch Not tue.

    Jetzt bin ich doch arg verunsichert und mache mir folgende Gedanken:

    Lasse ich die Finger von dem öbuv SV, um die Bauphase nicht gleich zu Beginn erheblich zu belasten? Nehme ich den SV 'jetzt erst recht', weil ich davon ausgehen kann, dass er in meinem Sinne arbeitet?

    Kann jemand von Euch mit der entsprechenden Erfahrung diese Situation deuten?

    Viele Grüße

    Marc
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HolzhausWolli, 19. Januar 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Das gefällt mir richtig gut! :biggthumpup:

    Spaß mus sein!


    Da stellt sich die Frage, ob die schlechte Erfahrung die war, dass er zu pingelig war und sein "Gebahren" den BT zu ordentlicher und fachgerechter Arbeit zwang. :D

    Wurde das nicht erläutert? Das kann der BT doch so nicht einfach stehen lassen.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 19. Januar 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mir hat man auch schon "unmögliches" Gebahren vorgeworfen. Selbiges bestand darin, mehr Fachwissen als der BT und dessen (freier) Architekt zusammen zu haben und das - im Sinne meines Auftraggebers - auch noch anzuwenden.
    Man wollte mir sogar Hausverbot erteilen.

    Mit solchen Pauschalvorwürfen disqualifiziert sich der BT nur selbst.
    Wenn der SV (mal angenommen) die Handwerker als "Idioten" und den BT als "Verbrecher" beschimpft hätte, dann sollte man das auch so sagen.
    Wenn er viele Mängel gefunden hat, mag es verständlich sein, das nicht SO zu sagen. Aber dann soll man besser ganz die Klappe halten und die Subs auf Trab bringen.
     
  5. MFelzner

    MFelzner

    Dabei seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandelskaufmann
    Ort:
    Krefeld
    Um es ein wenig zu vereinfachen, möchte ich es so sagen: Es handelte sich u. a. wohl um das aus BT-Sicht gehaltlose Diskutieren um des Diskutierens Willen und um 'ambivalente' Äußerungen.

    Es wurde auch vorgeschlagen, mir auch Gedanken über die Beauftragung des vom BT selbst sporadisch zur Überwachung eingesetzten öbuv Sachverständigen zu machen, der als sehr kompetent bekannt sei.

    Ich habe nur Sorge, dass dieser 'Konflikt' (wenn es ihn denn wirklich geben sollte) nachher auf meinem Buckel ausgetragen wird, weil ich zwischen zwei Stühlen sitze.
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wobei ein (wegen Interessenskollision) auf Kuschelkurs gehender SV auch nicht in Deinem Sinnne ist.
     
  7. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Du willst einen eigenen sachverständigen Begleiter, dann
    nimm Deinen eigenen sachverständigen Begleiter und nicht den, den Dir Dein "Gegner", also der BT empfiehlt. Der SV soll ja Deine Interessen/Dein Geld vertreten und nicht dem BT wohlgesonnen sein. Wer "Angst" vor einem SV hat, hat auch was zu verbergen.
     
  8. #7 audipower19, 2. März 2010
    audipower19

    audipower19

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hamburg
    Was kostet ein unabhängiger SV eigentlich so im Schnitt, für z. B. Hamburg?
    Klar hat jeder seinen individuellen Preis, aber woran kann man sich orientieren???


    Projekt siehe meine Signatur

    Danke und Grüße audipower19
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    Kosten SV

    Zum Vergleich: Mein SV hat nach Std. abgerechnet:

    1 Std. = 92,00 + MWSt.
    Büronebenkosten: 3% des Zeithonorars.
    Fahrtkosten: 0,55 pro km.
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
Thema:

Bauträger vs. öbuv Sachverständiger

Die Seite wird geladen...

Bauträger vs. öbuv Sachverständiger - Ähnliche Themen

  1. Öbuv sachverständiger Kreis Viersen-Geldern

    Öbuv sachverständiger Kreis Viersen-Geldern: Hallo, Kann jemand uns einen guten öbuv bau sachverständiger empfehlen im kreis Viersen / Kleve Danke.
  2. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  3. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  4. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  5. Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau

    Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau: Hallo, da zwei meiner Fenster nicht mehr aufgehen, habe ich das zum Anlass genommen, mir ein Angebot über neue Fenster incl. Rahmen machen zu...