Grundriss zur Diskussion, EFH 180m²

Diskutiere Grundriss zur Diskussion, EFH 180m² im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; war vielleicht ein schlechtes beispiel mit dem essen. ich jedenfalls hätte keinen bock mit einem statiker zusammenzuarbeiten, den ich z.b. nicht...

  1. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    war vielleicht ein schlechtes beispiel mit dem essen.
    ich jedenfalls hätte keinen bock mit einem statiker
    zusammenzuarbeiten, den ich z.b. nicht mal nach
    seinem feierabend anrufen könnte um details zu besprechen.

    einer für 2000€ würde sagen, wissen sie was? das bauvorhaben
    ist sowieso unauskömmlich für mich, nerven sie nicht.
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.612
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ich war bei Telefonaten NACH Feierabend dabei, wie Architekt und Statiker gequatscht haben (über unseren Bau natürlich)...

    Irgendwas hinkt...
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ja, ist doch schön für dich.
    meisle deine erfahrung in stein.
     
  5. Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.612
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Warum sollte ich? Man kann doch jetzt antworten, was man möchte - Du wirst es zerreden.
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    nö, mach ruhig.
    ich habe keine lust mehr.
     
  7. #186 stockstadt, 31.05.2015
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Irgendwie schreibst du so ähnlich in jedem Thema ... von den Lokführern bis zu Grundrissen.
    Ich glaube eher, dass man dich nicht als Arcktekten haben müsste :mega_lol:
     
  8. #187 SirSydom, 31.05.2015
    SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18.02.2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    DA muss ich jetzt nochmal nachhaken. 50-60k - für einen 115m² Keller? Das wären gerade mal 500€/m². Ist das realistisch?
    Wenn ein Keller tatsächlich so günstig ist, dann muss ich evtl. nochmal umdenken.

    Unser Architekt ist der Meinung ein m² Keller kostet MEHR als ein m² überirdisch (Wir haben keine besonders schwierigen Bodenverhätnisse).
    Da war ich aber schon skeptisch, schließlich brauchts kein extra Dach, keine extra Bodenplatte, keine großen Fenster mit Beschattung etc..
     
  9. #188 Thomas B, 31.05.2015
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Mit dieser Meinung dürfte er in etwa alleine stehen!

    Im Bereich Rohbau stimmt es sicherlich, denn anders als die oberirdischen Geschoße benötigt der Keller auch Baugrubenaushub und Abdichtungsmaßnahmen. Und würde man einen Keller auf Wohnraumniveau ausbauen, würde es sicher auch stimmen. Aber wer hat schon große Fensterfronten/ Raffstoreverschattung, Parkettboden, Badelandschaften, teure Fliesenbeläge usw. im Keller?

    Gaaanz grob? Ja.
    Eine Bodenplatte mit Dämmung drunter brauchst Du beim Bauen ohne Keller auch. Fundamentierung kommt on Top (Frostschürze, evtl. armierte Fundamente). Und natürlich mußt Du beim Bauen ohne KG Kellerersatzräume schaffen (Technik, Anschlussraum, Lager). Oder anders: Beim Bauen mit Keller kommen diese Räume eben in den Keller. Sonst mußt Du diese eben oberirdisch unterbringen. Mit Keller kannst Du oberirdisch etwas kleiner bauen...
     
  10. #189 Gast036816, 31.05.2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das stimmt nicht! wenn du die räume des kellers im haus unterbringst, dann bedeutet das mehr bodenplatte und mehr dach. was soll daran preiswerter sein?
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    weshalb? debattieren deiner meinung nach, architekten unentweg
    über ausgelutschte themen?
     
  12. #191 Gast036816, 31.05.2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Baumal - es wird immer einige geben, die solche entwürfe schön finden oder meinen, einfach nur etwas gegen architekten vorbringen zu müssen.
     
  13. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Mich würde tatsächlich interessieren, was künstiger ist. Denn immerhin spart man sich ja eine Kellerdecke, jede Menge Erdarbeiten und eine Treppe. Und wohnraummäßig ausbauen muss man Kellerersatzräume ja auch nicht, auch riesige Fensterelemente sind hier wohl eher kontraproduktiv.
     
  14. #193 Zellstoff, 31.05.2015
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    07.07.2012
    Beiträge:
    2.942
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Eine hätte ich. Warum ziehst Du die fiktiven 60.000€ nicht von den GU 460.000 Gesamtpreis (180wfl + 115 keller) ab um den Preis pro qm wfl zu ermitteln? 460-60=400, 400/180=2220€/qm Schlüsselfertig all inkl.
    Und auch ich gehe davon aus, dass das keine 115qm Kriechkeller sind, sondern zumindest ein Teil davon auf Wohnraumniveau (Dämmung, Heizung, Bodenbelag, Fenster, Innenputz etc.) erstellt wurde. 60k halte ich auch für sehr sportlich dafür. Aber seis drum, bleiben wir bei den 60k damit sich die Diskussion nicht darum dreht.
    2220 minus den typ. 20% (Nebenkosten, Planer, etc) = 1776€.
    Diese 1776€/qm muss man jetzt für die 275qm Wfl aus Entwurf V2 (bei den 300 sind ja auch Nichtwohnräume wie Werkstatt, HWR drin). Ergibt 488k Brutto für KG300-400. Mit den gut 500€/qm die Du für den Keller ansetzt, kann man hier die Nichtwohnräume mit 25qm dazurechnen, = ca 13.000. In Summe 500k gradeaus. Das ist nicht mal 5% über dem mit dem A vereinbartem Kostenrahmen von 476k. (was keineswegs dem Budget des TE entspricht, aber das ist eine andere Frage)....

    Aber hier wird sowieso wild Gesamtbudget, Gesamtkosten all inkl., anrechenbare KG300-400 (teils noch 200&500) Kosten, Wfl, Nutzfläche etc. durcheinandergewürfelt, dass das alles nix bringt.
     
  15. #194 Thomas B, 31.05.2015
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ohne Keller ist schon günstiger. Wirklich benötigt werden im KG allerdings idR nur ein paar wenige (kleine) Räume: HAR, HWR/ Technik, Lager. Das müssen keine 100m2 sein. Es wäre aber falsch einfach zu rechnen was der Keller insgesamt kostet und meinen man würde dann genau diese Summe einsparen. Das tut man nicht, da man ja die oben genannten Räume jetzt irgendwo im EG o. OG wird unterbringen müssen. Diese Geschoße werden also bei einem Verzicht auf den Keller größer und teurer. Je nach Größe des Hauses lassen sich aber sicher 30 - 60k EUR einsparen.
     
  16. #195 Thomas B, 31.05.2015
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    @Zellstoff: Die Diskussion um m2-Preise ist doch müßig...soll doch einfach der Planer (Architekt) seine Entwürfe (oder nur den Favoriten) mit belastbaren zahlen hinterlegen, dann weiß der Sir alsbald was die Hütte in dieser Größe kosten würde (btw: die 476k waren inkl. Garage und Einfahrt; Bei V2 fehlt diese gänzlich, bei einem der anderen Entwürfe hat sie die Größe eine Wohnung..naja..beinahe). Diese m2 waren bei der Betrachtung (300m2) natürlich noch nicht dabei.
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    geht nicht.
    twp-ische problemfindung fehlt > kostenrelevanz.
    baugrund/bgga? bei den splitterkuben > u.u. erhebliche kostenrelevanz
    enev/kfw_xx? objektbezogene teuerung wegen energetisch ungünstiger planung.
    haustechnik? ralf hatte was zu anr. kosten und 25% deckel für ht-plg geschrieben ..

    was bleibt? kostenschätzung 276, genauigkeit 30%? na danke. wofür? passt doch.
    nur nicht ins budget (wenn ich das richtig verstanden habe).
    diskussion um des kaisers bart und lph 1 fehlt.
     
  18. #197 Ralf Dühlmeyer, 31.05.2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Kurzfassung:

    Dat janze is für die [​IMG]
     
  19. #198 stockstadt, 31.05.2015
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28.02.2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Die Rechnung auch???

    LG
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
  22. #200 jodler2014, 31.05.2015
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    1.734
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Hast Du mitgelesen?

    Eigentlich eine Frechheit so einen Thread zu erstellen ,wenn man offensichtlich ...ja was jetzt ?

    Leute ,das Budget und der Umfang , ist lt. den Ansprüchen von SS ausgesprochen!

    Dann soll er/sie /es gefälligst auch den Anstand haben hier oder sonstwo nicht den Eindruck erwecken, ein großer Fisch zu sein ,der im Haifischbecken überleben kann!

    Architektur-Fachfrau oder Fachmann beauftragen !

    Ach nee,ist ja schon geschehen !

    Viel Glück!

    Vor allem bis hierhin und auch weiterhin !

    @R.D.

    Super Super Mülleimer
     
Thema:

Grundriss zur Diskussion, EFH 180m²

Die Seite wird geladen...

Grundriss zur Diskussion, EFH 180m² - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Grundriss-Zeichnung / Wanddurchbruch

    Fragen zur Grundriss-Zeichnung / Wanddurchbruch: Hallo zusammen, auf der Suche nach Antworten bin ich immer wieder auf dieses Forum gestossen, daher versuche auch ich hier mein Glück: Es handelt...
  2. Pflasterarbeiten und Mägelbeseitigung am EFH

    Pflasterarbeiten und Mägelbeseitigung am EFH: Hallo zusammen, mal eine Frage in die Runde hier zum Thema: Pflasterarbeiten über Firma und Mängelbeseitigung. wir haben Pflasterarbeiten für...
  3. Grundriss Bungalow

    Grundriss Bungalow: Hallo liebe Experten, haben wir an alles gedacht? Wird das Gäste-WC zu klein? Das Elternbad zu groß? Vielen Dank für euer Feedback
  4. TGA Planung für EFH empfehlenswert?

    TGA Planung für EFH empfehlenswert?: Hallo Zusammen, zunächst hoffe ich, dass ich das richtige Unterforum getroffen habe?! Meine Frau und ich haben uns entschlossen in naher Zukunft...
  5. Als Vergleich: Grundriss aus den späten 50ern

    Als Vergleich: Grundriss aus den späten 50ern: Anbei möchte ich den Grundriss eines Hauses Baujahr 1957 vorstellen. Inzwischen hat zwar ein anderer Interessent den Zuschlag erhalten hat, aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden