Versetztes Satteldach/Pultdach welche Neigung

Diskutiere Versetztes Satteldach/Pultdach welche Neigung im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo liebes Bauexpertenforum, Wir stehen aktuell bei einer schwierigen Frage, ich hoffe ihr könnt uns dabei helfen. also erst einmal die...

  1. #1 Wirbauen95, 06.03.2021
    Wirbauen95

    Wirbauen95

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebes Bauexpertenforum,


    Wir stehen aktuell bei einer schwierigen Frage, ich hoffe ihr könnt uns dabei helfen.

    also erst einmal die wichtigen Daten :
    Traufhöhe: Max. 4 Meter
    Firsthöhe: Max. 9.25 Meter
    Dachneigung: 30-45 grad erlaubt

    wir hätten gerne ein einzelnes Pultdach oder ein versetztes Pultdach, nun hat uns der Architekt beide Varianten einmal skizziert und gemeint, das beim einzelnen Pultdach wir sehr viel Platz in der Ecke verschenken müssten weil dort der Kniestock bzw. Die Ecke bei 40-60cm nur wäre und man sehr weit von der Ecke raus laufen müsste um gerade zu stehen.

    was beim versetzten Dach natürlich nicht so ist, dort hätte man ein Kniestock von 1 Meter.

    Habt ihr Ideen, Tricks oder Ähnliches die uns weiterhelfen bei der Entscheidung ? Uns ist schon wichtig das wir mindestens ein Kniestock von 1 Meter haben.
    Kann man beim versetzten Satteldach nicht sogar ein Verhältnis von z.B 35 grad zu 45 grad nehmen ? Oder was ist da die optimale Lösung für die Neigung der beiden Dächer ?

    vielen Dank schon einmal im Voraus !!
     

    Anhänge:

  2. #2 driver55, 06.03.2021
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    835
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Bitte Bild einstellen, pdf schaut sich kaum einer an.

    Bei 30° Mindestdachneigung braucht man sich über ein einzelnes Pultdach doch überhaupt keine Gedanken und Skizzen machen.
    Somit, wenn Pultdach, nur versetztes Pultdach.
    Kniestock so hoch wie möglich, Dachneigung so gering wie möglich und hoch wie nötig.

    Aufgrund der geringen Traufhöhe bleibt eigentlich nur Satteldach mit 45°. So ergibt sich die größte Wohnfläche.
     
    Wirbauen95 und simon84 gefällt das.
  3. #3 simon84, 06.03.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.230
    Zustimmungen:
    3.196
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die rationell optimale Lösung hier ist ganz klar Satteldach !!!

    ist das versetzte pultdach Must have ? Falls ja warum ?
     
    Wirbauen95 gefällt das.
  4. #4 Wirbauen95, 06.03.2021
    Wirbauen95

    Wirbauen95

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Entschuldigt, anbei die Datei nochmal als Bild.
    Wir finden ein versetztes Dach optisch schöner, es hebt sich ab vom einfachen Satteldach..

    Okay also fällt das einfache Pult weg, bleibt die Frage wie wir es mit den Neigungen machen ? Unser Architekt hat nun die lange dachseite 45 grad und die kurze auf 30 grad. Macht das so am meisten Sinn oder gibt es da bessere Möglichkeiten ?
     

    Anhänge:

  5. #5 Kriminelle, 06.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    532
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Kennst Du den Unterschied zwischen Kniestock und Drempel? Ich glaube nicht, ansonsten würde man nicht solche Aussage machen.

    Um zu helfen, wäre erstmal grundsätzlich ein einfach gezeichneter Lageplan sinnvoll, mit Baufenster und Ausrichtung ... das auch gern in JPG, da PDF mit kleinen Endgeräten runtergeladen werden muss, und keiner möchte gern Fremddaten auf seinen Dateien haben.

    Ich verstehe solche Pauschalaussage eines Fachmannes nicht: wie kann man ohne Entwurf oder Grundriss nur so etwas raushauen?
    Die Firsthöhe und die Traufhöhe sind festgesetzt, dazwischen muss ein familienfreundlicher (?) Entwurf geplant werden mit dem Raumprogramm von Euch.
    Wer legt sich da denn so auf irgendwelche Zentimeter fest? Die sind wichtig, wenn es um Grund- oder Wohnraum geht: habe ich für das Bad 12qm zur Verfügung, wo seitlich der etwas kleinere KS liegt, dann drempelt man eben ab, sodass man eine adäquate Badgrundfläche von 9-10qm herausbekommt.
    Anders gesagt: Ist Dein Wunsch nach einem 100PS-Motor, dann ist das relativ: Du denkst an einen Bulli, der damit so gerade fahren kann, kaufst dann aber doch einen kleinen Polo. Fixiert auf diese 100 PS natürlich ist der jetzt viel zu schnell unterwegs, also drückst Du nicht das Gaspedal durch.
    Ein Pultdach gibt mehr her als ein Satteldachhaus. Wichtig ist erstmal: wieviel Geschosse sind erlaubt? GRZ, GFZ, Grundstücksgröße.
    Vergesst mal das andere!

    Wir haben ein versetztes Pult, ich glaube 26/29 Grad. Irgendwie so. Ich finde das für unser Haus optisch schon recht „hoch“.
    Aber so, wie ihr da rangeht, wird das nichts: die Nurzfläche im DG und Dachneigung ist ja erstmal von der Grundfläche des EGs abhängig. Entsprechend des Raumprogrammes plant man EG und OG im Sinne des B-Planes. Dachneigung, KS bzw Drempel entwickelt sich danach. Hast Du ein schmales Haus, dann kannst Du den die Dachneigung größer wählen, beim breiteren Haus nicht, weil Du dann die Firsthöhe überbaust.
     
    driver55 und Wirbauen95 gefällt das.
  6. #6 Kriminelle, 06.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    532
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Bild 2 mit dem 45 Grad-Dach finde ich ganz, ganz schlimm.
     
    11ant, Wirbauen95 und simon84 gefällt das.
  7. #7 simon84, 06.03.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.230
    Zustimmungen:
    3.196
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    sieht wie so ein Hexenhaus aus den 1900ern aus.

    Pultdach versetzt finde ich prinzipiell nicht schlecht.
    Aber nicht so mit 45 und 30 !!!
    Das sieht ja verheerend aus in echt. Was meinst du was sich dann da alles an Dreck und Tieren sammeln kann etc an der „Nase“

    Pultdach passt für mich eher bei einer größeren Grundfläche wenn man eben nicht diesen ich muss den letzten qm rausholen stress hat

    Satteldach mit 45 grad nutzt einfach die TH und FH maximal aus was die Fläche angeht. Das ist alles
     
    Wirbauen95 gefällt das.
  8. #8 Wirbauen95, 06.03.2021
    Wirbauen95

    Wirbauen95

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Nein ich kenne den Unterschied nicht, ich bin in dem Thema leider kein Experte und daher suche ich bei euch Rat. Also verzeih mir wenn ich aussagen treffe die sich für dich als Experte lächerlich anhören..

    Ich Versuch hier mal alles benötigte hochzuladen.

    es ist das Grundstück mit der Nummer 233,
    Gesamtfläche 580 qm
    Baufenster 13m tief und 19,22 breit.
    Den vorläufigen Entwurf der dann auch so final fertig gestellt werden soll, lade ich ebenfalls hoch, somit können sie sehen wie wir bauen und eben die Länge und der Breite.
    Und natürlich noch einmal den B-Plan, unser Grundstück befindet sich im WA1

    sollte noch etwas benötigt werden lade ich es natürlich hoch.
    Wir wollen ehrlich gesagt kein Satteldach, wir benötigen nicht den Riesen Platz oben, uns reichen die qm Zahlen der oberen Räume, wir sind ein Junges paar ohne Kinder die eventuell 1 Kind in Zukunft planen. Klar verstehe ich das ein Satteldach das meiste an Platz raus holt, aber den Platz benötigen wir nicht, wir finden ein pultdach schön und versuchen herauszufinden wie es optisch von den Neigungen her am schönsten aussieht, wie in der Planung zu sehen ist haben wir auch alles offen gestalten und groß eben weil wir den Platz für zusätzliche Räume nicht benötigen.
     

    Anhänge:

  9. #9 driver55, 06.03.2021
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    835
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Hm, dann ist das Thema doch durch.
    Man plant doch nicht einen Grundriss und meldet diesen als Final, um später dann das passende Dach auszusuchen. :frust

    Erst dachte ich, das ist aber eng im EG, dann lese ich 71 m² und eine seltsame L- und B-Angabe, dann rechne ich, und komme doch grob auf die 70 m² (Küche/Essen/Wohnen) und sehe dann diesen Riesentisch mit 3 m.
    War das Absicht, damit die Hütte entsprechend gross wird und der Archi sich freut.;)

    Viel verschenkter Platz im Küchenbereich. 3,5 m x 10, 5 m ("Küchenkegelbahn"), auch wenn's beim Essen um's Eck geht.
    Aber das ist hier nicht das Thema.
     
    Kriminelle gefällt das.
  10. #10 Wirbauen95, 06.03.2021
    Wirbauen95

    Wirbauen95

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Verschenkten platzt sehe ich hier keinen da wir keine weiteren Räume benötigen für 2 Personen + 1 Kind in der Zukunft ! Es ist absichtlich großzügig geplant mit dem offenen wohn/ess/küchenbereich !!!
    Ist schon alles so gewollt mit der kücheninsel von 3 Meter und Tisch von 3 Meter ! Aber schön das man hier auf sowas eingebt statt die Frage zu beantworten typisch eben! Es ist nichts final hier, der Plan liegt beim Architekten vor und wir überarbeiten ihn gerade noch in Feinheiten und eben die dachform
     
  11. #11 Wirbauen95, 06.03.2021
    Wirbauen95

    Wirbauen95

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Kannst die Küche ja gerne mal umplanen und uns deinen Vorschlag zusenden wenn du eine bessere Idee hast.
     
  12. #12 simon84, 06.03.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.230
    Zustimmungen:
    3.196
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    das ist ganz normal bei Grundriss Diskussion in foren, sowas musst du auch abkönnen, entweder auf das Feedback eingehen oder ignorieren

    sieh es positiv es wurde hinterfragt und du hast bestätigt es ist bewusst so geplant :)
     
    Wirbauen95 gefällt das.
  13. #13 Wirbauen95, 06.03.2021
    Wirbauen95

    Wirbauen95

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ja es ist nur echt traurig das alles geschrieben wird und kritisiert wird aber nicht auf das hauptsächliche Thema eingegangen wird.. Geschmäcker unterscheiden sich eben.. wir brauchen keinen weiteren Platz oder Raum wir haben absichtlich alles offen gestaltet weil wir eben mit Max 3 Personen in dem Haus in der Zukunft leben werden..

    Aber danke
     
  14. #14 simon84, 06.03.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.230
    Zustimmungen:
    3.196
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Mit Block, Bleistift, Lineal und Geo Dreieck kannst du in einem Schnitt eigentlich alles nach zeichnen und simulieren

    schau dir in der Gegend verschiedene versetzte pultdächer an, das kann man schon toll machen auch mit Fenster usw . Aber bei großen Unterschieden der beiden Dach Hälften sieht es meiner Meinung nach meist komisch aus
     
    Wirbauen95 gefällt das.
  15. #15 Wirbauen95, 06.03.2021
    Wirbauen95

    Wirbauen95

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Wir haben viele Pultdächer hier, leider weiß ich nicht was die für Dachneigungen haben. Ich bin in sowas wirklich kein Experte, wenn ich wüsste wie 30 zu 45 grad aussieht würde es mir leichter fallen.
    Wir haben bevor wir das Grundstück erhalten haben mal eine Besichtigung zu einem Hauskauf gehabt, dort hat mir die Form sehr gut gefallen, das einzige was mir nicht gefallen hatte war der niedrige Kniestock. Ich habe die Zeichnung von dem Haus noch nur leider kann ich darin nicht erkennen welche dachneigungen er hatte, kennst du oder irgendjemand sich hier gut mit sowas aus und kann es anhand der Zeichnung berechnen ? Ich lade es mal hier hoch..
     

    Anhänge:

  16. #16 Wirbauen95, 06.03.2021
    Wirbauen95

    Wirbauen95

    Dabei seit:
    25.01.2021
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
     

    Anhänge:

  17. #17 driver55, 06.03.2021
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    835
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Zum Dach wurde bereits alles gesagt! Und zwar bevor ich auf den "tollen" Grundriss einging. Weiterhin ist das gezeigte
    Dach das hier bezeichnete Hexenhaus. Einen 90 Grad Winkel hast aber schonmal gesehen?
     
  18. #18 Kriminelle, 06.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    532
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich möchte darauf nicht rumeiern, aber ich stelle es einfach mal in Frage, wenn man davon keine Ahnung hat (was ich überhaupt nicht schlimm finde, denn dann holt man sich Ahnung), dass einem etwas wichtig ist, wovon man keine Ahnung hat ;) Was ich damit sagen will: überlegt Euch, was Ihr Euch dabei denkt.

    Ich bin übrigens auch kein Experte, aber schlag mich seit Jahren mit dem Thema Bauen und Grundrisse herum, einfach aus Interesse und Leidenschaft :)
    Ich finde den jetzt nicht so doll, da beisst sich viel... final sehe ich ihn auch nicht, kann aber leider auch sehen, dass Du da jetzt etwas bissig reagierst, wenn man es sagz, wie es ist.

    Guter Beitrag! Ich wurde es auch so vorschlagen. Wenn Du nicht offen bist für Kritik, musst Du selbst ran. Ich habe hier übrigens mal einen Tipp für Grundrissdiskussionen erstellt. Wenn Du magst? Grundrissdiskussionen - bitte vorher lesen!
    Denn so ohne weiteres plant man kein Dach separat. Es hängt ja alles zusammen, zumal ein Pultdach auch eine wichtige Trägerwand braucht.

    Mir fehlt ja definitiv ein schöner Garderobenraum. Der Wäscheraum (Technik?) kann ja auch nicht für alles herhalten. Außerdem ist die Tür auch schon zu weit von Küche und Eingang. Die würde ich zB versetzen.
    Die Ankleide ist zu schmal, um zwei Schränke ggü zu stellen. Da bleibt gerade mal 80cm zum Bewegen. Und da kommt dann das Dach ins Spiel: es ist ein Unterschied, ob dort die Firstseite ist oder eine Dachschräge. Grundsätzlich fehlt jetzt hier auch im Grundriss erreichbare Abstellfläche. Wenn das ein Luftraum sein soll im OG, dann habt Ihr kaum Möglichkeiten, den Dachboden schnell und einfach zu erreichen. Dachbodentreppe fährt man ja kaum aus... eigentlich nur widerwillig...

    Zum Pultdach: auf der einen Seite die Schräge (super für Kollektoren, wenn sie Rtg Süd zeigt), auf der anderen Seite Möglichkeiten, viele Fenster zu generieren und so optisch ein Highlight zu setzen. Aber auch die Giebelseiten bieten dann natürlich auch mehr Fensterfläche.
    Zum versetzten Pultdach: Möglichkeiten, dem B-Plan etwas ein Schnäppchen zu schlagen. Allerdings sehe ich bei einer Traufhöhe von 4 Metern nicht gerade viele Optionen.
    Der dritte Giebel wird oft für Licht/Fenstersetzung eingesetzt, damit nicht so bevorteilte Räume von oben noch Süd- oder Westsonne bekommen oder zB der Dachboden.
    Von Eurem versetzten Pultdach habt ihr von der Ansicht nicht so viel. Die Schokoladenseite eines versetzten Pults liegt ja auch im Schnitt, sodass man von einer favorisierten Seite den Dachschnitt sehen kann, gern auch von der Straßenseite. Bei Euch ist es eher so, dass man nur auf Dachfläche schaut. Ich sehe hier also in keinem Punkt den Mehrwert. Mir persönlich fehlt da jetzt auch ein Ansatz, etwas positives zu sagen, zu raten oder sonstwas, was Du ja anscheinend irgendwie nicht willst.

    Thema ist dieses hier:
    Mit dem Grundriss nicht. Nein, sorry.
     
    K a t j a, 11ant und driver55 gefällt das.
  19. #19 Kriminelle, 06.03.2021
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    532
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Das steht in der Zeichnung: 43 Grad.
    45 hätte ich geraten... 45 Grad sollte man auch als Laie erkennen können... Geodreieck hat man meist auch zu Hause, genauso wie Millimeterpapier, zumindest als zukünftiger Bauherr.
    Das Haus in #16 hat doch aber eine ganz andere Ausrichtung :yikes
     
    simon84 gefällt das.
  20. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    725
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    Das ist wirklich der Hammer. Deine anderen Threads lässt Du einfach offen und fängst einen neuen an, bei dem es im Kern ums gleiche Thema geht, und beschwerst Dich dann auch noch über hilfreiche Antworten.
    Ach was?
    Mehr Widersprüche?
    ... und in #8 zeigst Du einen Grundriss, der über die Baugrenze ragt.

    Deine Grundrisse sind eine Katastrophe und Du solltest begreifen, dass ein Haus ein komplexes Gebilde ist, bei dem Grundriss und Dachgestaltung eng ineinander verzahnt sind. Wenn Du nicht einmal in der Lage bist, einen Winkel aus einer Zeichnung herauszulesen oder herauszumessen, solltest Du einsehen, dass Architekten besser entwerfen können als Du.
     
    11ant gefällt das.
Thema:

Versetztes Satteldach/Pultdach welche Neigung

Die Seite wird geladen...

Versetztes Satteldach/Pultdach welche Neigung - Ähnliche Themen

  1. Trittschall bei versetzte Reihenhäuser?

    Trittschall bei versetzte Reihenhäuser?: Hallo zusammen, wir leben aktuell in eine Eigentumswohnung und überlegen uns wegen 2-Fachen Nachwuchs in ein Haus umzuziehen. Da wir hier in...
  2. Versetztes Pultdach an Altbau?

    Versetztes Pultdach an Altbau?: Hallo Zusammen, Wir loten gerade unsere Möglichkeiten der Hauserweiterung aus. (Baujahr 1960 aus Bims) Und zwar möchten wir gern im 1.OG einen...
  3. Was gehört bei einem versetzt angeordneten Haus zur überbauten Fläche?

    Was gehört bei einem versetzt angeordneten Haus zur überbauten Fläche?: Hallo, wäre sehr dankbar für fachmännische Einschätzung des folgenden Zusammenhangs: Geplant ist ein Haus mit versetztem Grundriss, das heißt...
  4. Gegenseitig versetzte Pultdächer

    Gegenseitig versetzte Pultdächer: Hallo und Danke für die Aufnahmen hier. Ich beabsichtige einen Bungalow für 2 Parteien zu bauen. Im B-Plan ist die Dachform " gegenseitig...
  5. Abstands zu versetzt gebautem Nebengebäude

    Abstands zu versetzt gebautem Nebengebäude: Hallo Leute, ich habe vor ein Einfamilienhaus zu bauen. Das Grundstück soll vorher geteilt werden. Auf dem dann neu entstehenden Flurstück...