Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Grüne Gipskartonplatten beschädigt?

Diskutiere Grüne Gipskartonplatten beschädigt? im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    s.k.
    Gast

    Grüne Gipskartonplatten beschädigt?

    Hallo zusammen,

    an meiner Badezimmerdecke sind grüne Rigipsplatten verbaut und mit Rauhfaser tapeziert.

    Habe versucht die Tapete abzulösen, bekomme sie aber nicht ab ohne dass die grüne Papierschicht von den GK-Platten mit abgeht.
    Ist das tragisch wenn die grüne Papierschicht abgeht bzw. muss ich die "beschädigten" Platten danach speziell behandel bevor ich frisch tapeziere?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grüne Gipskartonplatten beschädigt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Das passiert

    normal wenn vorher nicht grundiert wurde und man die Tapete nicht lang genug eingeweicht hat beim abreißen, bei dichteren anstrichen auch eine Nadelwalze empfehlenswert. Vor dem neuen tapezieren. Spachteln und grundieren dann geht das gut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,757
    normal wenn vorher nicht grundiert
    stimmt !!

    Das Papier ist nicht entscheidend für die impregnierung, die GKBI ist Kernimpregniert, also nicht tragisch.

    vor Tapezieren, wie Robby empfohlen hat.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Hohohoho

    Brauner.

    Ganz wurschtegal isses nu au net.

    Das "System" Gipskartonplatte besteht aus Rückseitenkarton-Gipskern-Ansichtsseitenkarton. Die Tragfähigkeit wir über diesen "Sandwich-Verbund " hergestellt/erreicht.

    Also nicht einfach "wüten" beim Tapete runtermachen. Zumindest net so, dass da xy% des Kartons/Papiers abgeschrappt sind. Laaaaange Einweichzeiten mit speziellem Tapetenlöser und besonnenes Arbeiten sind angesagt.

    MfG Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Gipskartonplatten auf Porenbeton
    Von Gasbetonbauer im Forum Trockenbau
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 21.02.2013, 14:25
  2. Was, wenn gemeinsch.Weg beschädigt wird?!
    Von Baui im Forum Bauüberwachung, Bauleitung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 20:56
  3. Risse zwischen Mauerwand und Gipskartonplatten
    Von Unregistriert im Forum Trockenbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2005, 17:42
  4. Anschluss Gipskartonplatten
    Von nw im Forum Dach
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2004, 22:06
  5. Abstand Gipskartonplatten zur Wand
    Von Wolfgang2003 im Forum Trockenbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.09.2003, 14:15