Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Ausgleichsmasse / Fließspachtel

Diskutiere Ausgleichsmasse / Fließspachtel im Forum Baumurks in Wort und Bild auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Azubi Kaufmann Einzelh.
    Beiträge
    4

    Ausgleichsmasse / Fließspachtel

    Hi!

    Weiß leider nicht, ob der Beitrag hier richtig ist. Ich bin Auszubildender in einem Baumarkt. Dort müssen wir sog. Warenberichte schreiben um uns Fachwissen beizubringen.

    Nun bin ich allerdings grad auf Ausgleichsmaße und Fließspachte gestoßen. Ich kenne bis jetzt nur Ausgleichsmaße zum Ausgleichen kleinerer Unebenheiten aber wann nutz ich Fließspachtel? Was sind die Unterschiede?

    Kann mir das jemand erläutern?

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß,
    Björn
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ausgleichsmasse / Fließspachtel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Ausgleichsmasse / Fliesspachtel

    unterscheidet man erstmal nach aufbauhöhe min/max zulässig und noch nach selbstnivellierend und standfest...

    mal in den Herstellerseiten gucken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Dort müssen wir sog. Warenberichte schreiben um uns Fachwissen beizubringen.
    Du meinst aber, daß Du da ausgebildet wirst???

    Für Dich ist es doof. Für mich, als Handwerker ist es gut, daß selbst bei der Ausbildung noch gespart wird.

    Sorry, aber der Baumarkt ist der schlimmste Wettbewerber, des ordentlichen Handwerks.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    http://www.sopro.de/products/tfp/fli...sen/index.html

    ...mal die Maus drüber bewegen - ganz schlüssige Aufschlüsselung.

    Nachtrag:

    @ Lukas - unfair!

    Wer sagt denn, dass Björn nicht noch Blut leckt und dahin wechselt, wo angeblich goldener Boden ist?

    Nachtrag II:

    Du meinst aber, daß Du da ausgebildet wirst???
    Sicher nicht - sonst würde er nicht fragen.
    Geändert von susannede (17.06.2007 um 21:45 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Azubi Kaufmann Einzelh.
    Beiträge
    4
    Danke für die schnelle Antwort Robby!!

    Hab jetzt mal auf der Quickmix Seite geschaut.

    Fließspachtel BAM

    Anwendung: Selbstverlaufende Ausgleichsmasse für Bodenunebenheiten. Auftragsstärke 0-10 mm. Selbstnivellierend, spannungsarm und rißfrei. Frostsicher nach Erhärtung.

    Untergrund: Estrich-, Beton- und Steinzeuguntergründe. Glatte oder dichte Untergründe mit quick-mix Elastic-Emulsion vorgrundieren und auf die noch mattfeuchte Grundierung den Fließspachtel aufbringen.
    Ausgleichsmasse flexibel AMF

    Anwendung: Selbstverlaufender Fließspachtel zum Ausgleich von Bodenunebenheiten. Auch für Holzuntergründe geeignet. Auftragsstärke 0-10 mm. Flexibel. Frostsicher nach Erhärtung.

    Untergrund: Tragfähige, verformungsfreie und saubere Untergründe. Holzuntergründe lückenlos mit quick-mix Elastic-Emulsion vorgrundieren.
    Ich glaub die haben in den Beschreibungen die Begriffe Ausgleichsmaße und Fließspachtel vertauscht. Aber bis jetzt habe ich nur Unterschiede bezüglich des Untergrunds gefunden.

    Das mit selbstnivellierend und standfest habe ich schon in Erfahrung bringen können :-).

    Kann mir jemand vllt. noch einen Hersteller mit besseren Datenblättern nennen oder mir noch etwas mehr Licht in die Sache bringen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Azubi Kaufmann Einzelh.
    Beiträge
    4
    Oh, da hat sich mein Beitrag mit euern überschnitten..

    @ susannede: Danke für deine Antwort :-). Werd ich mir gleich mal anschauen!

    @ Lukas: Naja die sparen nicht an der Ausbildung, wir erhalten sehr gute Seminare der Hersteller. Bin aber erst im ersten Ausbildungsjahr und ich werde im Betrieb im Bereich Bauelemente eingesetzt überwiegend aber im Holz-Zuschnitt.
    Es wird von mir erwartet das ich mich in der Abteilung auskenne und halt auch mit Baustoffen "umgehen" kann.
    Das die Baumarkt Branche dem Handwerk zu schlucken gibt ist wohl wahr.. Aber wie susannede sagt, wer weiß wie es noch weiter geht .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von susannede Beitrag anzeigen

    Nachtrag:

    @ Lukas - unfair!

    Wer sagt denn, dass Björn nicht noch Blut leckt und dahin wechselt, wo angeblich goldener Boden ist?
    Ist der Handel noch so klein, bringt er doch mehr als Arbeit ein.

    Ich empfinde mich nicht als unfair. Ich muß doch nicht alles verraten, was ich weiß. Das kann jeder haben, der von mir ausgebildet wird.

    Als unfair empfinde ich, daß die BM dem Kunden suggerieren, daß sie alles selbst könnten. Da gehts nur um Umsatz. Der Kunde ist aber zu blöd, das zu erkennen.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Janz verjessen!

    Den joldenen Boden, ja den kenn ich auch nur aus Überlieferungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901

    Och Lukas...

    streich im Bahnhof den Estrich golden.... Dann hast du das auch mal erlebt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Den joldenen Boden, ja den kenn ich auch nur aus Überlieferungen
    ...doch ich kannte da mal einen Schreiner, der sass auf seinem Holz und baumelte mit den Beinen und wartete auf Kunden, die bereit waren, seine Preise zu zahlen.

    Komischerweise kamen die damals auch - heute gehen die in Baumarkt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Ich mal Holz mit nix an!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Azubi Kaufmann Einzelh.
    Beiträge
    4
    @ Lukas:
    Ich kann deinen Standpunkt zum Teil gut verstehen die Branche drückt die Preise ziemlich. Allerdings finde ich das man Wissen doch weitergeben kann? Ich tue dies stets gern, wenn ich helfen kann. Ich denke man sollte nicht alle BM Mitarbeiter über eine Kante schieben..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Siehste Susi,

    so jung bin ich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Ne Björn,

    ich schieb Dich über keine Kante. Deine Beweggründe sind auch nur die besten.
    Aber warum sollte ich den direkten, ruinösen Wettbewerb, fördern?

    Wennste mal ne ernste Frage hast, dann darfste mich auch immer fragen.

    Aber hier scheint mir, daß zu viel verlangt wird.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von operis
    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Am Stadtrand von Berlin
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    2,126
    Ich möchte hier mal dem Lukas zur Seite stehen. Natürlich gibt es im BM nicht nur Mist, aber dem Kunden werden Produkte verkauft, deren fachgerechte Anwendung er gar nicht objektiv einschätzen kann.

    Handwerksarbeiten werden mit halbnackten, lachenden Frauen dargestellt, dem ist aber nicht so. Was dabei rauskommt, kann sich jeder vorstellen. Wieso sollte ein DIY aus einer Arbeitsanweisung des Baumarktes mehr lernen als ein Handwerkslehrling in 3 Jahren Ausbildung bzw. im täglichen Arbeiten auf der Baustelle?

    Und das ist der Beschiss, das wäre genauso als wenn Mercedes seine Autos in Einzelteilen verkauft, 2000 Dollar Preisnachlass gibt und eine CD ROM, wie die Karre zusammen geschraubt wird.


    operis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Holzbalkendecke Ausgleichsmasse
    Von jimmi im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2005, 13:47
  2. Fließspachtel und Spachtelzahnungen
    Von Eberh@rd im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2004, 16:57