Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 40
  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    NRW
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    1

    Archiktenhaus vs. Fertighaus

    Hallo,

    wir stehen vor dem Schritt, ein Haus zu bauen, nur stellt sich uns die Frage, Fertighaus oder Architektenhaus.

    Wir wollen kein 0815-Haus, was an jeder Straße zu sehen ist, wollen was "eigenes", modernes.


    Die meisten Fertighausfirmen können nur den Grundriss ändern bzw. individuell planen, aber das Äußere steht über die Modellhäuser fest, oder irre ich mich?


    Wir kennen nur
    ********* und ************.... sicherlich gibt es mehr Fertighausfirmen, aber das sind, finden wir, die bekanntesten. Berichtigungen sind erwünscht


    Zum Haus:
    Das Haus sollte so um die 200qm Wohnfläche haben.

    Eine Doppelgarage und ggf. Voll- oder Teilunterkellert sein.


    Die Garage sollte eine Fertiggarage sein.
    Das Äußere kann man ja dem Haus angleichen.

    Wir haben ein paar Neubausiedlungen uns angeschaut und festgestellt, dass die Garagen NIE ans Haus angeschlossen sind. Jedoch das möchten wir, sprich von der Garage ins Haus und andersrum.

    Woran liegt es, dass Garage und Haus nicht ein Ganzes darstellen?


    Auch der Keller sollte ein Fertigprodukt sein.


    Würde von ein paar Bauherren erfahren, wie ihre Erfahrungen so sind.

    Auch Bauunternehmer dürfen sich melden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Archiktenhaus vs. Fertighaus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    St. Ingbert
    Beruf
    Nix am Bau
    Beiträge
    134
    Genau das gleiche wollten wir auch, nämlich was Individuelles. Geht leider nicht wirklich per Fertighaus. Wir sind zum Architekten und atm mitten in der Bauphase. Bis dato haben wir nichts bereut.

    Nur die Garage wird bei uns anders, Grundstücksbedingt steht sie nicht am Haus, sondern 10m entfernt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    da würde mich mal echt die vorgelperspektive interessieren.

    da parkt doch keine sau, wenn man zum eigenen haus mit stellplatz schon die einkaufssachen so weit tragen muss. ich hab nicht mal nen carport und habe 1,50 m von autotür zum eingang. das ist echt geil.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    St. Ingbert
    Beruf
    Nix am Bau
    Beiträge
    134
    Wir haben direkt am Hauseingang noch 2 Stellplätze.

    Unser Grundstück ist in L Form, das untere Teil des L ist für die Garage (11 x 8,50).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Z
    Beruf
    IT-Spezi
    Beiträge
    466
    nun meine Erfahrungen als Bauherr habe ich hier schon mal beschrieben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    hat jemand meinen geänderten beitrag gelöscht? ich hatte fehler korrigiert. geht halt ned anders, wenn man nicht mal mehr editieren kann. vielleicht löscht man dann besser den fehlerhaften.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000
    Also ich weiß nicht, mit wem ihr alle geredet habt, mit uns jedenfalls nicht. Sonst würdet ihr nicht solche haarsträubenden Sachen erzählen! Unsinn ist die Meinung, dass ein Fertighaus nicht individuell gebaut werden kann. Und ich spreche nicht nur von unserer Firma. Es gibt auch einige andere, wenn auch wohl sehr wenige, o.k. Man muss die halt kennen. Aber für mich sieht die Wahrheit genau andersherum aus: Wir haben noch kein einziges Typenhaus gebaut. Und es geht auch nicht darum, in eine feststehende Hülle nur unterschiedliche Grundrisse hineinzumixen, sondern wir planen selbstverständlich von Null an und von innen nach außen unter Zugrundelegung der Grundstückssituation und natürlich den Wünschen und Bedürfnissen des Bauherrn. Allerdings gebe ich zu, dass wir noch keine Fassade aus Fliesen und auch keine aus Blech oder anderem Metall hatten. Aber möglich wäre dies selbstverständlich. Wenn es denn passt.

    Was soll denn "individuell" überhaupt heißen? Gibt es schon konkrete Vorstellungen oder geht es mehr darum, vor allem anders als andere zu bauen. Ein guter Architekt wird übrigens keineswegs blind alles verwirklichen, was manche Bauherren sich so ausmalen. Denn er hat nicht nur eine Verantwortung, sondern auch einen Ruf zu verlieren. So habe ich z.B. einmal abgelehnt, ein typisches schwedisches "Herrenhaus" mit "italienischen Säulen" zu verzieren. Ich schüttele mich heute noch bei der Vorstellung. Aber mit niveauvollen Bauherren kann man ja vernünftig reden, sie lassen sich, wenn es geboten ist, vom Fachmann durchaus offen beraten und auch überzeugen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Z
    Beruf
    IT-Spezi
    Beiträge
    466
    mag ja sein, dass Du das besser machst, aber mit jedem kann man leider nicht reden
    ich denke das Problem ist nicht, dass die Fertighausbauer nicht planen können, sondern dass der zukünftige Bauherr manchmal noch nicht genau weiss, was er genau will. Bei uns gab es 2 Situationen:

    der Fertighausbauer: WIR sollten ihm sagen wie es denn werden sollte... zusammen mit einem Planer VOR dem PC am CAD! Was soll dabei rauskommen??? (ich hab die "Entwürfe" noch und mich schüttelt es noch heut, wenn ich das sehe)

    der Architekt: Vorgespräch, dann viel Material (Fotos, Magazine, Zeitschriften, Bildbände...) mit nach Hause gegeben, neuer Termin nach einer Woche, wo wir ihm gesagt haben, was uns von den mitgegebenen Sachen gefallen hat und was eher nicht. Daraus hat ER UNS einen Vorschlag gemacht, der zugeschnitten auf unser Grundstück war. Alles erklärt, warum das so vorgeschlagen wird und was die Idee dahinter ist.

    nach den beiden Erfahrungen war uns klar mit wem wir bauen und auch jetzt wo das Haus steht, würde ich es wieder so und nicht anders machen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Du hast hier zwar ...

    ... aus meiner Signatur geklaut

    aber das sei Dir in diesem Fall verziehen .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von schmied
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Speckgürtel Hamburg
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    14
    nabend leute. bin hier ganz neu im forum und habe diesen thread hier entdeckt. vielleicht kann ich dazu ja auch etwas sagen...

    ich denke die entscheidung, was für ein haus man baut/kaufen will hängt von so vielen unterschiedlichen faktoren ab, wie es auch wünsche unter den kunden gibt. ich glaube nicht, dass es eine methode gibt, die die beste unter allen ist. insofern muss ich torsten hier recht geben - auch holzständerwerk-häuser lassen sich durchaus sehr individuell planen und bauen. zu guter letzt hängt es doch auch immer vom geldbeutel ab, was man sich leistet kann und was nicht.

    @VWFan: was bedeutet denn für dich 0815-haus, was man an jeder strasse sieht??? es gibt soooo viele hausbaufirmen, da kann ich mir nicht vorstellen, dass ihr da nix findet, was so annähernd in eure richtung geht?! denn dann könnte man immer noch reden und fragen, ob das ein oder andere noch umgestaltet werden kann.
    aber vorsicht: unsere erfahrung mit "unserem" fertighaushersteller zeigte auch ganz schnell, wenn du etwas anderes, als das musterhaus haben möchtest, dann kostet jede verschobene wand extra geld. ob das im endeffekt vielleicht sogar noch baumaterial sparen würde oder nicht, spielt dabei keine rolle.
    den nachteil beim architekten sehe ich ganz klar darin, dass der für jede angefangene dienstleistungsstunde geld sehen will. ob das ergebnis am ende das ist, was man will, sei denn dahin gestellt. ich würde heute auch einiges anders machen.

    ach übrigens: trotz unseres fertighauses habe ich sämtliche gewerke im innenausbau selbst vergeben und mir durch div. angebote die firmen dazu rausgesucht. es geht also auch hier
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Angestellter
    Benutzertitelzusatz
    Anwalt
    Beiträge
    335
    Zitat Zitat von schmied Beitrag anzeigen
    den nachteil beim architekten sehe ich ganz klar darin, dass der für jede angefangene dienstleistungsstunde geld sehen will.

    Das ist eine eine völlig unzutreffende Aussage, sobald die für das Honorar anrechenbaren Kosten über 25.564,99 EUR liegen und es um die Abrechnung von Grundleistungen geht. Das Honorar ist dann über Tabellenwerte festgelegt.
    MFG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von schmied
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Speckgürtel Hamburg
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von lawyer Beitrag anzeigen

    Das ist eine eine völlig unzutreffende Aussage, sobald die für das Honorar anrechenbaren Kosten über 25.564,99 EUR liegen und es um die Abrechnung von Grundleistungen geht. Das Honorar ist dann über Tabellenwerte festgelegt.
    MFG
    wenn das richtig ist, was du schreibst, wäre das ja prima :Roll
    dann könne ja jeder erst einmal zum architekten rennen, sich vorschläge und vielleicht skizzen machen lassen und wenn es einem dann nicht gefällt, na dann zahlt man halt nicht. cool...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Angestellter
    Benutzertitelzusatz
    Anwalt
    Beiträge
    335
    Zitat Zitat von schmied Beitrag anzeigen
    dann könne ja jeder erst einmal zum architekten rennen, sich vorschläge und vielleicht skizzen machen lassen und wenn es einem dann nicht gefällt, na dann zahlt man halt nicht. cool...
    auweia! Herr Dühlmeyer, übernehmen Sie! ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    wasweissich
    Gast
    so bist du halt drauf , darum auch ein fertighaus in dessen preis die einmalige entwurfleistung zum zweihundertsechsundsechzigsten mal eingerechnet und von dir bezahlt wurde , sowie die ganzen vertriebskosten und und und...........gig

    j.p.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Holzhausunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Beiträge
    2,000
    "so bist du halt drauf , darum auch ein fertighaus in dessen preis die einmalige entwurfleistung zum zweihundertsechsundsechzigsten mal eingerechnet und von dir bezahlt wurde , sowie die ganzen vertriebskosten und und und...........gig"

    wassweißich, das ist ebenfalls grober Unfug! Nichts als Demagogie! Man kann doch einfach die Gesamtkosten eines Hauses einmal vom Architekten, einmal vom Unternehmer direkt, miteinander vergleichen. Nur dieses Ergebnis zählt, nicht die teilweise haarsträubenden Pro-und-Kontra-Behauptungen. Und dann wird man möglicherweise darauf kommen, dass sich die Gesamtkosten nicht wesentlich unterscheiden. Aber es kann sich auch im Einzelfall anders verhalten. Z.B. müsste man strenggenommen exakt den gleichen Entwurf nehmen, aber auch die gleiche Bauausführung und den gleichen Bauumfang. Deshalb wird jeder Vergleich nur näherungsweise gültig sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen