Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Laupheim
    Beruf
    Maschinenbaumechaniker
    Beiträge
    54

    Heizungsmischregler undicht

    Hallo, und zwar hab ich heute Wasserflecken auf dem Boden bemerkt und an dem Gehaeuse des Mischers Tropfen gefunden.Da im mom keine Heizung benoetigt wird und das Wasser kalt ist wird da wohl ne Dichtung zualt sein oder vielleicht auch nur Schrauben locker.

    Von hinten sieht man nur auf ein Gußgehaeuse mit den 4 Anschlueßen diese sind auch dicht nur Stirnseitig ist ein Flansch und dort sieht man die Tropfen herunterfließen.

    Jetzt meine Frage kann man die Schrauben vorne am Regler-also die Schlitzschrauben bedenken los oeffnen oder kommt man da schon mit Wasser in Kontakt?In der Anleitung die dabei ist (Weisshaupt Thermounit) wird es leider nicht sehr detailliert beschrieben.

    Oder Finger weglassen und den Installateur des Vertrauen kommen lassen?

    Mfg
    Thorsten

    PS:Ich haenge mal ein Foto mit ran das betreffende Geraet ist rot markiert.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizungsmischregler undicht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Hallo Thorsten

    ... die Leute mit Ahnung wissen was ein Mischer ist und denen ohne nützt der rote Kreis auch nichts....

    Wenn das Wasser vorne herausläuft ist die Welle undicht.
    Ob (in diesem Fall oder überhaupt) die Welle neu abgedichtet werden kann, kann ich dir nicht sagen.
    Dazu müsste man auch wissen, welches Fabrikat eingebaut wurde (Weißhaupt kauft die Dinger wahrscheinlich zu).
    -
    Fürs erste kanns du den Stellmotor abnehmen ...danach die Heizung ggf drucklos machen ...
    und wenn du nicht weiterkommst holst du den Heizungsbauer oder kaufst einen neuen Mischer (gleiches Modell)

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Laupheim
    Beruf
    Maschinenbaumechaniker
    Beiträge
    54
    Hallo sorry dachte der ist vielleicht auch von Weisshaupt.Hersteller ist Landis&Gyr SQA31-werde mal danach googeln.

    Mfg
    Thorsten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2007
    Ort
    Laupheim
    Beruf
    Maschinenbaumechaniker
    Beiträge
    54
    So da bin ich nochmal also der Vorbau der elektrische Teil ist wohl von Landis&Gyr und der hintere Teil ist ein VCA 41 von der Fa. Brötje.Kann ich den elektrischen Teil einfach so vom mechanischen loesen ohne das gleich das Wasser herausschießt?

    Hab da jetzt mal nen Foto im Inet gesehen und verstehe was du mit der Welle meinst.Also wenn es da raustropft dann ist wohl keine Dichtung irgendwo dazwischen da wird wohl der Installateur nen neuen Vierwegemischer einbauen muessen.

    Lese aber gerne noch weiter Tips wenn moeglich auch von einem Installateur.

    Mfg
    Thorsten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ..es würde mich wundern wenn da Wasser herauskäme...der Stellmotor ist vermutlich wie bei mir aufgesetzt und mit zwei Schrauben am Gehäuse befestigt.
    Die Dichtung kann im Gehäuse des Mischers eingebaut sein (O-Ring?). Man muss sie also nicht sehen....
    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen