Ergebnis 1 bis 5 von 5

Wasseraustritt Rohrtrenner nach Druckabfall

Diskutiere Wasseraustritt Rohrtrenner nach Druckabfall im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Merchweiler
    Beruf
    Vertriebsinnendienst
    Beiträge
    46

    Wasseraustritt Rohrtrenner nach Druckabfall

    Hallo und guten Morgen,

    kleiner Notfall: gestern Nachmittag hat unser Wasserversorger das Wasser wegen eines Rohrbruchs in unserer Strasse für 6 Stunden abgestellt.

    Nach ca. 4 Stunden war aus unserem Hausanschlußraum ein plätschern zu hören. Grund: der Rohrtrenner hatte geöffnet.

    Das Wasser lag auf dem Boden. Ich habe dann den Haupthahn zugedreht. Das Wasser hörte auf zu laufen.

    Laut meinem Installateur muß das so sein, sobald der Druck im Hausleitungssystem auf einen bestimmten Wert abfällt. Es können so bis zu 40 Liter aus dem System auslaufen.

    Was bitte macht das für einen Sinn? Was, wenn wir zur Arbeit oder im Urlaub gewesen wären? Dann hätten sich 40 Liter Wasser in unseren HAR ergossen.

    Komisch war auch, dass das Wasser aufhörte, aus dem Rohrtrenner zu fließen als ich den Haupthahn zudrehte. Dort kommt das Wasser von der Strasse und nicht aus dem Haus. Eigentlich hätte ich doch die Ventile zu en Hauskreisläufen zudrehen müßen...?

    Kurze Beschreibung der Wasseranlage in der Reihenfolge Strasse - Wasserkreisläufe: Hauptwasserhahn - Wasseruhr - Absperrventil - Wasserfilterspüler - Rohrtrenner - Ventile für Hauskreisläufe OG, EG und Heizung.

    Was können wir tun, damit das Wasser in solchen Fällen nicht aus dem Rohrtrenner auf den Boden läuft? Kann man den Rohrtrenner an den Kanal anschliessen? Oder wie groß muß der "Bottich" sein, den ich da unterstellen soll? Oder jedes mal das Wasser abdrehen und die Ventile Hauskreislauf schliessen, wenn wir das Haus verlassen? Diesmal hatten wir Glück, dass wir zu Hause waren. Der Mann von der Wasserversorgung war auch superfreundlich und ist auf einen kurzen "Sprung" vorbeigekommen. Er meinte irgendwie sollte hinter den Rohrtrenner noch ein Rücksperrventil oder sowas. Laut Telefonat mit meinem Sani-Installateur gestern abend sei das alles so richtig. Es sei normal, dass das Wasser ausläuft. Das hilft uns aber nicht...

    P.S. Meine Unsicherheit besteht auch darin, dass ich vermute, dass das Wasser gar nicht vom Haus kam, sondern von der Strasse, das die Wasserversorger das Wasser mehrmals wieder auf-und abgedreht hatten, um die Dichtigkeit des reparierten Rohres zu testen. Insgesamt dreimal. Das heißt, mein Rohrtrenner war noch in Trennstellung und der Druck des "Strassenwassers" reichte noch nicht aus, ihn wieder auf "Durchfluß" zu stellen. Das wäre dann beim nächsten Fall der Supergau. Dann bleibt es bestimmt nicht bei "nur" 40 Litern...

    Hat einer von Euch einen Tipp?

    Vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasseraustritt Rohrtrenner nach Druckabfall

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Was ist das *genau* für ein Rohrtrenner ?
    Hersteller, Typ ... ev Bild ?

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Merchweiler
    Beruf
    Vertriebsinnendienst
    Beiträge
    46
    Es handelt sich um einen Honeywell-Brauckmann Rohrtrenner mit Einbauart R295 Betriebsdruck max. 16 bar Ansprechdruck 1,5 bar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Frag mal Deinen Installateur, wo er das Abflußrohr versteckt hat:

    "Einbauart 1
    (Rohrtrenner ist ständig in Durchflußstellung), nach DIN 3266.
    Gehäuse aus Rotguß, PN 16, Schließkörper aus hochwertigem Kunststoff, mit Manometer und angebautem Ablauftrichter zum Anschluß von 40 mm Kunststoffrohr oder Gewinderohr R 1˝, beidseitig
    Verschraubung mit Innengewindetüllen, mit integriertem Rückflußverhinderer."
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Frag mal Deinen Installateur, wo er das Abflußrohr versteckt hat:
    Wahrscheinlich da wo es hingehört: Im Bad
    (sorry, simply couldn't resist)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen