Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Vertriebsmensch
    Beiträge
    93

    Hilfe! Kosten Tragwerksplanung - Erfahrung bei EFH

    Hallo zusammen,

    wir sind dabei ein EFH zu planen und haben letzte Woche den Bauantrag eingereicht. Die abgeschätzten Nettobaukosten belaufen sich auf ca. 185.000 €.
    Prompt haben wir auch die erste Abrechnung von unserem Architekten bekommen.
    Wir waren jedoch sehr überrascht, denn es wurden neben den Architektenleitungen (§32 HOAI) LP 1-4 auch noch separat ein Wärmeschutznachweis (800€) und LP 1-2 der Tragwerksplanung (§64 HOAI) in Rechnung gestellt.
    Nun zur Frage. Wir sind davon ausgegangen, dass die Statik (mein Verständnis von Tragwerksplanung) Bestandteil der Architektenleisung ist. Dem scheint wohl nicht so zu sein.

    Jedenfalls verlangt man nun für die LP 1-2 der Tragwerksplanung 1.230€ (Netto) und bis Bauende sogar knapp 9.500€!!!!! Selbstverständlich zusätzlich zu den Architektenkosten.

    Nach ersten Rückfragen an Freunde und Bekannte, konnte uns keiner auch nur annähernd derart hohe Kosten bestätigen.

    Mich würde deshalb interessieren, wie das die Experten hier sehen.

    Danke schonmal für Eure Antworten.

    vG
    Patti
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe! Kosten Tragwerksplanung - Erfahrung bei EFH

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Im neuen forum
    Beruf
    Dipl. Pädagoge
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Beiträge
    933
    Moien Patti,
    Grundsätzliches zu dem Thema findest Du hier:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=485

    Viele Grüße,
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    das honorar für twp ist nicht mit dem arch.honorar abgegolten.
    wenn alle von der hoai beschriebenen twp-leistungen erbracht und damit
    abgerechnet werden, ist die gesamthöhe .. darstellbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Vertriebsmensch
    Beiträge
    93
    Hi mls,

    sind denn alle twp-leistungen für ein EFH überhaupt nötig?

    vG
    Patti
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ganz klar: jain

    ja - bspw. bei entspr. hohem techn./wirtsch. anspruch
    dann ist das "normalprogramm" erforderlich

    nein - bspw. bei bautauglichen werkplänen
    dann ist weniger als das "normalprogramm" erforderlich

    nein - bspw. bei untauglichen werkplänen
    dann ist mehr als das "normalprogramm" erforderlich

    das wird normalerweise vorher zwischen bauherr und twp
    besprochen, der architekt hat den bauherr zu beraten.
    der leistungsumfang und das honorar wird schriftlich fixiert ..
    dachte ich bisher
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Vertriebsmensch
    Beiträge
    93
    Naja schriftlich fixiert ist es ja auch. Nur hatten wir zu diesem Zeitpunkt keine Ahnung was da auf uns zu kommt (finanziell).
    Naja also wenn ich Dich richtig verstanden habe erachtest du 9.500€ für ein EFH für normal und nix besonderes.

    Wie kann ich denn nachvollziehen, ob der TWP auch tatsächlich seine Leistungen erbracht hat? Bisher habe ich nämlich nix davon gesehen.

    Grüße
    Patti
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    wenn es etwas schriftliches gibt - was steht da drin?
    der bauherr beauftragt und zahlt? mehr nicht?
    kein wort über das, was geleistet werden soll?
    merkwürdige sitten ..

    ich habe nichts dazu geschrieben, ob ich 9500 euro als "normal und nix
    besonderes" erachte und auch die hoai selbst ist nur ein grundgerüst.

    m.e. ist inzwischen jedes efh ein einzelfall - der eine einzelfall kann für
    weniger als 100% aller hoai-posten überaus auskömmlich sein - der andere
    einzelfall bringt vielleicht 160% des grundhonorars und kostet 4-mal
    soviel zeit ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Vertriebsmensch
    Beiträge
    93
    also ganz so schlimm ist es nun nicht
    im Vertag steht natürlich eine kurze Beschreibung zu jeder Leistungsphase.
    Allerdings ist mir als Leihe unklar, was der Output des Ganzen sein wird.

    Beim Architekt ist das eher vorstellbar: Entwürfe, Pläne, Ausschreibung, Bauleitung etc..
    Beim TWP ist mir nicht klar was ich davon habe und wie ich nachvollziehen kann ob er sein Geld wert ist.
    Nun habe ich eine Rechnung zu LP 1 und 2 (Grundlagenermittlung & Vorplanung). Ich setze mal voraus dass mein Architekt dies in Zusammenarbeit mit dem TWP erledigt hat. Nur kann ich das Ergebnis irgendwo erkennen? Oder muss der TWP in dieser Phase nur den Entwurfsplan unterschreiben und fertsch isses? Dafür 1.500€ zu zahlen ist schon eine Ansage.

    Gruß
    Patti
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    frag doch mal deine planer, ob die lph 1 und 2 des twp als
    erfüllt anzusehen ist - und was du dafür bekommst

    in der lph 1 stellt der twp dem bauherren "komische" fragen,
    in der lph 2 zeigt er ihm erste resultate ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen
    in der lph 1 stellt der twp dem bauherren "komische" fragen,
    in der lph 2 zeigt er ihm erste resultate ..
    kann ich bestätigen
    und am Schluß kommt eine optimierte (Material, Zeit, Qualität,...) Tragwerks-Lösung (Bodenplatte, Mauern, Dachstuhl...) heraus

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Hamburger Umland (SH)
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    288
    Bin kein Experte, aber 9500.- für den TWP bei einem EFH, das 185.000 Euro kostet, halte ich für mehr als krass. Oder ist es eine Stahlglaskonstruktion mit freitragenden Decken und Rundbögen, das ganze halb unter Wasser? Dann ja.

    Mal als Vergleich: Bei uns waren es ca. 230TE netto Baukosten, der TWP hat 4000.- inkl. Statik, Wärmeschutznachweis und Bewehrungspläne gekostet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von greentux
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Ingenieur ET
    Beiträge
    1,231
    Bei mir sind zwei Ordner herausgekommen. Falls das die Frage war. Voll mit Berechnungen, Plänen, Bewehrungsplänen usw usf.
    Weiterhin sind ein Fundament und ein Dachstuhl herausgekommen.
    Beim Fundament sagt mein Nachbar immer "Mensch, so langsam hab ich Angst, das unser Haus nicht mehr lange steht". Beim Dach fragt der Zimmermann immer, wo er denn die Plattform für den Hubschrauber anbringen soll
    Spaß beseite. Ich sehe jedenfalls, das da einige Arbeit erbracht wurde (Die Werte in den Ordner beziehen sich auch auf MEIN Haus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Hamburger Umland (SH)
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    288
    Zitat Zitat von greentux Beitrag anzeigen
    Bei mir sind zwei Ordner herausgekommen.
    Gerade bei Statiken ist Masse oftmals nicht gleich Klasse. 90% von Deinem Ordner sind Computerausdruck. Aber ob die Lasten passen und richtig weiterverfolgt wurden ... who knows. Ich habe mich durch den Wust durchgekämpft und doch glatt ein paar Fehler entdeckt. Deshalb gab's aber auch keinen Rabatt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von greentux
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Ingenieur ET
    Beiträge
    1,231
    Ich finde es immer genial, wie die Leut hier ihre Glaskugeln nutzen.
    90% meines Ordners sind HANDGESCHRIEBEN. Ich hatte gedacht "huch, Steinzeit?". Aber das scheint auch heutzutage im EFH Umfeld schneller zu gehen, als mit dem PC. Kann auch sein, das es an der Sonderheiten unseres Hauses liegt.
    ich wollte ja nur mal zeigen, das auch etwas "rauskommt" beim Statiker.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Hamburger Umland (SH)
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    288
    Na dann soll mal ein twp hier klarstellen, was heute bei EFH Statiken state-of-the-art ist.

    Dir greentux jedenfalls Glückwunsch zu diesem Statiker. 2 breite Ordner (Vermutung) handgeschrieben, Respekt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen