Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Cutter
    Beiträge
    9

    zwei 66 x140 doppel-T Stahlträger so stabil wie ein 100x200?

    hallo,

    kann mir vielleicht jemand sagen ob zwei parallel verbaute 66 x 140 doppel-T Stahlträger mindestens so stabil bzw. tragfähig sind wie ein 100 x 200 doppel-T Träger? Bei gleicher Stahlqualität usw.

    gruß dennis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. zwei 66 x140 doppel-T Stahlträger so stabil wie ein 100x200?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    ja.
    nein. sind sie nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Cutter
    Beiträge
    9
    Hallo,

    wie hoch ist der unterschied in der belastung bei 5m lichter weite?
    Gruß Dennis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zu groß, um weiter drüber nachzudenken - egal, an was Du denkst!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    umdenken der statikus ermittelt zuerst die belastung und macht dann die dimensionierung des unterzuges. macht dir hier aber keiner.
    falscher ansatz

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    gunther: Hat der Statikus doch auch gemacht. Er bemisst einen IPE200. Nun hat der Fragesteller aber wohl noch IPE140 'im Keller oder der Garage'.

    So versteh ich das.

    Aber wie schon von allen geschrieben, funktioniert das so nicht. Einfach den Statiker bitten wie die IPE140 untergebracht werden können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    wie hoch ist der unterschied in der belastung bei 5m lichter weite?
    Gruß Dennis
    hallo
    dann versteh ich die verdrehte formulierung aber garnicht.
    fragestellung macht doch überhaupt keinen sinn der sitzt doch falschrum uuff´m gaul.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    gunther: Ich gebe Dir 100% Recht, dass das verdreht formuliert ist. Muss man bisschen rein interpretieren; Frage soll wohl bedeuten: Wie tragfähig sind die beiden kleinen Profile zusammen gegenüber einem großen? Das dann halt über die Belastung ausgedrückt...

    Wunschantwort für den Fragesteller wäre jetzt "Die beiden kleinen Profile können mindestens die gleiche Belastung aufnehmen wie der eine große".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Die Antwort "nein" war schon gekommen. Zur Erläuterung: einfach mal Wy (Wert für Spannungsnachweis) und Iy (Wert für Durchbiegung) vergleichen.

    Profilreihe IPE IPE
    Nennhöhe 140,00 200,00
    h [mm] 140,00 200,00
    b [mm] 73,00 100,00
    Iy [cm^4] 541,22 1.943,16
    Wy [cm^3] 77,31 194,31
    Geändert von Thomas Traut (10.11.2010 um 13:39 Uhr) Grund: Tabelle gekürzt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476

    Stahl

    grundsaetzlich haben alle stahltraeger die gleiche stabilitaet. die groesseren traeger koennen u. u. mehr last aufnehmen.

    freundliche gruesse aus berlin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    40
    also was man unter gleicher Stabilität dann auch bitte verstehen mag.


    Grundsätzlich haben unterschiedliche Träger eine andere Tragfähigkeit und eine andere Verformung.
    Beide Nachweise müssen eingehalten sein.
    Thomas traut hat leider die falschen Trägerwerte angegeben denn die 140/66er sind dann wohl eher I Träger und keine IPE s

    Vor allem kann und will dir hier niemand helfen. Nicht aus bösheit, sondern weil du
    a) durch die Beschreibung der Trägerwerte und die Art der Fragen, deutlich machst das du fachfremd bist. Dinge die dir unwichtig erscheinen können, könnte ganz entscheidend sein.
    b) wir haben keine Ahnung wie der IPE 200 überhaupt gewählt wurde oder obs vieleicht nicht och ein IPEa 200 ist..
    Selbst wenn wir die Biegetragfähigkeit in eine Richtung vergleichen könnte dein 200x100 Träger auf zweiachsige Biegung bemessen sein, könnte auch für die Wechsellasten aus dem Dachverband bemessen sein, dann auf Druck und die Knickbemessung war entscheidend.
    eventuell werden später die 200 mm höhe benötigt, du legst dann einfach füllhölzer rein, hast dann aber plötzlich keine Träger mehr die im Obergurt gehalten sind, und der Biegedrillknicknachweis klappt nicht mehr
    usw. usw.

    Aufgrund der Angaben kann mir dir keine Hilfe anbieten außer, geh zu deinem Statiker und schlag ihm die 140/66er vor.
    der sagt dir dann wieviele in welchem Abstand, oder er sagt eben no-go!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    grundsaetzlich haben alle stahltraeger die gleiche stabilitaet.
    Na dann Da muss ich wohl was verpasst haben.

    Zitat Zitat von aurellie Beitrag anzeigen
    Thomas traut hat leider die falschen Trägerwerte angegeben
    Wenn's mit IPE nicht klappt, geht's mit I erst recht nicht. Die Werte habe ich nur zur Veranschaulichung nebeneinandergestellt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    grundsaetzlich haben alle stahltraeger die gleiche stabilitaet.
    hallo rolf
    was bei allen stahlträgern gleich ist sind die stoffwerte. stabilität ist das ergebnis des nachweises z.b knicken bei stützen etc.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    was bei allen stahlträgern gleich ist sind die stoffwerte.
    Noch nicht mal das. Heute sind es S 235 und S 355 gebräuchlich, ehemals St 37 und St 52. Je nach Alter könnten gebrauchte I(NP)-Träger auch St 34, St 42, St 44 oder St 48 sein. Das aber nur am Rande für Interessierte. Die Ausgangsfrage ist ja längst beantwortet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen