Ergebnis 1 bis 4 von 4

Ungleichmässige Anzahl an Heizkörpern je Verteilstrang?

Diskutiere Ungleichmässige Anzahl an Heizkörpern je Verteilstrang? im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beruf
    IT-Spezialist-Netzwerke
    Beiträge
    62

    Ungleichmässige Anzahl an Heizkörpern je Verteilstrang?

    Hallo, wir sind kurz davor unsere Heizungsrohre im Altbau auszutauschen.
    Wir haben 3 Etagen und 4 Versorgungsschächte, da an einem Strang aber nur zwei Heizkörper (jeweils ein Schlafzimmer) angebunden ist, stellt sich die Frage ob wir auch mit 3 Heizsträngen auskommen?

    Die Verteilung der Heizkörper würde dann wie folgt aussehen.

    Strang 1: 3 Heizkörper ( 2x Kinderzimmer & 1x Küche)
    Strang 2: 4 Heizkörper ( 2x Esszimmer, 1x Wohnzimmer, 1x Schlafzimmer)
    Strang 3: 8 Heizkörper ( 2x Wohnzimmer, 3x Bad, 2x Schlafzimmer & 1x Büro)

    Alternativ würden über den Strang 4 die beiden Schlafzimmer versorgt werden können, wodurch Strang 3 dann 6 Heizkörper zu bedienen hätte.

    Kaufe ich mir durch die ungleichmäßige Heizkörperverteilung irgendwelche Nachteile ein? Vorteile sind weniger Stemmarbeiten und weniger Verrohrung.

    Danke bereits für eure Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ungleichmässige Anzahl an Heizkörpern je Verteilstrang?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ob 2 Heizkörper, 3 Heizkörper, 10 Heizkörper, oder mehr pro Strang, das ergibt sich aus der Rohrnetzberechnung. Machbar ist (fast) alles.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Monheim am Rhein
    Beruf
    IT-Spezialist-Netzwerke
    Beiträge
    62
    Danke dir. Dann kann ich mit diesem Wunsch ja nun zum Heizungsbauer meines Vertrauens gehen.
    Gruß, Mike
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Jepp. Rohrnetz berechnen, anhand der Rechenwerte hydraulisch abgleichen, und das war´s. Wichtig ist, dass jeder Heizkörper genau den Volumenstrom bekommt für den er berechnet ist. Dabei geht´s nicht um x Nachkommastellen, aber völlig ohne Abgleich ist die Gefahr groß, dass einige Heizkörper überversorgt, andere unterversorgt werden.

    Sollte für einen Heizungsbauer eine der leichtesten Übungen sein.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen