Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    62

    Keller => Wäsche trocknen bei KWF XX Haus

    Hallo,

    ich / wir sind Bau-Frischlinge ... lesen uns ein ..

    Beide - meine Frau und ich - "wollen" einen Keller und streben ein energieffizientes Haus an (ohne mich auf einen KFW Wert festlegen zu wollen).

    Ziel vom Keller (der Prio nach geordnet):
    Lagerfläche / Haustechnik
    Wäsche trocknen (ja wir schmeißen nicht alles in den Trockner)
    ggf Gästezimmer (wenn es nicht mehr in das EG/OG passt)
    Werkstatt

    Wie lässt sich ein Keller mit einer "dichten Hülle" vereinbaren. Muss der Keller dann nicht in die Belüftung des Hauses integriert werden?

    Schimmel im Keller ist nciht unser Ziel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Keller => Wäsche trocknen bei KWF XX Haus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    273
    Hallo,

    bei uns ist der Keller auch an die Lüftungsanlage angeschlossen. Im Winter ist das super, da könntest Du da auch Wäsche trocknen.

    Im Sommer muss man aufpassen (wie auch beim normalen Lüften), dass es im Keller nicht zu feucht wird, da die warme Luft sehr viel Feuchtigkeit speichern kann.

    Ich habe die Lüftungsanlage so programmiert, dass sie von 0:00 bis 6:00 Uhr stärker lüftet, tagsüber nur minimal. Noch besser wäre es, wenn sie sich tagsüber ganz abschalten ließe, das geht aber leider nur per Hand.

    Ob man den Keller zwingend an die Lüftung anschließen muss, kann ich Dir nicht sagen.

    Gruß,

    t-b
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    5
    Unser Heizungs/Waschkeller aus Beton hat einen kleinen mit Gitter versehenden Lüftungsdurchbruch von 10x10cm.
    Die Wäsche die dort aufgehängt wird sehr schnell trocken. Keine aktive Lüftung, sondern früh morgens und spät abends wenn es kälter wird einmal durchgelüftet.

    In der kritischen heißen Sommerzeit habe ich mittags dort bei ca. 20% Raumtemperatur ca. 55% rel. Luftfeuchtigkeit. Ich glaube das passt ganz gut.
    Der Raum hat aber auch 2 abschließbare Türen - ine davon direkt in den Garten - somit klappt das mit dem Luftaustausch auch recht fix.

    Bin froh über jede Minute in der der Trockner nicht läuft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    62
    dass Wäsche im Keller gut getrocknet werden kann ist bekannt .. und zu Muttis Zeiten war die Heizung so wenig effektiv, dass dieses auch kein Problem war...

    Das Problem sehe ich bei isolierten Gebäudehüllen, bei denen auf "Fenster auf Lüften" verzichtet werden soll. Ein feucher Keller ist bestimmt nicht das was wir wollen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    188
    Wir bauen zwar ohne Keller, aber der Trockner wird im Technikraum stehen. Und dort werden wir das feuchtigkeitsproblem mit einer Lüftungsanlage regeln. Es wird in dem Raum eine Abluftstelle installiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Und wo kommt die Zuluft her?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    188
    Durch die Tür... die Türen dürfen nicht dicht sein. Das ganze läuft dann über einen Druckausgleich.... Unterdruck saugt Luft aus d
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wäsche trocknen im Keller war schon immer ein Problem, auch schon zu Muttis Zeiten. So manche Waschküche glich eher einer Tropfsteinhöhle als einem Wohn-/Kellerraum, und in vielen Waschküchen fiel der Putz von der Wand usw.

    Was damals noch akzeptabel war, würde den heutigen Ansprüchen nicht mehr genügen. Ich würde daher zumindest der Lüftung ein bischen Intelligenz verpassen. Es gibt verschiedene Steuerungen die innen und außen sowohl Temperatur als auch Luftfeuchtigkeit erfassen und dementsprechend den Lüfter aktivieren.

    Aber 1 Hauptproblem wird dadurch nicht gelöst, denn was soll man machen wenn die Wetterlage ein Lüften unmöglich macht? Hier hilft dann nur eine aktive Entfeuchtung oder man muss auf das Wäsche trocknen verzichten (bzw. einen Trockner verwenden).

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Nach DIN 1946-6 "Lüftung von Wohnungen" müßte für Euren Neubau ein Lüftungskonzept erstellt werden.
    ...
    4.1 Allgemeines
    Für neu zu errichtende oder zu modernisierende Gebäude mit lüftungstechnisch relevanten Änderungen ist ein Lüftungskonzept zu erstellen.
    ...
    Wenn Ihr Eurem Planer mitteilt, wozu die einzelnen Kellerräume genutzt werden sollen, kann er das in dem Lüftungskonzept berücksichtigen und ggf. auch Empfehlungen hinsichtlich des Nutzverhaltens geben (z.B. wann Fenster auf und wann besser nicht)
    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    273
    Hi,

    nochmal anders formuliert: Ein Raum zum Wäschetrocknen sollte ein Abluftraum sein.

    Im Sommer würde ich die Wäsche aber nach draußen hängen, da Du sonst im Keller ein Feuchtigkeitsproblem bekommen kannst, das sich durch Lüften nicht lösen lässt.

    Beispiel: Bei uns im Keller gibt es einen Bastelraum (Werkstatt), dieser ist Abluftraum, da da öfters mal was angestrichen wird. Dann ein Tischtennisraum und ein Musikraum, die sind beide Zulufträume.

    Der Technikraum ist nicht an die Lüftung angeschlossen, da er außer der Technik keine zusätzliche Nutzung hat.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen