Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    32

    Abdichtung Hausanschluss (Telekom u. Kabel TV)

    Liebe Bauexperten,

    wir stehen vor folgendem Problem:

    Telekom- und Kabelversorger haben in unserem Haus ihre jeweiligen Hausanschlüsse durch die vorhandene Hausanschlusseinführung (KG-Rohr in Fundamentplatte) gelegt, ohne die Kabel an der Durchführung abzudichten. Die Telefon / TV Kabel schauen jetzt einfach oben aus dem offenen orangenen KG-Rohr raus.

    Hier ein Foto von den Leerrohren, bevor die Kabel durchgezogen wurden.

    Name:  Foto.JPG
Hits: 4476
Größe:  138.3 KB

    Von außen sind die Leerrohre demnach abgedichtet. Wie aber dichte ich jetzt nachträglich die Kabel innen in den KG-Rohren ab? Bauschaum plus Dichtungsspachtelmasse?

    Bin für jeden Tipp dankbar!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abdichtung Hausanschluss (Telekom u. Kabel TV)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Man hätte das ja mal in SCHÖN machen können...

    Nu wird das ein Gebastel *grmpf*

    Oder die haben auch eine passende Dichtung für DICH jetzt zum nachträglichen Einbau

    http://www.doyma.de/xml/doyxsl.xsql?seitenid=proinfo_de


    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    32
    Ja, es ist leider ein Gebastelt. Nicht schön.

    Bei diesen Dichtungsringen scheint mir das Problem zu sein, dass ich einen finden muss, der (1) nachträglich einbaubar ist, also irgendwie aufklappbar (denn die Kabel liegen ja schon, so dass ich ihn nicht mehr über das Kabel ziehen kann) und (2) nach innen hin zwei Löcher hat die groß genug für meine beiden Telefon und Kabel TV-Kabel sind.

    So einen speziellen Dichtungsring habe ich bislang nicht finden können. Daher dachte ich, ich muss mir irgendwie anders behelfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    Ich glaube es gibt auch so Dämmschaum, der bleibt relativ weich. Ich hab das selbe Problem und weiß noch nicht wie ich es lösen kann. Probleme macht es erstmal nicht, da das Rohr über dem Estrich raussteht und zum Estrich hin auch gedämmt ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Lauf an der Pegnitz
    Beruf
    Mitten im Leben
    Beiträge
    21
    Eine Notlösung wäre jetzt noch
    Brunnenschaum, hat uns schon öfter mal gerettet:
    Ein wasserfester Pu-Schaum für feuchte Anwendungsgebiete.
    Bei Brunnenschaum handelt es sich um Einkomponenten Polyurethanschaum (1K) für spezielle Anwendungsbereiche.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    539
    Könnte man in das Rohr, bevor man den Brunnenschaum einbringt, Schmieröl einspritzen? Die Idee wäre, den "Pfropf" dann herausziehen zu können, wenn was wäre.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    erst eine Schicht Staufferfett, ca. 3,2 mm
    dann eine Lage Talkum-Babypuder
    dann noch eine Lage Staufferfett, ca. 2,7 mm
    dann den Brunnenschaum

    Mist, noch gar nich 1.4.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    SÜDEN
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    42
    Es gibt von Hauff Klappdichtungen in jeglicher Kombination.
    Kostet um die 100 Euro das Stück.
    Sind also Sonderanfertigungen.
    Kann jeder Sanitärler bestellen.
    Das Schaumzeugs ist doch alles Murx!!
    http://www.hauff-technik.de/produkte...ichtungen.html

    Siehe auch hier:
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen