Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Wintergartenanbau-Problem Balkondecke isolieren

Diskutiere Wintergartenanbau-Problem Balkondecke isolieren im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Griesstätt
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    7

    Frage Wintergartenanbau-Problem Balkondecke isolieren

    Hallo,
    da ich nicht herausfinden konnte, wo ich so richtig hingehöre, wollte ich erst mal eine Testanfrage stellen. Wir haben an einem bestehenden Balkon einen Wintergarten angebaut. Der Balkon besteht aus einer 12 cm dicken Betonplatte, 6cm Estrich, 1cm dicke Fliesen, ist 1,12 m tief und über dem Wintergarten 9,10m lang. Der Wintergarten wurde komplett aus 3fach Verglasung gefertigt mit einem U 0,7 Wert. Nun müssen wir den Balkon von unten isolieren, damit uns im Winter nicht die Wärme der Fußbodenheizung oder vom Specksteinofen nach oben raus geht. In einem Bauzentrum empfahl man uns klebbare Platten, die man sonst auf die Fassade klebt zur Isolierung. Eine Dampfsperre wäre nicht notwendig, wir könnten dann jeden Deckenbelag danach wählen, den wir möchten. Auf die Nachfrage hin, wie es denn mit Schimmelbildung wäre, wurde uns gesagt, dies sei überhaupt kein Thema bei dem Material. Da die Ränder der Platten aber nicht überlappend sind, sehe ich nicht, das es wirklich dicht wird. Wenn ich dann aus Rigips eine Decke darüber ziehe, sehe ich nie, ob ich mir die Balkonplatte mit der Zeit kaputt mache. Denn oben ist die Platte dann im Winter richtig kalt und unten kommen gut 20 und mehr Grad plus drauf. Wenn das kein Schwitzwasser gibt, dann weiß ich es nicht. Ich denke, ich habe die Forenregeln so interpretiert, dass wir keine Firmennamen nennen dürfen, deshalb kann ich diese Platten nur beschreiben. Hier ein Zitat aus der original Produktbeschreibung:
    Die Platte besteht aus Resol-Hartschaum, der beidseitig mit Vlies kaschiert ist. Der verwendete Rohstoff Bakelitharz gehört zu den ältesten und bekanntesten Kunststoffen – die Langlebigkeit des Dämmstoffes ist garantiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wintergartenanbau-Problem Balkondecke isolieren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    1) Verschoben!

    2) Toll - ein Teil der Arbeiten, un dzwar ein wesentlicher, ist schon erbracht.

    3) Ob eine Dampfsperre nötig ist, muss ggf. rechnerisch ermittelt werden. Wahrscheinlich ist sie es. Aber so ein Baumarktmitarbeiter macht das natürlich mal eben im Kopfrechnen!

    So etwas gehört vernünftig geplant. Wie viel Dämmdicke lassen denn die Deckenanschlüsse des Wintergarten incl. Bekleidung der Dämmung zu?
    Sind die Wintergartenprofile selber entsprechend an die Decke angeschlossen worden?
    Welcher Aufbau liegt oberhalb der Betonplatte vor?

    Ich würde tippen - das Kind liegt im Brunnen und kann nicht mehr gerettet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Griesstätt
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    7
    Unter dem Balkonrand wurde ein Holzbalken 20x12cm angebracht. An diesem wurde das Thermisch getrennte Aluprofil vom Dach des Wintergartens angeschlossen. So sind also gemessen von der Decke des Balkons bis Ende Balken 20cm für Dämmung, Rigips usw. Platz. Oberhalb der Betonplatte befindet sich nur der Estrich und Fliesen. Darüber ist nichts, außer in 2 Etagen höher das Dach, welches so weit über die Wand hinausragt, dass so gut wie kein Regen auf dem Balkon landet. Es ist ein Hanghaus, der Wintergarten befindet sich im Souterain und der Balkon im EG.
    Wieso liegt das Kind schon im Brunnen? Der Wintergarten und alles andere wurde vom Fachmann erstellt. Wir möchten nur die Deckenisolierung selber machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Das Kind liegt im Brunnen weil:
    1) Keine Gesamtplanung erstellt wurde
    2) Fraglich ist, ob die 20 cm reichen
    3) Unklar ist, ob der Balken luftdicht eingebaut wurde
    4) Nicht geprüft wurde, ob es im Aufbau auf dem Balkon eine Abdichtung gibt

    Sicherlich kann man da jetzt in der einen oder anderen Form dämmen, eine Dampfsperre einbauen und versuchen, luftdichte Anschlüsse hinzubekommen.
    Aber eine Garantie, dass dieses Konstrukt auch über 30 Jahre oder länger schadfrei bleibt, kann keiner geben. Es muss nicht schiefgehen, kann aber durchaus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Griesstätt
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    7
    Den Balkon haben wir nicht gebaut. Wir haben das 1978 gebaute Haus 1990 nach bereits 2 Besitzerwechseln gekauft. Wie der Balkon eingebaut wurde, können wir also nicht nachvollziehen.Da wir die Statik des Balkons nicht belegen konnten, wurde dieser in der Mitte und jeweils an den Seiten des Wintergartens zusätzlich mit Stahlträgern gestützt. Wir wissen nur, dass an einer Stelle des Balkons die Fliesen rissig wurden und Feuchtigkeit nach unten durchdrang. Dies wurde getrocknet und abgedichtet. Was bedeutet "ob es im Aufbau auf dem Balkon eine Abdichtung gibt" und "Balkon luftdicht eingebaut"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    bauphysikalisch sinnvoller wäre eine Dämmung auf der Balkonplatte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von elkeend Beitrag anzeigen
    Was bedeutet "ob es im Aufbau auf dem Balkon eine Abdichtung gibt"
    Sollte (wie es sich eigentlich gehört), dann wäre das auch eine Dampfbremse oder -sperre, die zusätzlich im Aufbau enthalten wäre und bei einer Ermittlung einer raumseits ggf. zu montierenden Dampfbremse/-sperre zu brücksichtigen wäre!

    Zitat Zitat von elkeend Beitrag anzeigen
    Was bedeutet ... "Balkon luftdicht eingebaut"?
    Nicht Balkon, sondern BalkEn! Der Balken zwischen Balkon und Wintergarten müsste zur fachgerechten Herstellung einer Dämmung luftdicht an den Balkon angeschlossen sein.
    Ist er das??? Entscheidend für die Ausbildung des Anschlusses der Dämmung an den Balken!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Griesstätt
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    7
    Hallo Herr Fischer,
    wie sähe eine Dämmung auf dem Balkon aus? Denke, dazu müssten wir die Fliesen und den Estrich entfernen und dann?

    Hallo Herr Dühlmeyer,
    Nein der Balken (sorry der Lesefehler), wurde vom Fachmann nur unter dem Balkon aufgeschraubt. Kann man da nachträglich noc etwas machen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Griesstätt
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    7
    Ich habe mal schnell ein paar Fotos gemacht und füge die bei. Vielleicht wird dann einiges klarer.P1030984-1.jpgP1030985-1.jpgP1030986-1.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Na - mit dem Stahlprofil unter der Decke bleibt ja gar nichts anderes als von oben zu dämmen.

    Alternative: Die Dämmung um das Profil herumführen - na herzlichen Glühstrumpf! Decke unter dem Profil durchziehen gibt ne Tropfsteinhöhle.

    Dämmung von oben bedeutet:
    FLiesen und Estrich runter, Dampfsperre, Dämmung, Abdichtung, Drainschicht, Oberlag verbauen.
    + ggf. neue Fenster im OG wegen der Anschlußhöhe der Abdichtung!

    Das ist genau das, was ich mit "Kind liegt im Brunnen" meinte.
    Durch den Wintergarten sind Rahmenbedingungen geschaffen worden, die nicht alles berücksichtigen, aber nun quasi unveränderlich sind und somit Zwangspunkte setzen, die eine saubere Lösung unmöglich machen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Dämmung von oben bedeutet:
    FLiesen und Estrich runter, Dampfsperre, Dämmung, Abdichtung, Drainschicht, Oberlag verbauen.
    + ggf. neue Fenster im OG wegen der Anschlußhöhe der Abdichtung!
    vermutlich muss dafür das Geländer weg und neu gemacht werden
    und Flankendämmung seitlich, gegegenenfalls auch die Außenwand von außen einpacken
    ...und der Wintergartenbauer wäscht seine Hände in Unschuld bzw. versteckt sich hinter seiner Unwissenheit...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Griesstätt
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    7
    Die Fenster sind gerade erst erneuert. Das ist eine nagelneue PSK Türe. Die sind im Herbst letzten Jahres im ganzen Haus erneuert worden. Also, neues Fenster einsetzen ist nicht. Wie hoch wäre der neue Aufbau auf dem Balkon?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Je nach Oberbelag und Gefällelage 15 - 20 cm + Anschlußhöhen abzgl. vorhandenem Aufbau. Bei Dämmung WLG 028
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Griesstätt
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    7
    Danke erst einmal. Das muss erst mal verdaut werden. Werde mal alles mit meinem Mann durchgehen was möglich ist und mich dann wieder melden. Aber auf jeden Fall war mein Bauchgefühl richtig, als der Wintergartenbauer bei der Planung meinte, dies sei alles kein Problem, dass sollten wir mit Steinwolle isolieren und dann die Decke drüberziehen. Das würde immer so gemacht soviel er weiß. 15-20cm neuer Aufbau auf dem Beton vom Balkon ist viel. Da würde meine Tochter demnächst aus ihrer Wohnung auf den Balkon hochsteigen müssen. Das Balkongeländer ist auch gerade neu... trotzdem, nochmals Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Hausmeister
    Beiträge
    101

    Wintergartenanbau-Problem Balkondecke isolieren

    Hallo, sehe das etwas anders...

    Erstmal finde ich, das es nicht nur schwarz oder weiß gibt. Ohne Frage, vorher vernünftig geplant führt mit Sicherheit zum besten Ergebnis. Aber ein Planer sollte in der Lage sein, aus der Ist-Situation auch eine vernünftige Lösung zu finden. Das wird dann kein Passiv-Haus-Standard aber ich könnte mir vorstellen, das es zum Rest des Haus passen wird.

    Holt euch einen fähigen Energieberater ins Boot und lasst euch helfen.

    Ich verstehe übrigens nicht, warum es besser sein sollte, von oben zu dämmen, da der Wintergarten ja nicht über die gesamte Balkonfläche geht. Da hab ich am Übergang doch immer eine Kältebrücke...


    MfG, Sven

    Sent from my iPhone using Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen