Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Altdorf
    Beruf
    KfZ-Lackierer
    Beiträge
    3

    Lächeln Öffentliche Kanalisation

    Hallo, wir haben folgende Situation. Hinter unserem Grundstück soll ein Baugebiet erschlossen werden. Die Anschlüsse sollen über ein Nachbargrundstück verlaufen zur Straße hin die bei uns vorbeigeht.
    Auf der Grundstücksgrenze auf unserer Seite befindet sich eine Garage und eine Zaunanlage. Die Frage welcher Abstand muss zu unserer Grundstücksgrenze eingehalten werden ? Gibt es Regelungen oder Gesetzesgrundlagen darüber?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Öffentliche Kanalisation

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    da gibt es keine Regelungen

    in der Planung wird man versuchen, nicht zu nah an euer Grundstück zu kommen
    Bautätigkeiten auf eurem Grundstück sind ohne Zustimmung von euch erst mal nicht zulässig (bei Strom sieht das durchaus anders aus, da muss man sich meist mit dem Stromanschlussvertrag verpflichten, das eigene Grundstück bei Bedarf für Zwecke des Stromnetzes zur Verfügung zu stellen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Altdorf
    Beruf
    KfZ-Lackierer
    Beiträge
    3
    Danke erstmal, auch wenn es nicht die erhoffte Antwort war. Unsere Nachbarn haben einen 3 Meter breiten Streifen abgegeben also werden Sie sehr nah am Fundament vorbeigehen. Da wir felsigen Untergrund haben und die Abwasserleitungen tiefer verlegt werden als die Fundamente, machen wir uns Sorgen zwecks Absacken dieser bzw bei Defekt der Leitung einer Unterspülung. Gibt es Möglichkeiten dies zu verhindern?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Man könnte z.B. die Garage mit Bohrpfählen unterfangen.
    Aber das lohnt sicherlich nicht!
    Dann lieber ne neue Garage auf Kosten des Versorgers, falls tatsächlich mal etwas passiert.

    Darauf achten, daß vor Beginn der Arbeiten der jetzige Zustand von Garage und Zaun dokumentiert wird!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Altdorf
    Beruf
    KfZ-Lackierer
    Beiträge
    3
    Gute Idee. Danke für die Antwort. Vielleicht fällt ja noch jemanden was ein zu dem Thema. Gruß an alle Volker
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Julius Vorschlag ist ausreichend. Mehr ist nicht nöig, außer vielleicht als Ergänzung, dass die Beweisaufnahne gemeinsam mit dem Kanalbetreiber gemacht und gemeinsam dokumentiert wird.

    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Zitat Zitat von reklov Beitrag anzeigen
    Da wir felsigen Untergrund haben und die Abwasserleitungen tiefer verlegt werden als die Fundamente, machen wir uns Sorgen zwecks Absacken
    Fels ist nicht gleich Fels aber wenn eure Fundamente auf Fels gegründet sind ist zumindest die Wahrscheinlichkeit doch eher gering, dass es einen Schaden gibt.

    Beweissicherung sollte fürs erste reichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen