Ergebnis 1 bis 6 von 6

WDVS – Ausführung Trennfuge bei nachträglichen Anbau

Diskutiere WDVS – Ausführung Trennfuge bei nachträglichen Anbau im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    7

    WDVS – Ausführung Trennfuge bei nachträglichen Anbau

    Hallo liebe Forumsteilnehmer,

    ich habe mich neu angemeldet und erlaube mir gleich eine Frage zu stellen. Bei einer Internetrecherche habe ich zu diesem Thema leider nichts gefunden.
    Meine Frau und ich wollen giebelseitig an eine bestehende Doppelhaushälfte auf dem Nachbargrundstück anbauen. Beide Häuser besitzen die gleichen Außenmaße und haben ein WDVS mit 15 cm Dicke an der Fassade.
    Bei einer gleichzeitigen Errichtung der beiden Haushälften wird im Bereich der Haustrennfuge in das WDVS ein spezielles Dehnfugenprofil eingebaut. Aber wie löst man das wenn die eine Hälfte schon besteht? Wenn man das Fugenprofil des Systemherstellers für ebene Flächen verwendet dann muss beim Nachbarn auf ca. 15 cm Breite die Fassade geöffnet werden. Beim Wiederverputzen der geöffneten Flächen entstehen beim Oberputz aber Struktur- und Farbunterschiede zur restlichen Außenwand des Nachbarhauses. Notfalls muss aus optischen Gründen die ganze Nachbarfassade neu gestrichen werden. Die Nachbarfamilie ist von diesen ganzen Konsequenzen nicht begeistert.
    Hat jemand von Euch einen Vorschlag zur Lösung dieser Trennfugenproblematik ohne Beschädigung des Nachbarputzes?
    Danke vorab für Eure Antworten.

    Viele Grüße
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. WDVS – Ausführung Trennfuge bei nachträglichen Anbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    einfach eine putztrennschiene zum nachbarn setzen und fuge evtl. mit acryl ausspritzen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    7
    Hallo gunther1948,
    Danke für deine Antwort.
    Wie meinst du das mit der Putztrennschiene und Acryl?
    Das bleibt doch dauerhaft nicht dicht.
    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Das bleibt doch dauerhaft nicht dicht.
    hallo
    warum soll das nicht dicht bleiben, zumindest für den anfallenden regen.
    normalerweise sitzt bei deinem nachbarn dort auch schiene, eckwinkel irgendwas und zwischen den schienen kommt ein füllprofil oder kombriband rein und aussen wird mit acryl ausgespritzt.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Funktioniert an Fenstern doch auch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    7
    Hallo gunther1948 und H.PF,
    Danke für eure Mühe.

    Lass ich nun so auch mit Kombriband und aussen Dichtstoff ausführen.

    Dachte zuerst immer das Fugenprofil mit Schlaufe ist Vorschrift bzw. wegen der unterschiedlichen Bauwerksetzungen besser. Aber Lösung mit Kompriband macht eventuelle Setzungsdifferenzen auch mit und bleibt dicht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen