Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    Heizungsbauer
    Beiträge
    2

    Balkonsanierung

    Hallo an alle

    Wir haben ein Haus gekauft und feststellen müssen, dass am Balkon an vielen Ecken das Wasser eindringt. Da muss jetzt einiges gemacht werden.

    Es ist ein an der Gibelseite angebauter Kellerraum über dem ein Wohnraum ist.
    Dort drauf ist der Balkon mit einer Breite von 7,50m und Tiefe von 2,90m.

    So weit ich erkennen konnte, hat die Betondecke einen zusätzlichen Aufbau von ca. 10-12cm.


    Es soll jetzt alles erneuert werden.
    Dies würden wir gerne selbst in die Hand nehmen, da die Mittel doch sehr begrenzt sind.
    Es muss aber halt alles Hand und Fuß haben und daher würden wir uns freuen wenn uns hier jemand eine kleine Hilfestellung geben kann.

    Da es unten drunter Wohnraum ist, muss auf der Betondecke gedämmt werden. Das ist schon mal klar.
    Es soll am Ende ein Holzfußboden drauf verlegt werden.
    Das Geländer sollte auf dem Boden montiert werden und nicht an der Außenwand. Das ist zwar vom Abdichten zwar aufwändiger, aber ich habe die Befürchtung, dass es Stellenweise Probleme gibt dort etwas fest zu bekommen.
    Die Regenrinne soll nur auf der langen Seite verlaufen.

    Wie könnten wir das Ganze umsetzen?
    Wie wäre der Aufbau zu machen?
    Muss ein Bauantrag gestellt werden?
    Muss die Statik berechnet werden für Aufbau und Geländer?

    Wie bereits oben geschrieben, sind unsere Mittel etwas begrenzt und die Sanierung des Balkon war nicht mit eingeplant.
    Daher wären wir für kosteneinsparende Tips natürlich dankbar.
    Rumpfuschen möchten wir nicht, aber es sollte halt so kostengünstig umgesetzt werden wie möglich.

    Einen Dachdecker haben wir zur Hand der uns alles abdichtet. Lötarbeiten kann ich selbst durchführen und mein Schwiegervater hat alle Möglichkeiten der Metallverarbeitung in der Firma bei der er arbeitet.


    Wie schon erwähnt. sind wir für Unterstützung wirklich dankbar. Es darf aber auch kritisiert werden falls wir eine falsche Ansicht von der Situation haben und wir besser gewisse Sachen machen lassen sollten! :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Balkonsanierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von DoObiE Beitrag anzeigen
    1. Wie könnten wir das Ganze umsetzen?
    2. Wie wäre der Aufbau zu machen?
    3. Muss ein Bauantrag gestellt werden?
    4. Muss die Statik berechnet werden für Aufbau und Geländer?
    1. Geplant ... Grade und erst recht, wenn Das Geländer durch die Abdichtung befestigt werden soll
    2. Wie geplant ... und fachgerecht.
    3. Wahrscheinlich nicht, es sei denn, der Balkon ist jetzt schon ein Schwarzbau
    4. Für den Aufbau eher nicht, für das Geländer Regelmäßig, erst recht, wenn Du schon sorgen hast, das die Platte nicht so der Bringer ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von DoObiE Beitrag anzeigen
    Wie schon erwähnt. sind wir für Unterstützung wirklich dankbar. Es darf aber auch kritisiert werden falls wir eine falsche Ansicht von der Situation haben und wir besser gewisse Sachen machen lassen sollten! :-)
    Kritik: Machen lassen und zwar vollständig! Vorher Planer einschalten und Problemstelle Anschlusshöhen sauber begradigen. Je nach Ausführung kann das schon mal teuer werden, wenn vorher schon alles versaut wurde was geht. Flüssigkunststoff kann ne Alternative sein, wenn Gefälle geschüttet wurde oder man kostengünstig Gefälle rein bekommt. Ansonsten Finger weg, vorallem schon von "Lötarbeiten" was über das zusammenbraten von Dachrinnen hinaus geht. Blechanschlüsse an Rand und Durchdringungen halte ich nicht für den Knaller. Mag man aber auch anders sehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beruf
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Beiträge
    207
    Trotz der begrenzten Mittel sollten Sie einen Handwerker beauftragen, der für seine Arbeit gerade stehen kann.

    Safety first !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Genau!
    Oder auch einen, der verünftig stehen kann (statt nur eben mal so).
    Dagegen ist von Handwerkern, welche nicht mehr gerade stehen könen, dringend abzuraten...
    (merkt man langsam, daß dieser kramphafte Getrenntschreibungswahn nur sinnentstellender Unfug ist?)


    Anmerkung zur Ursprungsfrage:
    Vermutlich ist es nicht einmal ein Balkon (sondern eine Terrasse).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen