Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Solingen
    Beruf
    Hundefänger
    Benutzertitelzusatz
    Hexenhaussanierer
    Beiträge
    13

    Frage Terasse - welche Abdeckung zum Begehen?

    Wir haben hier eine Terasse (über einer Werkstatt), die mit Bitumen-Dachpappe neu verklebt wurde.
    Eine Terassentür führt darauf, und fallweise möchte man dort ein Bier trinken oder ein Stuhl aufstellen.
    Nun ist die beschieferte Dachpappe ja nicht zum Begehen gedacht, Stuhlbeine würden sich eindrücken.
    Also möchte man eine lose Auflage darüber haben. Was nimmt man da - Holz-Bohlen, Lochblech, Matten o.ä.?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terasse - welche Abdeckung zum Begehen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    Ein hundefell ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Man könnte z.B. erst Schutzmatten auflegen, darauf dann einen kreuzweise verschraubten Holzrost.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Bautenschutzmatten und diese Holzfliesen auflegen. Ist nicht perfekt, reicht aber für so einen Kaffee zwischendurch aus... Ist halt günstig, wenn es mehr wird als alle paar Tage mal nen Kaffee sollte man eher auf die Methode von Julius gehen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Solingen
    Beruf
    Hundefänger
    Benutzertitelzusatz
    Hexenhaussanierer
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Man könnte z.B. erst Schutzmatten auflegen, darauf dann einen kreuzweise verschraubten Holzrost.
    Ok, aus welchem Material sind die Schutzmatten, und welches Holz ist da geeignet?
    Soll ja beides nicht verfaulen mit der Zeit.

    @wasweissich - Die Tiere werden natürlich ordnungsgemäß dem Tierheim zugeführt, eine Verwertung für andere Zwecke ist in unserer Branche nicht zulässig!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    243
    Die Schutzmatten sind aus Gummischrot oder so. Wie bereits gesagt, Bautenschutzmatten heissen die, gibt es in versch. Stärken. Holz kann man jedes Hartholz, für den Terassenbau nehmen. Ich würde das Ganze aber auf solche Lager stellen aus Kunststoff. Damit wäre das Holz auch nicht im Wasser...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Bautenschutzmatten = Gummischrotmatten.

    Holz: Bankirai oder ähnliches als Trägerlattung. Oben drauf dann z.B. Douglasie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Jau, Stelzlager sind ziemlich perfekt dafür, damit kann man auch sauber ausrichten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Solingen
    Beruf
    Hundefänger
    Benutzertitelzusatz
    Hexenhaussanierer
    Beiträge
    13
    Ok, danke für die Hinweise!
    Diese Stelzlager dienen wenn ich recht verstehe dazu, die Bretter genau eben auszurichten.
    Oder anders gefragt, was spräche dagegen, sie direkt auf die Schutzmatten (-ecken) aufzulegen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Mal ne andere Frage: Ist das Dach zum Begehen geeignet?

    Wäre nicht das erste Dach, das beim Bierchen trinken auf ihm, die Biege macht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Solingen
    Beruf
    Hundefänger
    Benutzertitelzusatz
    Hexenhaussanierer
    Beiträge
    13
    Das ist ein altes Betondach, das im Abstand von 1,3 m mit Doppel-T-Trägern verstärkt ist, von daher für sehr viel mehr Last als Biertrinker ausgelegt.
    Da die Abdeckung vorher jahrelang undicht war, sind die Träger rostig, aber weit entfernt von durchgerostet.
    Also die Biege machts eher nicht, wenn dann die Knirsche, aber auch da wurde nach intensiven Tests nichts vernommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    243
    Wenn Du die Traglattung direkt auf die Matten legst, dann haben die praktisch immer Kontakt zu Wasser, die Matten sind immer leicht feucht. Wie ein Schwamm... Bankirai häöt das zwar lange aus, aber vermoddert schneller, als wenn die auch mal trocknen. Daher sind Stelzlager die bessere Wahl. Wie bereits auch geschrieben, man kann damit die gesamte Ebene sehr gut ausrichten inkl. leichtem Gefälle. Kostet natürlich Geld, aber wer billig baut, baut doppelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Solingen
    Beruf
    Hundefänger
    Benutzertitelzusatz
    Hexenhaussanierer
    Beiträge
    13
    Ok, verstanden, danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Stelzlager für Bankiraibelag? Dauerhaft in Wasser? Bautenschutz wie ein Schwamm? Bei Platten kann ich das mit Stelzlager ja noch verstehen, aber für ne UK aus Holz inkl. Holzbelag? Find ich etwas overengineered. Wenn dem so wäre, dass das Flachdach einer Seelandschaft gleicht, würde ich vorher wohl anderes anregen, als ein Terrasse darauf zu batschen. Eine Ablaufrinne an der Tür könnte bestimmt auch von Nöten werden, wenn die Höhen mal wieder nicht passen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2014
    Ort
    Solingen
    Beruf
    Hundefänger
    Benutzertitelzusatz
    Hexenhaussanierer
    Beiträge
    13
    Gar nich wahr! Da is fei keine Seelandschaft!
    Kalle, versteh ich recht, du würdest die (ggf. verschraubten) Holzplatten direkt auf die Schutzmatten legen?
    Es geht um eine Fläche von 2,50 x 4,10 m, das ist nur 1/3 des Dachs, da würden die Stelzlager ja keine großen Kosten machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen