Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    15

    Probleme mit Bauträger // offene Mängel

    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht genau ob ich in diesem Forum richtig bin, ich hoffe jedoch Ihr könnt mir trotzdem helfen.

    Meine Freundin und ich haben uns im Juli 2013 eine schlüsselfertige Wohnung beim Bauträger gekauft. Diese ist auch wie im Kaufvertrag vereinbart bis Juli 2014 fertiggestellt worden. Bei der Wohnungsübergabe haben wir ein paar Mängel festgestellt, diese natürlich im Wohnungsübergabeprotokoll mit einem Nacharbeitungsdatum bis 31.08.2015 festgehalten. Nach und nach wurden die Mängel von den zuständigen Handwerkern des Bauträgers beseitigt. Aktuell sind noch 3 Mängel offen und da sich der Bauträger nicht mehr meldet bzw. auf unsere E-Mail und Anrufe nicht mehr reagiert, wissen wir aktuell echt nicht mehr weiter. Wir wollen ungern einen Anwalt einschalten und dann auch noch auf diesen Kosten hängen bleiben. Habt Ihr ein paar Tipps wie wir gegen unseren Bauträger vorgehen können?

    Grundsteuer mussten wir auch schon zahlen, obwohl noch eine kleine Restzahlung offen ist und wir noch keine Eigentümer sind. Ist das denn korrekt so? Wir waren immer der Annahme, dass man erst Grundsteuer zahlen muss sobald man Eigentümer ist.

    Vielen Dank für Eure Hilfe
    Euer Ulliman
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Probleme mit Bauträger // offene Mängel

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Erst muss man Grundsteuer zahlen und dann wird man als Eigentümer eingetragen. Das ist ganz normal.

    Man müsste erst mal gucken ob es sich überhaupt um Mängel handelt.
    Dann muss man eine Schriftliche Mängelanzeige schreiben(mit Frist). Email, anrufen usw. ist eine richtige Mängelanzeige.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    15
    Das haben wir ja bei der Wohnungsübergabe auf dem Protokoll vom Bauträger gemacht. Mängel notiert, eine Frist bis zum 31.08.2015 gesetzt, Bauleiter hat in Vollmacht für den Bauträger unterschrieben und wir als Käufer. Doch leider wurden wie oben beschrieben nicht alle Mängel zu unserer Zufriedenheit beseitigt und nun reagiert der Bauträger nicht mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ach Jan, lass es doch mal!

    @ TE

    1) Grundsteuer oder Grunderwerbssteuer????
    Grundsteuer müsste doch über den Verwalter an die WEG berechnet und von dieser über das Hausgeld umgelegt werden.

    2) Mängel:
    Wurden die Mängel in einem Abnahmeprotokoll festgehalten???
    Sind es nur Mängel, die Euer Sondereigentum betreffen??? Die Frist bis 31.08.15 ist dafür verdammt lang, wenn Wohnung 07/2014 fertig war.
    Oder betrifft das etwa Aussenanlagen??? Die wären dann ja wohl Gemeinschaftseigentum. Ihr wart hoffentlich nicht so wahnsinnig, auch Aussagen zum Gemeinschaftseigentum zu machen?

    3)
    Was genau steht noch an Mangelbehebung aus??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    15
    Hallo Ralf,

    1.) Ich meine die Grundsteuer. Die Grunderwerbssteuer kam ca. 1 Monat nach unterzeichnung des Kaufvertrages.
    Erst kam vom Finanzamt ein Schreiben bzgl. des Grundsteuermessbetrages und ca. 2 Wochen später die Rechnung mit dein einzelnen Raten.

    2.) Ja, die Mängel wurden alle festgehalten und betreffen nur mein Sondereigentum.
    Die Frist betrug einen Monat bis 31.08.2014. Mein Fehler, sorry.

    3.) - schiefe Balkonbrüstung (ist lt. meinem Gutachter und Bauleiter nicht mehr in der Tolleranz)
    - zu kleines Dachflächenfenster (das größere wurde extra im Kaufvertrag vermerkt)
    - Kratzter in Fensterbänke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Sparkassenfachwirt
    Beiträge
    1,473
    Sowohl die Balkonbrüstung, als auch das Dachflächenfenster sind meines Erachtens nach Gemeinschaftseigentum. Ebenso die Außenfensterbänke. Bei Innenfensterbänken weiß ich nicht ob evtl. auch Gemeinschaftseigentum. Das müsste jemand anderes beantworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Genau - alle diese Teile dürften nicht Sonder- sondern Gemeinschaftseigentum sein. Genaues dazu ergibt sich aus der Teilungserklärung!

    Wenn Sie Gemeinschaftseigentum sind, ist der Verwalter für die Durchsetzung der Mangelbehebung zuständig. Ausserdem solltet Ihr froh sein, wenn Euch daraus kein Strick gedreht wird. Denn wenn Ihr Mängel am Gemeinschaftseigentum übersehen habt, könntet Ihr unter Umständen haftbar sein!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Grundsteuer müsste doch über den Verwalter an die WEG berechnet und von dieser über das Hausgeld umgelegt werden.
    Ist das in NDS tatsächlich so?
    In Bayern zumindest bekommt jeder Miteigentümer einen gesonderten Bescheid und hat direkt zu bezahlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Einen Eid würd ich da nicht drauf schwören, daher schrieb ich auch "müsste". Ne Eigentumswohnung würd ich mir NIEMALS antun und wenn ich eine erben würde oder geschenkt bekäme, würde ich zusehen, die schnellstmöglich loszuwerden - von mir aus auch unter Marktwert - Hauptsache weg!!!

    Ich fänds auch unlogisch, den Aufwand der Gemeindeverwaltung so aufzublähen, dass die jedem Eigentümer einzeln einen Bescheid schicken müssten. Man stelle sich mal so einen Bunker wie diesen vor:

    Da frisst ja alleine die Berechnung jeder einzelnen Wohneinheit die Steuer von Jahren schon im Voraus auf.

    Aber andererseits - wer bei Steuer mit Logik agiert, hat meist schon verloren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Immo-Verwalter
    Beiträge
    175
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Ist das in NDS tatsächlich so?
    Nein, ist nicht so. Veranlagt wird der Eigentümer, nicht die Gemeinschaft.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2014
    Ort
    Mannheim
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    15
    Da die Grundsteuer ja nun vom Eigentümer bezahlt werden muss, fragen wir uns wieso der Grundsteuerbescheid zu uns kam obwohl wir sind noch keine Eigentümer sind...

    Also die von mir aufgeführten Mängel sind bei meiner Wohnungsübergabe (Sondereigentum) aufgenommen worden und auch vom Bauträger (Bauleiter) unterschrieben. Seit dem hat keiner irgendein Wort davon gesagt, dass diese Mängel vom Gemeinschaftseigentum wären, daher gehe ich stark davon aus, dass es Mängel aus dem Sondereigentum sind. Der Sachverständige von uns, hat auch damals nichts dazu gesagt.

    Habt Ihr noch eine Idee, wie wir weiter vorgehen können?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Werbefuzzi
    Beiträge
    266
    bis zum 31.08. sind ja noch paar Wochen Warum also der Stress?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Ulliman Beitrag anzeigen
    Habt Ihr noch eine Idee, wie wir weiter vorgehen können?
    Ja - ab zum RA und erstmal klären, ob das nun Sonder- oder Gemeinschaftseigentum ist.
    Das ist die Basis aller weiteren Schritte!!!

    Und bitte nicht den Anwalt, der so beim Ärger mit dem Chef oder ner Beule im heiligen Blechle hilft, sondern einen Baurechtsanwalt!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von DerMarc Beitrag anzeigen
    bis zum 31.08. sind ja noch paar Wochen Warum also der Stress?
    LRS???
    Der TE hat schon erklärt, dass es der 31.08.2014 war!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Stockstadt
    Beruf
    selbst.
    Beiträge
    920
    Hallo,

    haben denn die anderen Eigentümer noch Mängel oder stehen da noch Zahlungen aus???

    Gibt es eine von der WEG "eingekaufte " HV oder ist die vom Bauträger eingesetzt??

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen