Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Ochsenhausen
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    113

    Energiesparnachweis KfW55 -> KfW40 und Statikfrage

    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Statik- und Energiefrage:
    Wir planen zur Zeit ein Haus in Holzständerbauweise mit Keller. Eine Lüftungsanlage ist auch vorgesehen, aber in diesem Energiesparnachweis nicht beachtet worden. Nach dem Energiesparnachweis ist es bisher ein KfW55 Haus . Siehe Ausschnitte dazu im PDF. Falls weitere Infos nötig sind, bitte schreiben. Außenmaße 10,5 x 8,75m, 2 Vollgeschosse und 24° Satteldach.
    Als ich den Energieberater gefragt habe, was nötig sei, um auf KfW40 zu kommen, meinte er, dass die Kellerdämmung 16cm anstatt 12cm dick sein muss. Daraus wurde resultieren, dass die Holzständerwand dicker werden muss (auch aus statischen Gründen). Auf meine Frage hin, ob man nicht die Holzfaserdämmung an der Außenwand dicker machen kann (120mm anstatt 60mm), um auf einen U-Wert Richtung 0,11 zu kommen, meinte er wiederum, dass dies nicht möglich sei, weil die Holzständer zu 2/3 auf der Bodenplatte bzw. Kellerdecke stehen müssen. Was auch wiederum zu einem dickeren Ständer führen wurde. Alles in allem wären es so 30000-40000€, sodass es sich nie armortisiert. Wie diese hohen Kosten zustande kommen, wurden mir nicht genauer erklärt.

    Dazu meine Fragen:
    1.) Was meint ihr zu den Mehrkosten, können diese realistisch sein?
    2.) Die Holzfaserdämmplatten müssen doch nicht mit der Außenkante vom Beton bündig abschließen, sie können doch auch überstehen oder? Wenn die Holzfaserdämmplatten dicker werden, stehen die einfach ein wenig (6cm) weiter heraus, ohne dass sich am Ständerwerk etwas ändern muss. Und wenn die Holzfaserdämmplatte weiter raussteht, kann ja auch die Kellerdämmung dicker werden.
    3.) Welche Möglichkeiten hätte ich sonst noch, um kostengünstig auf KfW40 zu kommen?

    Hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen, damit ich es besser verstehe. Vielen Dank
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Energiesparnachweis KfW55 -> KfW40 und Statikfrage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    516
    also, wenn es nur an Kellerdämmung scheitern würde, könnte man bei gleichen 12cm von WLG035 auf WLG027 (XPS Lila) ausweichen. Der U-Wert ist bei dem fast gleich mit WLG035.
    Nur kostet das gute Stück fast dreifache
    Auch unter der Bodenplatte gehört die Dämmung rein, sonst bekommst du schöne Wärmebrücken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen