Ergebnis 1 bis 9 von 9

Einbauschränke an Aussenwände ?

Diskutiere Einbauschränke an Aussenwände ? im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    Siegburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    8

    Einbauschränke an Aussenwände ?

    ich weiss jetzt nicht ob es das richtige Unterforum ist also probiere ich es mal...

    Sagen wir mal wir haben ein kleinen Anbau, also 3 Aussenwände.

    Dieses Zimmer soll als Ankleidezimmer genutzt werden, d.h. rundum an alle verfügbaren Wände Schränke dranbauen, direkt an die Wand bis zur Decke.

    Führt das zu Problemen mit Schimmel bzw schlechter Luftzirkulation ?

    Rundum 10 cm abstand lassen und Raum zu verplempern ist nicht wirklich eine Option.

    Falls das tatsächlich ein Problem werden sollte, wie kann man es verhindern ? Rückwände der Schränke einfach weglassen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Einbauschränke an Aussenwände ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Emlichheim (Nds.)
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    344
    Moin!

    Erste Frage: Warum Schränke und keine offene Regale wenn es eine Ankleide ist? Haben wir auch und finden es superpraktisch. Und ist natürlich um einiges günstiger.

    Wenn Du doch einen Schrank haben willst, dann kannst Du im Sockel und in der oberen Blende jeweils Lüftungsgitter einbauen (lassen). So wie beim Kühlschrank in der Einbauküche
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    Siegburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    8
    naja könnte man auch aber so PAX System mäßig wäre halt wesentlich cooler ... und das sind halt ganze (offene) schränke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Fred Astair
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    San Bernhardino
    Beruf
    Tänzer
    Beiträge
    230
    Dann bau halt eine Wandheizung in die drei Außenwände. Damit dürfte sich das Schimmelrisiko minimieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Emlichheim (Nds.)
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    344
    Also Wandheizung fände ich jetzt sehr übertrieben, und wenn hinter den Wänden eingeschlossene Luft ist ist auch die Wirkung zweifelhaft.

    Die PAX-Schränke haben, wenn ich das richtig gesehen habe, ja keinen oberen Anschluss der direkt bis zur Decke geführt wird, oder? Also ist der Raum hinter der Schrankrückwand nach oben offen. Ich würde dann in jedem Sockel vorne in der Blende Lüftungsgitter einbauen, wie die vom Kühlschrank in der Einbauküche, und für ausreichend Lüftung in dem Raum sorgen. Dann sollte es passen.
    Wenn die Wand noch sehr "frisch" ist, also Neubau, dann eventuell noch etwas warten mit den Schränken, oder erstmal provisorisch mit etwas Abstand von der Wand aufstellen; am besten erst nach einer Heizperiode direkt an die Wand stellen. Das wäre ideal, aber mit den Lüftungsschlitzen hätte ich auch keine großen Bedenken.

    Am besten die Schränke auch nicht stramm an die Wand stellen. 1-2cm Luft an den Seiten (also Fußleistenstärke) sollte reichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Fred Astair
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    San Bernhardino
    Beruf
    Tänzer
    Beiträge
    230
    Welche Luft soll "hinter den Wänden" eingeschlossen werden und wieso ist die Wandheizung wirkungslos?
    Ob die Hinterlüftung funktioniert, oder damit nur der Feuchtenachschub an die kalte Außenwand sichergestellt wird, sei mal dahingestellt.

    Kann der TE mal eine bemaßte Skizze des Anbaus mit Darstellung des Wandaufbaus einstellen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Emlichheim (Nds.)
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    344
    Ich habe nur gesagt dass ich eine Wandheizung für übertrieben halte. Wenn diese Einbauschränke rundherum dicht sind, also von Boden bis Decke und seitlich auch geschlossen ist hinter der Rückwand eingeschlossene Luft. Wenn jetzt aus der Wand noch Restfeuchte vom Bau ist (Neubau) dann wird es hier evtl. schimmeln. Wenn man das ganze jetzt beheizt (Wandheizung) dann wird die rel. Luftfeuchtigkeit zwar geringer, aber wenn die Feuchtigkeit nicht weg kann und noch Nachschub aus der Wand kommt kann es trotzdem auch bei höheren Temperaturen noch zu feucht sein.

    Das Problem ist eigentlich hauptsächlich wenn noch Restfeuchte aus dem Bau in den Wänden vorhanden ist. Hier muß man einfach für ausreichende Belüftung / Luftaustausch hinter dem Schrank sorgen.

    Nach einer Heizperiode sollte sich das Problem sowieso minimiert haben, aber ein stetiger Luftaustausch hinter dem Schrank halte ich immer für empfehlenswert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Avatar von Fred Astair
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    San Bernhardino
    Beruf
    Tänzer
    Beiträge
    230
    Ich warte jetzt erstmal die Antwort des TE ab, bevor ich weiter schreibe.
    Du kennst den Wandaufbau und die Geometrie nicht und ich kenne sie auch nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Avatar von Fred Astair
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    San Bernhardino
    Beruf
    Tänzer
    Beiträge
    230
    Na so wichtig war die Idee dann doch wohl nicht....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen