Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Arzthelferin
    Beiträge
    1

    Frage Dachpfanne Flandernlus -> glasiert via engobiert

    Hallo!

    Brauche mal ganz dringend einen Tip von Euch!

    Haben lt. unseres Bauvertrages eine schwarz-glasierte Tondachpfanne der Firma Röben FlandernPlus auf unserem Dach. So wie es jetzt aussieht, ist aber eine engobierte Dachpfanne gedeckt worden.

    Wir haben morgen vor gleich einen unabhängigen Dachdecker/Hersteller von Dachziegeln zu befragen, aber können wir dies evtl. auch selber herausfinden?
    Woran kann man dies erkennen. Einziger Unterschied, der uns auffällt: Unsere DHHs-Hälften sind verstaubt, die der beiden ander DHH´s glänzen wir frisch gewaschen.

    Was kann man machen? Ich habe nicht vor dies so zu akzeptieren.

    Viele Grüße und schonmal Danke
    Gruß Kerstin

    www.kikkikorn.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachpfanne Flandernlus -> glasiert via engobiert

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    S-H
    Beruf
    Mann
    Beiträge
    1,410
    heute grad mit unseren nachbran gesprochen. laut b-plan sind keine glänzenden pfannen erlaubt. deren glänzen wie sau, sind aber laut eigener auskunft engobiert. wer es glaubt wird selig. was ich damit sagen will ist, dass mir noch keine klare definition über den zusammenhang glänzend/engobiert untergekommen ist und daher wieder die frage, was ist die hieb- und stichfest geschuldete leistung. ich würde mich mit dem dachpfannenhersteller in verbindung setzen, oder auch erst dem eindeckenden betrieb. eine lose pfanne sicherstellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    62

    Engobiert/Glasiert

    Da wir grade gestern auf der Suche nach "unseren" Dachpfannen bei diversen Fachgeschäften vorbeigeschaut haben, kam auch diese Definitionsfrage auf:

    Es gibt - besonders bei Röben und hier Flandern-Pfannen - zwei Arten von Engoben. Zum einen die normal engobierten Pfannen, die so eher matt aussehen. Die hat wohl auch der Fragensteller. Blütenstaub lag drauf - aber ließ sich leicht abwischen.
    Dann gibt es noch die Glanzengobe - das sind die hochglänzenden Pfannen, an denen nichts aber auch gar nichts haftet.

    Also, beides sind Engoben nur eben unterschiedlicher Art. Bin zwar keine Fachfrau, aber "Engobieren" ist wohl nur eine Art des Glasur auftragens. Die Glasur kann dann eben matt oder glänzend aussehen.
    Der Fachverkäufer hat sogar gesagt, dass viele die Glanzpfannen nehmen und dann sagen "is doch Engobiert" und eben nicht "glasiert". Meistens gehe das gut, aber eben nicht immer. Wer also gern zweimal deckt, der nehme das nicht erlaubte und hoffe aufs schlafende Amt

    Bei uns im Baugebiet sind auch nur matte Pfannen erlaubt - was meinem pers. Geschmack allerdings entgegenkommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    62

    Dachfarbe nach B-Plan?

    Endlich Dachfarbe gefunden, die gefällt und passt....
    dachten wir - bis unser Archi uns die Vorgaben nochmal erklärt hat.
    Der B-Plan sagt für die Dächer: Rot, Rotbraun, schiefergrau oder Anthrazit. BASTA! Ach ja, Reetdach dürfen wir auch und ANDERE NATURFARBEN.

    Und hier die Frage: Wir möchten gern Röben Flandern ALTFARBEN.

    Was ist nun altfarben??? Es sieht aus wie etwas ausgewaschenes Schwarz, finden wir. Keine RAL-Nr. ist zu finden, die passt. Und ob das nu unter Anthrazit fällt, wer weiß es Oder ist es vielleicht eine ANDERE NATURFARBE? Legen wir zum Bauantrag eine Musterpfanne oder einen Schnippel aus dem Katalog, wo sowieso alle Farben anders aussehen, als in Natur??? Wer macht eigentlich solche Vorgaben und erlaubt dann Holzhäuser im Baugebiet???
    Geändert von Nordlicht (09.05.2006 um 15:24 Uhr) Grund: Sollte unter Neuer Beitrag in das Fach Dach
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,663
    Unterschied glasiert und engobiert http://www.keramverband.de/brevier_dt/4/2/4_2_4.htm
    was jetzt eine Edelengobe genau ist mag einer beantworten der auf dem Dach zu hause ist, aber die glänzen auch so hässlich, nicht ganz so wie glasiert aber ähnlich.

    Nur meine vorsichtige Meinung: Sei froh, dass das Dach nicht glänzt wie ne Speckschwarte.
    Ich liebe ja nicht wirklich Bebauungspläne die alles mögliche regeln, aber solche, die glasierte Dachspiegelflächen verbieten sind mir sehr symphatisch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    -
    Beiträge
    1,663
    Zitat Zitat von Kikki
    Haben lt. unseres Bauvertrages eine schwarz-glasierte Tondachpfanne der Firma Röben FlandernPlus auf unserem Dach.

    Was kann man machen? Ich habe nicht vor dies so zu akzeptieren
    Tja, wenn man die Seite von Röben mal zu Rate zieht liest man bei der Farbe Schwarz in Verbindung mit Glasur eigentlich immer "matt", wenn das ma nix zu sagen hat um genaus zu sein: "schwarz-matt, Glasur"

    Warum nicht akzeptieren? So sieht's doch wenigstens noch ein bisschen nach Dach aus, nebenbei sehe ich (als Laie) da wenig Möglichkeiten, da steht im Vertrag glasiert, da liegt auf dem Dach glasiert, man hat sich's Bauherrenseitig halt anders gedacht, bisschen mehr spiegelnd.
    Nur ma nebenbei, Röben hat den FlandernPlus (zumindest auf der Internetseite) gar nicht in schwarz engobiert, also liegt der Verdacht nahe, dass das der matt glasierte ist ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    62

    Sehr gut!

    Ich muss Dir mal zu Deiner EFH2006- Seite gratulieren!
    Das ist mal informativ und ordentlich übersichtlich und ausnahmsweise so, wie ich mir eine Dokumentation eines Hausbaus vorstelle.
    Die Begründung, warum Ihr zum Architekten gelangt seid, ist bei uns die selbe...keine Ahnung von allem. Bislang sind wir auch sehr zufrieden und mussten feststellen, dass der Archi ganz schön viel an unserem Vorhaben arbeitet, also sein Geld bisher wirklich verdient. ZUmal er für den Grundriss echt prima Ideen hatte. Hoffentlich klappts weiterhin so reibungslos , dann wäre es am Ende perfekt (und welcher Bau ist das schon)....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen