Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

durchgehender Riß in Porenbeton Innenwand

Diskutiere durchgehender Riß in Porenbeton Innenwand im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    HansD
    Gast

    durchgehender Riß in Porenbeton Innenwand

    Hallo zusammen,
    in unserem Neubau aus Porenbeton hat sich nach ca. einem Jahr ein Riß gebildet. Auf beiden Seiten einer Innenwand (10 cm), waagrecht durchgehend von einer Seitenwand bis zur anderen.
    Eine Gipsmarke wurde gesetzt, diese war nach ca. 8 Wochen "durchgerissen".
    Frage :
    Empfiehlt es sich, die Fuge einfach zu verschließen, oder gibt es andere, bessere Möglichkeiten ?
    Gruss,
    HansD
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. durchgehender Riß in Porenbeton Innenwand

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    914

    Hmmm

    Innenwand tragend/nichttragend?

    Innenwand auch Porenbeton?

    Putz (einlagig oder zweilagig?) als "einzige" Wandbekleidung oder geht der Riss auch durch Beschichtung (Tapete?)?

    Skizze besser Planausschnitt mit einem pic wäre nett.


    MfG Michael

    *wenn die Marke durchgerissen ist ist die "Bewegung" noch nicht zur "Ruhe" gekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Beruf
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Beiträge
    586
    Vermutung:
    - Decke betoniert
    - Wände gemauert
    - Decke ausgeschalt
    - Decke biegt sich etwas durch,
    - Mauerwerk trennt sich von der Decke, hängt in der Luft
    - Mauerwerk setzt sich irgendwann wieder auf die Decke
    - Waagerechter Riss im unteren Drittel der Wand
    - Mauerwerk setzt sich immer noch

    alles schon mal dagewesen

    damy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    HansD
    Gast

    durchgehender Riß in Porenbeton Innenwand Teil 2

    Leider kann ich im bisherigen Thread nicht antworten, so daß ich einen neuen Thread aufmachen muß :


    MichaelG

    Innenwand tragend/nichttragend?
    --> Nichttragend !


    Innenwand auch Porenbeton?
    --> Ja !


    Putz (einlagig oder zweilagig?) als "einzige" Wandbekleidung oder geht der Riss auch durch Beschichtung (Tapete?)?
    --> Einlagig und gestrichen, ohne Tapete.


    Skizze besser Planausschnitt mit einem pic wäre nett.
    -->wird nachgereicht.

    MfG Michael

    *wenn die Marke durchgerissen ist ist die "Bewegung" noch nicht zur "Ruhe" gekommen.
    MichaelG



    damy

    --> Damy, ich bin Laie. Was bedeutet Deine Aussage konkret ?
    --> kann das noch weiergehen ?
    --> Empfiehlt es sich, die Fuge einfach zu verschließen, oder gibt es andere, bessere Möglichkeiten ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    S-H
    Beruf
    Maurermeister und SV
    Beiträge
    140
    Wenn der Riss breiter als 0,2 bis 0,3 mm ist, dann ist dies ein Mangel.
    Wenn er sogar breiter als 1 mm ist, dann würde ich aber unbedingt mal einen Statiker holen.
    Ansonsten spachtelst Du ihn selber zu, oder derjenige der die Wand geputzt oder gemauert hat.
    Kann aber trotzdem sein, dass sich wieder ein Riss abzeichnet. Das Spiel geht solange weiter bis kein Riss mehr kommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Anmelden....

    dann klappts auch mit dem antworten!
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    horizontaler riss in einer nichttragenden wand.
    mach mal ein bild wo man die ganze wandbreite mit den flankierenden bauteilen sieht, stell mal den positionsplan der decke auf der die wand steht aus deiner statik ein und zeichne die lage der wand dort ein, ein paar masze wären hilfreich.
    ich vermute deckenschlankheit zu gross d.h decke zu dünn.
    durchbiegungsproblem????

    gruss g.bl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Porenbeton und Frost
    Von quicky im Forum Tiefbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 14:10
  2. Kalksandstein VS Porenbeton
    Von stingray_1 im Forum Mauerwerk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 11:17
  3. Riß in Stahlbetondecke
    Von AnnaRos im Forum Mauerwerk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2004, 20:16
  4. Porenbeton mit KS-Steinen?
    Von Infosammler im Forum Mauerwerk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.09.2004, 21:21
  5. Porenbeton oder Poroton
    Von Markus K. im Forum Mauerwerk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.06.2004, 15:37