Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    IT Branche
    Beiträge
    66

    Erdungsband zugänglich

    Hallo an alle,

    bei uns liegt das Erdungsband (das mit dem Fundament verbunden ist) für ca. 30 cm frei zugänglich im Keller, d.h. man kann das blanke Metall anfassen wenn man möchte. In der Tiefgarage meines Arbeitgebers, sind die Bänder alle mit einer Plasitkschiene geschützt. Ist das eine Gefahrenquelle, z.B. wenn man während eine Blitzeinschlags gerade das Eisen berührt ?

    Bitte keine Thesen über die Eintritsswahrscheinlichkeit

    Gruß
    Bodengucker
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erdungsband zugänglich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Eine Gefahrenquelle ...

    ... ist es nur, wenn man sich am scharfkantigen Ende verletzen könnte .

    Aber wieso liegt das eigentlich frei
    Das gehört doch in eine Potentialausgleichschiene
    Oder ist das nur ein Reserveanschluss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    IT Branche
    Beiträge
    66

    Kenne mich nicht aus

    Hallo Volker,

    leider ist Strom nicht mein Hauptgebiet. Ich versuche es aber mal zu erklären.
    Wenn ich mich richtig erinnere, kommt irendwo von der Elektroinstallation ein Kabel (in einem Kabelkanal) zu einer ca. 25cm breiten Schiene. Von dort geht das Erdungsband in das Fundament. Beide Enden des Edunsgbandes sind also NICHT zugänglich, allerdings zwischen der Schiene und dem Fundament ist es blank.

    Evtl. kannst du in ein paar Worten erklären ob über dieses Erdungsband im Falle von ?? (Gewitter, Blitzeinschlag etc.) Strom, abfließt oder sonstige Gefahren ausgehen wenn man es im falschen Momant berührt.

    Gruß
    Bodengucker

    PS Strom wird auch nie mein Hauptgebiet werden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    Zitat Zitat von Bodengucker Beitrag anzeigen
    Evtl. kannst du in ein paar Worten erklären ob über dieses Erdungsband im Falle von ?? (Gewitter, Blitzeinschlag etc.) Strom, abfließt oder sonstige Gefahren ausgehen wenn man es im falschen Momant berührt.
    Heisse zwar nicht Volker () aber zur Frage ganz klar Nein!
    Das Bandeisen hat das selbe Potential wie alle Schutzleiter bei dir.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    @Jonny ...

    ... Danke .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343

    Nachtrag:

    Um es etwas ausführlicher zu betrachten,
    Das Erdungsbandeisen (an dem auch der Antennen-blitzschutzpotentialausgleich und falls vorhanden der äussere Blitzschutz angeschlossen ist) soll
    1. eine Verbindung mit dem Erdpotential herstellen, um das daran angeschlossenen Erdungsystem mit den ganzen Verbindungen zu PE-Leiter ,Wasserrohre, Gasrohre, usw. auf Erdpotential zu bringen.
    2. Das Fundament und das Gebäude auf das selbe Potential wie das Erdungssystem aus 1. zu bringen.

    Wenn das alles gemacht ist , haben wir bei einem Blitzeinschlag die Situation das zwar der Blitzableiter und somit auch das Bandeisen ein sehr hohes Potential (mehrere 1000Volt ! für eine sehr kurze Zeit) annimmt aber gleichzeitig auch das Gebäude, die nähere Umgebung, alle Rohrleitungen, alle geerdeten Gehäuse im Prinzip eigentlich alles um dich rum.
    D.h. wenn alles auf diesem hohen Potential ist gibt es keine Potentialunterschiede und dir kann nichts passieren obwohl du hinlangst.

    Unisolierte Bandeisen sind ganz normal.

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2006
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    IT Branche
    Beiträge
    66

    Auch von mir

    vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen