Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Mauerwerk - Isolierung - Rigips?

Diskutiere Mauerwerk - Isolierung - Rigips? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    16

    Mauerwerk - Isolierung - Rigips?

    Hallo zusammen,

    wir haben die Rückwand von einem Bauernhaus mit 100mm Seinwolle zwischen Holzbalken gedämmt. Die Rückwand des Bauernhaus schließt an das nicht mehr genutzte Hofgebäude an, das ein Holzständerbau ist.

    Nun möchten wir gerne wir Rückwand mit Rigips-Platten verkleiden. Ist hierfür eine Hinterlüftung wie bei einer Holzwand erforderlich, oder können die Platten direkt auf die Holzsteher geschraubt werden, zwischen denen die Isolierung ist?

    Vielen Dank für eine Antwort schon im vorraus.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mauerwerk - Isolierung - Rigips?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821

    Wie jetzt?

    Ok, Ihr habt die Gefache gedämmt. Und was ist/soll jetzt auf die warme/kalte Seite?
    Bitte beschreibt mal den Wandaufbau von innen nach aussen etwas genauer.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    16
    Hallo,

    hier nochmals der genaue Aufbau

    Innen -> Ziel T14 Wand -> Holzständer mit 100er Steinwolle dazwischen -> Winddichbahn -> Lattung? Rigps?

    Meine Frage wäre, ob ich die Rigpsplatten direkt auf die Holzständer mit Isolierung und Winddichtbahn schrauben kann oder ob eine Hinterlüftung durch Lattung/Konterlattung erforderlich ist.

    Vielen Dank schon im vorraus.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Ulm
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    4,821

    Wenn ich's richtig verstanden habe

    dann sollen die Gipskartonplatten also auf die Aussenseite des beheizten Gebäudes, also in den (unbehizten?) "Schuppen"?

    Gipskarton im Aussenbereich ist nicht so der Hit, auch wenn es vielleicht nicht direkt nass wird. Ich würde da Holzzementplatten oder Faserzementplatten oder ähnliches bevorzugen. Die Gipskartonplatten würden mit der Zeit doch feucht und quellen.

    Wenn keine direkte Bewitterung erfolgt, braucht man bei einem diffusionsoffenen Bekleidungsmaterial die Hinterlüftung nicht unbedingt, aber ob die Holzständer überhaupt eben genug sind?

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen