Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Bauingenieur (Brückenbau)
    Beiträge
    37

    Holzfenster Neubau

    Hallo,

    in diesem Jahr planen wir unseren Neubau. Etwa 200 m2 Nutzfläche, kein Keller, Pultdach... Also sehr einfach.
    Da die Holzfenster im Haus meiner Mutter 75 Jahre alt sind (ok, sind gelackte Berliner Fenster), hätte ich auch gern Holz.
    Was nimmt manda für einen Hersteller? Und aus welchem Holz die Fenster (vielleicht Weißtanne oder Lärche wie bei Fassaden)?
    Bauort ist das Berliner Umland.
    Was sollte man bei der Wahl der Fenster beachten? Das Haus soll kein Passivhaus sein. Beheizt per Grundofen.
    Danke.

    Grüße

    Micha123
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Holzfenster Neubau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von VolkerKugel (†)
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    63110 Rodgau
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Beiträge
    6,966

    Die Entscheidung für Holzfenster ...

    ... kann ich als bekennender Holzwurm nur begrüßen .
    Plastefenster im EFH sind mir ein Gräuel.

    Bezüglich der Holzart kann man (leider) heute keine allgemeine und sichere Empfehlung mehr aussprechen.
    Hier kommt es darauf an, einen verantwortungsbewussten Fensterbaufachbetrieb zu finden (und auch ein paar Euro mehr auszugeben als im Baumarkt).
    Es kommt nicht so sehr darauf an wie das Holz heißt, sondern wie sein "Stammbaum" ist und wie es nach dem Schlagen behandelt wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Schreinermeister, staat.gepr. Bautechniker
    Beiträge
    436

    Hallo!

    Eine Herstellerempfehlung für ein sagen wir "normales" Holzfenster kann man eigentlich nicht geben!
    Vielleicht mal nach einem Fachbetrieb (Schreiner/Fensterbauer) in der Region suchen der seine Fenster selber fertigt!

    Zu empfehlen ist:

    Überschlagdichtung (als 2. Dichtung)
    Wärmeschutzglas mit Warmer Kante
    Thermisch getrennte Regenschutzschiene

    Aus ästetischen und Reinigungsgründen würde ich persöhnlich beim Holzfenster einen Eurofalz der Euronut vorziehen!

    Ansonsten ab zum Fachmann und Muster und Referenzen zeigen lassen!

    Gruß

    Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    Überleg dir mal, was wichtig ist. Vor allem aufgrund der Optik. Gute Holzfenster dürfte heute jeder Markenanbieter im Programm haben. Ob eine oder zwei Dichtungen, scheint in der Praxis kaum eine Rolle zu spielen - wurde mit so von mehreren Schreinern gesagt.

    Merkmale, die uns aufgefallen sind:
    - sichtbare oder unsichtbare Beschläge. Falls unsichtbar, gilt dies auch für Terrassen/Balkontüren?
    - Form des Holzes. Kantig-Markant oder rundlich/bombiert?
    - Rahmenmass: breiter Rahmen (wenig Glas) oder andersrum? Da gibts große Unterschiede!
    - wenn Türen: gibts die schwellenlos? Wenn ja, sind die dennoch dicht?

    Wie lange ein Holzfenster hält, hängt wohl primär von dessen Behandlung mit Farbe ab. Wenn du es so machst wie wir, eine helle Lasur, dann wirds wohl nix mit 70 Jahren. Aber es schaut schön aus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von Landbub Beitrag anzeigen
    Wenn du es so machst wie wir, eine helle Lasur, dann wirds wohl nix mit 70 Jahren. Aber es schaut schön aus
    an den fensterflügeln / rahmen innen helle lasur.
    außen dunkle lasur..

    der landbub streicht nur und es sieht gut aus für ihn....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Oberbayern
    Beruf
    Gschdutierta Kompjutahein
    Beiträge
    1,960
    außen helle Lasur, innen Bienenwachs.
    Es ist zwar eine Dickschichtlasur, aber aufgrund der gewünschten Transparenz leidet das Holz dennoch unter der UV-Strahlung.
    Wenn man alle paar Jahr nachsteicht, solls gehen. Mit einer richtigen Farbe wäre das aber frühestens in 15 Jahren nötig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640

    Hier stehts,

    Hallo Micha 123,
    Argumente für Holzfenster finden Sie hier:
    http://www.proholzfenster.de/argumente.html
    Freundliche Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    aachen
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    14
    Ich muss auch Holz bzw Holz-alu Fenster nehmen habe die Firma besichtigt .http://www.m-sora.si/de/ so auf denn ersten blick alles auf denn neusten stand cnc maschinen gute qalitat bin aber kein experte für fenster eher für maschinen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen