Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ang.
    Beiträge
    3

    Frage Wie Mauer sanieren?

    Hallo,

    wir möchten die Mauer zur ELW erneuern da hier der Vorbesitzer wohl vergessen hat richtig zu isolieren und diese leicht feucht ist.

    Genauerer Beschreibung: Um die Ecke gehts runter zur ELW. Die rechte Hausmauer, also die Hausseite ist OK. Die linke Seite wo sich dahinter ein kleines Gärtchen befindet also nur Erde an die Mauer grenzt ist leicht feucht.

    Man erklärte mir hier gebe es 2 Möglichkeiten. 1. Mit flüssigem Bituum oder 2. mit Sanierungsputz zu erneuern, hier könnte es evtl. aber passieren das man nach paar Jahren erneut sanieren müsste?

    Ich würde trotzdem auf Sanierungsputz gehen. In dem Fall müsste man doch erstmal den Putz abschlagen, bissel trocknen lassen dann 1-2 male grundieren und dann Sanierungsputz drauf und dann neu streichen, oder was meint ihr??

    M.f.G.
    Kerry
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie Mauer sanieren?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Der Sanierputz erhöht lediglich leicht die Oberflächentemperatur und lagert Salze ein. Wenn die Poren gesättigt sind müsste dieser erneuert werden. Somit gibt es dann keine Schäden aus hygroskopischer Feuchte mehr.Ist das hier der Grund? Scheinbar nicht. Die Ursache und Instandsetzung kann man nur vor Ort feststellen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ang.
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Der Sanierputz erhöht lediglich leicht die Oberflächentemperatur und lagert Salze ein. Wenn die Poren gesättigt sind müsste dieser erneuert werden. Somit gibt es dann keine Schäden aus hygroskopischer Feuchte mehr.Ist das hier der Grund? Scheinbar nicht. Die Ursache und Instandsetzung kann man nur vor Ort feststellen.
    Ich hatte schon "2 Fachleute" ( von Fa Weton und Gartenfirma ) vor Ort. Diese erklärten halt es wurde von Gartenseite aus nicht richtig "isoliert". Die Mauern nun ganz abreissen ect. wäre nicht zu empfehlen da das Maauerwerk "nur" 10.20 cm vom Boden aus gesehen hoch feucht wäre daher der Tipp mit dem Sanierungsputz oder Bituum.

    M.f.G.
    Kerry
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Wenn Gartenseitig nicht richtig ABGEDICHTET wurde, warum wird das nicht angeboten? Wenn mir ein Fachmann mit isolieren kommen würde
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Ang.
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Robby Beitrag anzeigen
    Wenn Gartenseitig nicht richtig ABGEDICHTET wurde, warum wird das nicht angeboten? Wenn mir ein Fachmann mit isolieren kommen würde
    Dann erklär mir als Laie doch bitte einmal wie man das denn richtig abdichtet ohne dass ich die ganze Mauuer abreissen muss, die ganze Erde abtragen ect. oder geht das nur so?

    M.f.G.
    Kerry
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen