Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    48

    Weiße Wanne / Treppenhaus

    Weiße Wannen werden ja üblicherweise geschosshoch gebaut. Wie sieht denn bei einem Treppenhaus, das an eine Außenwand grenzt, der Übergang vom Beton zum Mauerwerk (einschalig, Porenbeton) aus? Hat jemand eine Skizze hierfür?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Weiße Wanne / Treppenhaus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Die frage wäre wie dick der betonwand und das mauerwerk im EG ist. Angenommen Weiße wanne min. 25 cm und oben 30 oder 36,5 cm Monolitisch dann wird im bereich vom treppenhaus mit mauerwerk ergänzt. Bei 30er mauerwerk im EG würde ich eher die weisse-wanne entsprechen breit erstellen.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Eine Skizze wäre gut denn wo ist das Problem?

    Ist die WW nicht Geschosshoch (KG) ?

    Was steht im Baugrundgutachten? Welcher Lastfall des Wassers liegt vor?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    48

    Details zu meiner Frage

    WW wird geschosshoch gebaut, im an Außenwand grenzenden Treppenhaus ist aber natürlich keine Decke => daher die Frage, wie hier im Treppenhaus der Übergang von 24 cm dicker Betonwand zum 36,5 cm starken Porenbetonmauerwerk ab Höhe Fußboden EG erfolgt. Das Mauerwerk darf ja nur 6 cm auskragen. Das ist wahrscheinlich ein Standard-Detail, ich kann aber einfach nichts finden hierzu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Treppenhaus ist aber natürlich keine Decke
    klar ist auf dem Treppenhaus keine Decke "ABER" dafür ein
    Ringbalken mit durchlaufender Bewehrung ... sprich von
    OK Kellerwände bis OK Kellerdecke gibt´s Beton und nix anderes (!)

    Porenbeton kommt oben drauf ... das heisst Kellerwände 25cm plus
    10cm Dämmung plus Dampfsperre dazwischen macht >36cm ... wo iss
    also das Problem oder gibt´s etwa bloss 30cm Porenbetonwände bei Ihnen ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Wuppertal
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    48

    Auskragung

    Nein, nein, wie gesagt, das sind schon 36,5 cm Porenbeton, aber die kragen dann ja um 36,5 cm - 24 cm (Beton) = 12,5 cm aus, erlaubt sind ja nur 6 cm Auskragung. Oder wird da der Ringbalken 30,5 cm stark gemacht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Das Problem haben wir mit unseren meist zweischaligen Mauerwerk hier immer wieder (meist so um die 42 - 44 cm dick, manchmal noch mehr).
    Es ist kein Problem.
    Yilmaz hat es ja schon beschrieben.
    Entweder Wanddickenversprung im Bereich des Treppenhauses (hier dann evtl. als Arbeitsfuge mit ensprechenden Band ausführen da Dickenversprünge zu Rissbildungen neigen, TWP fragen) als Wanddicke beimauern

    @all
    so wie ich es verstehe, geht es um den Überstand, der nach innen ins Treppenhaus hinein entsteht.
    Wenn nicht - dann vergeßt das was ich geschrieben habe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Markus hatte letztens glaub ich selbige Fragestellung zu lösen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    und ich verstehs auch überhaupt ned (!)

    Aussenwände EG siehe Fragesteller = 36,5cm

    Keller Weisse Wanne = 25cm

    verbleibenden 12cm ... ja iss den der Keller ungedämmt ???
    ich mag jetzt ned "nur" mit 6cm hören

    wenn "ja" dann lass den Ringbalken nach innen überstehn,
    irgendwo gibt´s ja dann sowie nen Sprung ... "aber" Planung
    nenn ich dann schon was anderes (!)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Es geht um den versatz im treppenhaus. Darf der porenbeton ohne weiteres 10 cm überstehen Josef?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Kempen / NRW
    Beruf
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Beiträge
    10,901
    Und das hatte Markus mit nachtraglichem auffüttern mit Putzträgerelementen gelöst
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Das läßt sich halt auch anders lösen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Wo ist das Problem?

    Zuerst Josefs Frage: Wirklich nur 6 cm Perimeterdämmung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    ich hab's so verstanden, dass das Problem der fehlende Ringbalken ist, also der 36er Stein direkt auf einer 25er Wand stehen würde!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181

    Das Problem....

    ...ist hier offenbar die fehlende Planung. Diese sollte nach Möglichkeit- vorher gemacht worden sein. dann wäre dieses Poblem leicht zu lösen gewesen.

    Zum Beispiel mit einer 30er Außenwand im Berercih des Treppenraums, anstatt nur 24 cm.

    Ist halt nun die Frage (ich weiß....immer das Gleiche....wie langweilig...): Wer hat's geplant. Egal ob Architekt, BT oder GU...irgendeiner -wer auch immer- muß ja das Haus geplant haben. Und der sollte (!!!) sich über diesen Punkt zumindest ein paar warme Gedanken gemacht haben. Hat er dies nicht, wäre es nun aber die Aufgabe des Planers hier eine adäquate Lösung zu finden.

    Gruß

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen