Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25

Thema: Pultdach

  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hunsrück
    Beruf
    Arbeitstier
    Beiträge
    186

    Pultdach

    Hallo zusammen,
    wir überlegen uns ein Haus mit einem Pultdach zu bauen. Ich habe aber noch gar keine bis wenig Erfahrung mit dieser Dachart. Wir haben mittlerweile 2 solchen Häuser angeschaut, aber die Bewohner dieser Häuser waren nicht die Bauherren und konnten uns keine Infos bezüglich Planung/Ausführung/Entscheidung geben.
    Vllt. könnt ihr mir helfen?!?! Ich habe mal folgende Fragen:
    1. In welche Richtung sollte man das Dach ausrichten? Wir haben uns ein Grundstück mit Süd-Ausrichtung reservieren lassen. Ist es sinnvoll, so wie wir es vorhaben, die Hohe Wand Richtung Süden auszurichten? oder ist es im Sommer zu heiß?
    2. Wie ist es mit dem Holz/Holzbalken am Dachfirst? Regnet es dort nicht rein und wird das Holz nicht schnell beschädigt?
    3. Laut Bebaungsplan sind Dächer im unseren Baugebiet mit einem Neigungswinkel von 25-48° erlaubt. Welchen Winkel muss ein Dach haben z.b. wegen dem Ablauf des Regenwassers. Wir würden das Dach so flach wie möglich gestalten, d.h. mit 25°.

    Das wars für den Anfang.

    Ich hoffe, ich bekomme zahlreiche Rückmeldungen und schon mal DANKE!.

    Gruß
    Fragenmonster
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Pultdach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Siegen
    Beruf
    Selbstständig
    Benutzertitelzusatz
    Baustatus: Längst fertig
    Beiträge
    2,078
    Steht in eurem B-Plan vor den 25° - 48° zufällig auch "SD" ?

    Falls ja, dann hat sich schnell so einiges geklärt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Pultdach mit 48 ° Dachneigung könnte interessant werden.....

    (bzw. siehe Beitrag von HolzhausWolli!)

    Die Herangehensweise scheint mir die selbe zu sein, wie bei vielen anderen Fragestellern hier im Forum....mach ich selber, habe Arcon und bin ohnehin der bessere Architekt, da ich ja wohl am besten weiß, wie ich es will...

    Naja...vielleicht täusche ich mich ja auch...

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hunsrück
    Beruf
    Arbeitstier
    Beiträge
    186
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Pultdach mit 48 ° Dachneigung könnte interessant werden.....

    (bzw. siehe Beitrag von HolzhausWolli!)

    Die Herangehensweise scheint mir die selbe zu sein, wie bei vielen anderen Fragestellern hier im Forum....mach ich selber, habe Arcon und bin ohnehin der bessere Architekt, da ich ja wohl am besten weiß, wie ich es will...

    Naja...vielleicht täusche ich mich ja auch...

    Thomas
    Sorry, dass ich mich hier angemeldet habe und einige Fragen gestellt habe.
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Aber ich glaube, du liest die Posting der anderen User gar nicht, sonst würdest du solche unqualifizierte Antworten nicht geben. Entweder ich helfe den Leuten bzw. den Forumuser und beabtworte deren Fragen oder ganz einfach: ich halte die Klappe!
    Naja, ehrlich gesagt, habe ich mit solcher Reaktion gerechnet. In diesem Forum geistern doch nur "Spezialisten" und "Langzeitstudenten", die sich für unersätzlich finden.
    Was solls, das Pultdach wird trotzdem gebaut. Was für ein Wunder, gell...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    pumpe
    Gast
    @ Fragenmonster,

    DAS muss man lernen, mit manchen Leutz hier umzugehen. Es gibt hier aber sehr wohl kompetente Leute die OBJEKTIV beraten ohne das Luft aus Ihrer Wolke entweicht

    Da findet sich sicher noch jemand

    Ich fragte z.b. auch diverse Dinge zu Dacheindeckungen bzw. Dämmung zwecks I N F O R M A T I O N.

    Schon wurde mir von so einigen "Modellen" SELBERMURKS vorgeworfen.


    Gruss Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast

    Wo ist das Problem?

    Um die Fragen zu 1) und 2) zu beantworten müssen die von Fragenmonster Befragten nicht Bauherren sein. Das sind Fragen, die von den Bewohnern beantwortet werden können. (z.B. ist es im Sommer zu heiß?/regnet es rein?) Also noch mal fragen...

    Und zu 3):
    Die Regeldachneigung der meisten Dachpfannen/-ziegel liegt bei 22 Grad.
    Unterhalb dieser Dachneigung sind Zusatzmaßnahmen wie z.B. regensicheres Unterdach etc. notwendig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    pumpe
    Gast
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Und zu 3):
    Die Regeldachneigung der meisten Dachpfannen/-ziegel liegt bei 22 Grad.
    Unterhalb dieser Dachneigung sind Zusatzmaßnahmen wie z.B. regensicheres Unterdach etc. notwendig.

    Würde bei z.b 15 Grad eine Unterspannbahn genügen? Wurde mir von einem DD so erklärt....

    Gruss Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Hallo Fragenmonster: Von mir aus kannst Du Pultdächer bauen bis Dir schwindelig wird. Mein "Einwand" mit dem Pultdach von 48° Dachneigung war als "sachter Seitenhieb" gemeint bzgl. möglicher Informationsdefizite. also etwas deutlicher: Bevor Du ein PD planst/ planen läßt (), solltest Du die Info haben, ob ein solches überhaupt zulässig ist (B-Plan). 48 ° DN implizieren, daß hier (wahrscheinlich) eher Satteldächer und Konsorten zulässig sein dürften. eine Vermutung, zugegeben. Aber dies gilt es vorab zu klären.

    So, jetzt kannste weitere beleidigt sein und ich mache was Du mir empfiehlst: ich halte die Klappe!

    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Shai Hulud
    Registriert seit
    11.2007
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    3,566
    Zitat Zitat von Fragenmonster Beitrag anzeigen
    Aber ich glaube, du liest die Posting der anderen User gar nicht, sonst würdest du solche unqualifizierte Antworten nicht geben. Entweder ich helfe den Leuten bzw. den Forumuser und beabtworte deren Fragen oder ganz einfach: ich halte die Klappe! In diesem Forum geistern doch nur "Spezialisten" und "Langzeitstudenten", die sich für unersätzlich finden.
    Was soll das denn jetzt? Mach dich mal wieder locker, sonst antwortet dir bald keiner mehr.

    Schreib doch einfach: "Hallo Thomas, Vermutung ist leider falsch, kein Arcon."
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von Shai Hulud Beitrag anzeigen
    Schreib doch einfach: "Hallo Thomas, Vermutung ist leider falsch, kein Arcon."
    @shai , die art der antwort lässt aber vermuten , dass TB garnicht sooo falsch liegt.........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hunsrück
    Beruf
    Arbeitstier
    Beiträge
    186
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Hallo Fragenmonster: Von mir aus kannst Du Pultdächer bauen bis Dir schwindelig wird. Mein "Einwand" mit dem Pultdach von 48° Dachneigung war als "sachter Seitenhieb" gemeint bzgl. möglicher Informationsdefizite. also etwas deutlicher: Bevor Du ein PD planst/ planen läßt (), solltest Du die Info haben, ob ein solches überhaupt zulässig ist (B-Plan). 48 ° DN implizieren, daß hier (wahrscheinlich) eher Satteldächer und Konsorten zulässig sein dürften. eine Vermutung, zugegeben. Aber dies gilt es vorab zu klären.

    So, jetzt kannste weitere beleidigt sein und ich mache was Du mir empfiehlst: ich halte die Klappe!

    Thomas
    wo habe ich denn von einem Pultdach mit einem Winkel von 48° geschrieben? und ja, es sind Pultdächer erlaubt, B-Plan kenne ich schon fast auswendigt und außerdem wird ein Haus mit solchem Dach (ich glaube mit 30°) schon gebaut.
    Nicht jeder Frederöffner (und Bauherr) ist blauäugig und ahnungslos.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Hunsrück
    Beruf
    Arbeitstier
    Beiträge
    186
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Um die Fragen zu 1) und 2) zu beantworten müssen die von Fragenmonster Befragten nicht Bauherren sein. Das sind Fragen, die von den Bewohnern beantwortet werden können. (z.B. ist es im Sommer zu heiß?/regnet es rein?) Also noch mal fragen...

    Und zu 3):
    Die Regeldachneigung der meisten Dachpfannen/-ziegel liegt bei 22 Grad.
    Unterhalb dieser Dachneigung sind Zusatzmaßnahmen wie z.B. regensicheres Unterdach etc. notwendig.
    Danke dir!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    Habe ein Gespräch mit einem Bauträger mitgehört, der hier in der Rhein-Neckar Gegend auch Pulthäuser baut. Sie empfahlen Kunden dringend an den Sonnenschutz zu denken. Das mag im Hunsrück natürlich anders aussehen. Liegt eigentlich noch Schnee?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    soll ne Solaranlage aufs Dach?
    Wo ist die Wetterseite?
    Sonnenschutz wie?
    Wie hoch darfs überhaupt werden?
    Was für Raüme und welche Raumhöhe ist denn so gewünscht?

    Dann klär das mal im Gespräch mit deinem Planer ab. Dann wird sich die am Besten machbare Richtung erarbeiten lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Bugs
    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Österreich / NÖ
    Beruf
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Beiträge
    252
    Kannst du von dem 30° Pultdach mal ein Foto posten?

    Ich persönlich empfinde die meisten Pultdächer mit ca 10° schon sehr steil.
    Aber das ist zugegebenermaßen Geschmackssache!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen