Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Trautskirchen
    Beruf
    Maschinenbautechniker
    Beiträge
    5

    Effizenhaus 55 Konstruktionen BB2

    Hallo zusammen,

    habe mal eine frage bezüglich ENEV Berechnung Effizenzhaus 55 und zwar:
    Der die Berechnung ausführte nahm den Wärmebrückenzuschlag pauschal mit
    0,1 an. Damit liegen wir außerhalb eines Effizenhaus 55. Nimmt er den Wärmebrückenzuschlag mit 0,05 an liegen wir im Effizenhaus 55. Nur bei einem
    Wärmebrückzuschlag von 0,05 müsste die Konstruktionen nach BB2 ausgeführt werden. Was ist mit Konstruktion nach BB2 gemeint?
    Kann mir dazu jemand helfen da ich über Konstruktion BB2 nichts im Internet fand.

    Vielen Dank

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Effizenhaus 55 Konstruktionen BB2

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Beiblatt 2 zur DIN 4108.

    Dort sind Musterkonstruktionen mit Midnestdämm-/U-werten aufgelistet.

    Wenn es SO klemmt bei einem "nur" KfW 55 Haus, dann würde ich mal schaun, ob da nicht noch mehr Stellschrauben in Stellungen stehen, die für DAS Haus gar nicht passen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Trautskirchen
    Beruf
    Maschinenbautechniker
    Beiträge
    5
    Hallo,
    danke für die prompte Hilfe, hatte es auch gerade gefunden Din 4108 Beiblatt 2 (danke nochmals).

    Wie meinen Sie den Satz mit den Schrauben?

    Der Aufbau für das Haus besteht aus folgenden Punkten:
    Schaumglasschotter höhe ca. 25cm
    Bodenplatte 20 cm
    Estrichdämmung 0,6 cm
    Aussenwände T9 36,5 cm
    Dachaufbau 24 er Sparren komplett ausgekleidet mit Steinwolle
    Pavatexplatten 0,52 cm
    Fenster Dreifachverglasung Scheibe 0,5 bis 0,7 Rahmen max 1,0

    Haus ca. 230 m² Wohnfläche (nach Süden ausgerichtet)
    Fensterflächen Norden ca. 5 m²
    Westen ca. 10 m²
    Süden ca. 20 m²
    Osten ca. 8m²

    Ach ja zu guter letzt Heizung Wärmepumpe; Brauchwassererwärmung über Solar; und Zentrale Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung. Es wurde uns der Vorschlag unterbreitet quasi noch eine Solare Heizungsunterstützung
    mit ca. 20% zu installieren (sehe das aber skeptisch).

    Was vielleicht einbisl Negativ ist auf der Südseite hat das Haus drei Erker.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von airwalk Beitrag anzeigen
    Wie meinen Sie den Satz mit den Schrauben?
    Lesestoff (Achtung L a n g)
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=20179
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=26570
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    MoRüBe
    Gast

    Wie zum Teufel....

    ... bekommt man mit nem U-wert von 0,23 in der Außenwand nen eff 55 hin?????

    und mit 24er Steinwolle im Dach
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Trautskirchen
    Beruf
    Maschinenbautechniker
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    ... bekommt man mit nem U-wert von 0,23 in der Außenwand nen eff 55 hin?????

    und mit 24er Steinwolle im Dach

    Wurde so vom Planer auch vorgeschlagen und ganz so verkehrt kann es doch
    nicht sein wenn die Berechnung dazu hinkommt oder (Der die Berechnung ausführt ist ein unabhängiger und hat mit Planer oder ausführenden nichts zu tun).

    Werde mir heute Abend mal die links zu gemüte führen

    Dnake

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    MoRüBe
    Gast

    oder nen Rechenkünstler...

    .....

    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    dann würde ich mal schaun, ob da nicht noch mehr Stellschrauben in Stellungen stehen, die für DAS Haus gar nicht passen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von airwalk Beitrag anzeigen
    (Der die Berechnung ausführt ist ein unabhängiger und hat mit Planer oder ausführenden nichts zu tun).
    Ähhh - wer bezahlt den denn????
    Ihr direkt??? Oder vielleicht doch Euer BT/GÜ????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Trautskirchen
    Beruf
    Maschinenbautechniker
    Beiträge
    5
    Hallo,

    wir bezahlen Ihn direkt. Für den anstehenden Neubau haben wir keinen
    Bauträger. Vielleicht hab ich mich als Laie mit der Steinwolle einbisl schlecht oder
    schlampig ausgedrückt.
    Werde mich morgen mit dem Energieberater treffen ud dann kann ich vielleicht mal näheres schreiben.
    Nochmals eine blöde frage, wie sieht ein Dachaufbau mit einem U Wert 0,17 eigentlich aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    MoRüBe
    Gast

    Sparrenanteil?...

    ...WLG?

    mal hier schauen:

    www.planungsgruppe-dach.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Trautskirchen
    Beruf
    Maschinenbautechniker
    Beiträge
    5
    Moin Moin,

    werde mich heute Nachmittag mit unserem Energieberater treffen und die ganzen Punkte nochmals durchgehen. So wie ich das sehe müßten wir auf einen
    anderen Stein gehen (T8 eventuell 42,5 cm).
    In den Angaben oben fehlte noch, zur Erfüllung bräuchten wir ca. eine 20 % Solare Heizungsunterstützung. Würde aber gern auf die Solare Heizungsunterstützung verzichten.

    @Morübe danke für den Link fürs Dach, denn fürs Dach bräuchten wir einen U Wert von ca. 0,17 würde sich ja mit einer Wärmeleitgruppe 0,030 oder 0,035 mit einer Dicke von ca. 26 -30 cm realisieren lassen.

    Werde mal die nächsten Schritte heute Abend berichten.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen