Ergebnis 1 bis 1 von 1

Laienfrage: Sockelabdichtung bei Klinker

Diskutiere Laienfrage: Sockelabdichtung bei Klinker im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Architekturstudent
    Beiträge
    3

    Laienfrage: Sockelabdichtung bei Klinker

    Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier in dem Forum und muss direkt mit einer Laienfrage anfangen( bin erst relativ am Anfang meines Studiums):

    Einen vernünftigen Abdichtungsverlauf für ein WDVS zu zeichnen, fällt mir nicht sonderlich schwer. Nun versuche ich mich aber an einer zweischaliger Konstruktion, die an eine Unterkellerung mit relativ dicker Perimeterdämmung anschließt.

    Da ich gerade gelesen habe, dass die Lagerfugenöffnungen der Klinker erst in 10cm Höhe stattfinden( ist das richtig? oder nur bei KS?), weiß ich nicht, wie ich die (Z-)Abdichtung verlaufen lassen soll?

    Ich habe mir dieses Beispiel hier angeschaut:
    http://www.baunetzwissen.de/imgs/239...caeca2cae0.jpg

    Da sehe ich aber, dass die Z-Abdichtung, um eben das Wasser abzuführen, unter dem "Öffnungsklinker" und dann außen(!) verläuft. Wie konstruiere ich diese Situation jetzt aber, dass von außen bis zum Kies nur Klinker zu sehen sind und kein Putz o.ä.? Kann ich die Z-Abdichtung wie in der Zeichnung führen, aber diese jetzt nicht außen weiter runterführen sondern am tragenden MW neu ansetzen und weiter runter abdichten?

    Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

    Vielen Dank für die Bemühungen bei mir Laien

    PS: Irgendwelche Links zu guten Varianten/Zeichnungen dafür wären natuerlich top
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Laienfrage: Sockelabdichtung bei Klinker

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren