Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: DF zu 3DF???

  1. #1

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Münster
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    187

    DF zu 3DF???

    Hallo,

    ein DF Stein sollte die Abmessungen von 5,20 cm x 11,50 cm x 24,00 cm haben.
    Wie leiten sich daraus die Format für einen 3DF Stein von 17,50 cm x 11,50 cm x 24,00 cm ab?

    Hier ein Lösungsansatz:
    6,25 cm + 6,25 cm + 5,20 cm = 17,70 cm. Da dieses Ergebnis auf der Baustelle aber recht unbrauchbar ist hat man sich auf 17,50 cm geeinigt.

    Liege ich mit dem Lösungsansatz richtig?
    Gruß
    --
    Blumenschein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. DF zu 3DF???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Ein 3DF Stein hat (ca.) das 3-fache Volumen eines DF-Steins. Wenn du das Volumen ausrechnest, wirst Du folgendes Ergebnis erhalten:
    Ein DF-Stein hat ein Volumen von 1,435 Litern
    Ein 3DF-Stein von 4,746 Litern
    Das ist Faktor 3,3 .
    Dass das nicht genau paßt liegt an unserer Maßordnung im Hochbau - 12,5 cm !
    So hat ein DF-Stein mit Fuge eine Höhe von 6,25 cm (Hälfte von 12,5) und ein 3DF-Stein eine Höhe von 12,5 cm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    3df =

    17,5 / 24 / 11,3

    ...wenn's Dir hilft:

    http://www.baumarkt.de/nxs/835///bau...e-Steinformate

    Alles hat letztendlich mit dem Meter ( : 8 ) zu tun und der Erreichung bauhandwerklich herstellbarer / mauerbarer Schichthöhen.

    Haste schon mal gesehen, wie gemauert wird?
    Dann trennste Dich von den zweiten Nachkommastellen, meist sogar von den ersten.

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345


    ....hier sieht man's - der DF entsteht aus dem 16tel des Meters, jeweils mit 1 cm Fuge.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Zitat Zitat von susannede Beitrag anzeigen

    Haste schon mal gesehen, wie gemauert wird?
    Dann trennste Dich von den zweiten Nachkommastellen, meist sogar von den ersten.

    Ich möchte dieser Aussage im Namen aller Maurer mit einem gewissen Anspruch an ihren Beruf entschieden wiedersprechen

    Schade, daß Du bisher nur die schlechtesten erwischt hast.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928

    Idee

    Zitat Zitat von PeterB Beitrag anzeigen
    Ich möchte dieser Aussage im Namen aller Maurer mit einem gewissen Anspruch an ihren Beruf entschieden wiedersprechen
    ...solange auf diese Weise wiedersprochen wird, sehe ich keine Probleme
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Mein lieber Peter,

    Du bist jetzt echt mein Held - meine Abrede galt der zweiten Nachkommastelle (bei einer Angabe in Einheit Zentimeter), somit dem "halben Millimeter", bzw. auch mal dem ganzen Millimeter.

    Ich denke auch nicht, dass es irgendeine Mauer, oder ein Bauherr krumm nimmt, wenn eine Fuge keine "theoretische" Breite von 1,05 Zentimeter hat.

    Ich kenne aber durchaus Architekten, die mit mir diskutieren wollen, dass eine Höhe bei einem Sichtmauerwerk mit 51 Reihen DF und einer Reihe NF "nicht aufgeht", wenn man nicht noch zur "Kompensation" eine zweite Reihe NF einarbeitet.

    Sowas kann Dir echt nur mit CAD-Architekten passieren. Die kollabieren, wenn die vierte Nachkomma-Stelle nicht stimmt und wenn es sich dabei - verdammtnochmal! - auch um eine zehntausendstel-Angabe handelt. Zu blöd, um die Software entsprechend einzustellen.

    Die Maurer haben sich gottseidank nicht auf dieses Niveau begeben, sich ihre Höhen mit dem "Faulenzer" angelegt...und es wurden später auch keine Perversionen im Fugenbild festgestellt. Wonder why.

    Grundsätzlich ist Genauigkeit auf einen halben Zentimeter für mich "ein sehr sehr guter Tag"!
    Planerische Maßangaben darunter sind sowieso nur "ein netter Versuch".

    Grüße!

    Susanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen