Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14

PE- Folie unter der Bodenplatte fehlt! was nun?

Diskutiere PE- Folie unter der Bodenplatte fehlt! was nun? im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    8

    PE- Folie unter der Bodenplatte fehlt! was nun?

    Hallo,

    Bin neu hier und habe gleich eine Frage betr. der Bodenplatte für den Keller unseres Neubau:

    Die platte wurde Gestern Betoniert und beim Blick in die Unterlagen habe ich Festgestellt das die Baufirma
    die PE- Folie welche unter der Platte Eingebaut werden sollte weggelassen oder Vergessen hat!
    Der geforderte Bodenaufbau laut Planung ist wie folgt:

    ~~~~~~~~~~~~~~~~
    - gewachsener Boden (bei uns ein Sandmerkel)
    - Schotterbett
    - Sandausgleich
    - 80mm Extrudiertes Polystyrol
    - Feuchtigkeitssperre PE- Folie (welche Fehlt)
    - Armierte Betonplatte Lt. Statik
    ~~~~~~~~~~~~~~~~
    - Trennlage
    ~~~~~~~~~~~~~~~~
    - 75mm Polystyrol- Hartschaumplatte
    - 24mm Trockenestrich
    ~~~~~~~~~~~~~~~~
    - Bodenbelag

    Nun meine Frage:

    Stellt das weglassen der Folie ein ernsthaftes Problem dar?
    Unser Erdboden ist ein Sandmerkel, keinerlei drückendes Wasser und auch nach sehr Starken Regenfällen
    blieb in der Baugrube keine Pfütze stehen läuft sofort alles weg.
    Kann besagtes Fehlen der Folie durch den Einbau einer entsprechenden Trennlage (siehe oben) Kompensiert werden? und welche sollte Verwendung finden? Habe von einer Kalt zu Verschweißenden Folienbahn gehört welche Überlappend auf den mit einer art Haftgrund o.ä. vorbehandelten Beton geklebt wird.
    Bei uns steht die Dachpappbahn unter den Porotonziegeln ca. 8cm nach innen über, eventuell kann diese Kaltschweißbahn hier mit angeklebt werden um sie dann noch ein stück (als eine art Wanne) an der wand hoch zu ziehen und mit Einzuputzen!?

    bin für Konstruktive Infos sehr Dankbar!

    freundlichst
    LastBoyScout

    P.S. Noch ne kleine Frage am Rande:
    Die Baufirma hat schon Heute also gleich am nächsten Tag mit dem Mauern der Porotonziegel begonnen,
    ist das zu Früh? konnte der Beton nach ca. 16 Stunden schon genug Abbinden? obwohl es über nacht etwas Regnete!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. PE- Folie unter der Bodenplatte fehlt! was nun?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    LastFolienScout
    Gast

    *sorry*

    frach doch mal den LastFolienScout
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    8

    Ha haa haaa... :irre

    Das hilft schon wirklich ungemein weiter "LastSorryScout", vielen Herzlichen Dank dafür!

    Ich dachte eigentlich das einem hier mit ernstgemeinten Antworten Hilfestellung gegeben wird.

    Also liebe Bauexperten, würde mich über eine echte Antwort sehr Freuen, bitte last mich nicht im Regen stehen.

    freundlichst
    LastBayScout
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "was" soll man zu einem

    solchen Antwortgeber schon sagen ??? ... Herr lass Hirn regnen wird dem auch nix mehr bringen (!) ... am besten solche Schaumschläger gar ned beachten ... ich lösch die für mein Leben gerne.
    -
    Zur Sache:
    --------------
    kann´s sein das die Folie unter der XPS-Dämmung liegt ???
    -
    wie stark ist eigentlich diese Bodenplatte ?
    -
    zum Mauern naja ... "wieviel" wurde bereits gemauert ... bzw. wieviele Steinpalletten stehn so auf der Bodenplatte drauf ???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    8

    Danke für die Antwort!

    Hallo Josef,

    zu 1,
    Nein leider nicht die Folie wurde komplett Weggelassen (als ich kam war bereits über die hälfte Beton drin), Antwort der Baufirma: "Die Folie ist nicht Nötig da sich die Dämmplatten ausreichend Überlappen und so die Folie unnötig machen(zweiseitig überstehender Rand) Auserdem sei bei diesem Boden sowiso kein Problem mit drückendem oder stehendem Wasser gegeben"

    zu 2,
    Die Bodenplatte ist 25cm mit Q513A oben und unten Bewärt und dazwischen SBA16 Unterstützungskörbe im Rand Steckbügel dessen Bezeichnung mir aber nicht mehr einfällt, wurde auch alles ordentlich verlegt.

    zu 3,
    Es wurden heute umlaufend 4 reihen 24´er Porotonziegel aufgebracht, unter und über der ersten reihe eine Lage Dachpappe, die untere steht ca. 10cm nach innen über um sie mit der Scheißbahn zu Verkleben (will ich selber machen, oder sollte ich lieber eine Kaltschweißbahn aufkleben?) die Ausenabmessung ist 10,10 x 7,60 m.

    freundlichst
    LastBoyScout
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "die" Folie

    auf der Dämmungsebene sollte eigentlich dazu gedacht sein damit die Feinteile des Beton´s nicht durch die Stösse abwandern ... "naja" gut ist´s nicht aber die Welt wird ohne diese Folie auch nicht untergehn (!) ... abgedichtet wird lt. Umschreibung ohnehin auf Bodenplatte OK ... "also" was soll´s (!) ... die Bewehrungerläuterung samt SBA liest sich auch nicht schlecht
    -
    zu 3.) auch da sehe ich bei diesen Themperaturen keine Probleme ... Nasshalten der Bodenplatte (Folienabdeckung) und nicht gleich Zügeweise Steine auf die Bodenplatte stellen dann geht des schon ... "the time is running"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Die Frage ist nur, wie sind die Steine auf der Sohlenplatte gelangt. Die Belastung aus den 4 Steinreihen und der ev. noch beleibten Maurer machen mir kaum Probleme. Aber die Erschütterungen beim Absetzen der Steine dafür umso mehr. Wenn mir jetzt noch einer sagt, dass die per LKW-Hub auf die Sohle gesetzt wurden, wäre ich noch ein wenig mehr als nur vorsichtig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    LKW und Hubwagen

    kennen wir in Bayern ned ... bei uns hat jede Baustelle seinen Baukran
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Ja ist klar Josef... aber liegt Thüringen denn mittlerweile auch schon in Bayern .... Ihr seit was Raffsüchtig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "jo" haste Recht

    des iss stets mein Problem ... ich geh immer davon aus wie´s bei uns gemacht wird
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Freiberufler Baubranche
    Benutzertitelzusatz
    BHMarkus
    Beiträge
    284
    also ne baustelle ohne kran hab ich auch noch nicht gesehen.
    tragen die dann die steine einzeln von hand ins obergeschoss???



    grüsse aus BW (der, der MIT kran baut)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    8

    Die vermutlich erste Baustelle ohne Kran! ;-)

    Hallo allerseits und besten Dank für die rege Teilnahme.

    Dan schein es als habe ich die erste Baustelle ohne Kran, den der kommt erst wenn auf der Kellerdecke (eine Filigrandecke) das Holzständerwerk errichtet wird (bin Tischler und möchte sehr viel selber machen).

    Ersteinmahl bin ich jetzt sichtlich erleichtert, das das Problem mit der Folie nicht so kritisch ist und ich es at Akta legen kann.

    Unser Baugrund hatte ein leichtes Gefälle, so das wir auf der einen Hausseite etwas abtragen um es auf der anderen anzufüllen, so können wir nach unten aus dem Keller (welcher fast vollständig genutzt wird) in den Garten und aus dem Erdgeschoss auf die Straße.

    Die Paletten mit den Steinen werden mit einem Radlader bis an die Bodenplatte gefahren und dann abgesetzt auf nen Hubwagen zum Arbeitsplatz gebracht, denke das ist OK so oder?

    Ich habe aber auch noch eine andere kritische stelle anzusprechen:
    Für einen späteren Bodenablauf im Heizungs- und Hauswirtschaftsraum wurde mit einer Holzschalung ein Öffnung von 30 x 30 cm um das 100´er Abflussrohr in der Bodenplatte Ausgespart, man kann bis auf die Dämmplatten unter der Bodenplatte blicken. Dies wurde so gemacht da man die spätere Höhe des Bodenablaufes noch nicht ermitteln konnte und soll später Vergossen werden.
    Nun meine Frage:
    Stellt diese Aussparung eine kritische stelle dar ? wenn ja was kann passieren? und wie wirkt man dem am besten entgegen?
    Gibt es einen speziellen Boton der zum Ausgießen verwendet werden sollte, oder und eine spezielle Verarbeitung bzw. Vorbehandlung?

    freundlichst
    LastBoyScout

    P.S. Eventuell schaffe ich es ja mal ein par Fotos einzustellen, mal sehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Freiberufler Baubranche
    Benutzertitelzusatz
    BHMarkus
    Beiträge
    284
    also ich hatte ca. 5 stück solcher aussparungen. bodenabläufe, fallrohre wc´s etc.
    die wurden bei mir auch so geschalt und sehr viel später mit den anderen durchbrüchen und schlitzen geschlossen.
    wenn du da nur eine hast, wo laufen dann deine abwasserleitungen aus den geschossen? alle unter der kellerdecke entlang?
    bei uns sind die alle so geplant worden, dass sie später in irgend welchen wänden verschwunden sind, oder in der höhe im bodenaufbau.

    ich bin aber nur laie warte auf die antwort von josej oder mark.

    grüsse und noch einen guten start wünsche ich dir
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2004
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    8

    Hallo "der, der mit Kran Baut",

    Nö nöö, um Himmels willen! :Roll

    Die anderen (5 Stück an der Zahl) sind alle direkt mit in den Beton der Bodenplatte Eingegossen worden, stehen ca. 3cm über mit Abschlussdeckeln gegen Verschmutzung drauf!
    Diese werden dann ebenfalls fast alle in der Wand verschwinden.
    Deshalb kam ich auch auf den Gedanken, das das direkte einbetonieren der Abflussrohre korrekt ist und der eine mit der Aussparung die Bodenplatte eventuell Schwächen könnte, bzw. sich der Beton beim späteren Vergießen nicht verbindet und es risse gibt wo Wasser eindingt.

    freundlichst
    LastBoyScout
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte nach Bodengutachten 90% Teurer
    Von ezkimo im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 17:48
  2. Bodenplatte zu klein! Was nun?
    Von Windfeld im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 18:48
  3. Folie unter bodentiefen Fenstern und Eingangstür?
    Von Epap im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2005, 13:34
  4. Bodenplatte - Folie vergessen
    Von Steve im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.07.2003, 21:40
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.03.2003, 22:08