Ergebnis 1 bis 8 von 8

Halogenspots

Diskutiere Halogenspots im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    MG
    Beruf
    Computer
    Beiträge
    13

    Frage Halogenspots

    Hallo Leute,

    ich habe gerade mein Badezimmer renoviert.
    Ich habe die Decke um ca 10 cm abgesenkt und 230 v Halogenspots eingebaut.

    Keiner der Spots hängt über der Dusche bzw. Badewanne.
    Ich habe was ganz normales aus dem Baumarkt genommen.

    Denk Ihr das ist in Ordnung oder habe ich da was falsch gemacht?

    Ich habe das hier gefunden aber ich blicke da nicht richtig durch und da steht auch nichts von abgehängten Decken bzw. Halogenspots
    http://www.licht.de/de/presse/presse...154/year/2007/

    Kann mir hier jemand helfen?

    Gruß an alle
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Halogenspots

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Elektrisch sollte das - fachgerechte Ausführung vorausgesetzt - in Ordnung sein.
    Wie hoch ist denn der Raum nun (lichte Höhe Fertigfußboden bis Unterkante der abgehängten Decke?

    Bleibt die Frage der Lebensdauer der Leuchten (Korrosion) und der Lampen (Explosion).
    Gerade im Bad (ungeschützte Haut, Barfußgehen) kann ich von Hochvolt-Halos nur abraten (sofern die Leuchten keine zusätzliche Schutzgläser besitzen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    MG
    Beruf
    Computer
    Beiträge
    13
    Super, vielen Dank!

    Ich habe mich extra wegen LED Kompatibilität für 230 V entschieden. Würde gerne in ein paar Jahren wenn LED soweit ist einfach die LED Leuchtmittel einbauen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    IT-Analyst
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von homermg Beitrag anzeigen
    Super, vielen Dank!

    Ich habe mich extra wegen LED Kompatibilität für 230 V entschieden. Würde gerne in ein paar Jahren wenn LED soweit ist einfach die LED Leuchtmittel einbauen
    Ohne Dein frisch vollendetes Werk schmälern zu wollen - Warum sollten LED noch nicht so weit sein? Ich setze LED fast überall ein, wenn man mal von Leuchtstoffröhren im Keller etc. absieht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    MG
    Beruf
    Computer
    Beiträge
    13
    habe in div. Foren und Baumärkten nachgefragt. Alle haben mir gesagt ich werde nicht glücklich mit dem kalten Licht.
    Was hast du bei dir eingesetzt? Kannst du mir einen Link zum Produkt posten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Andreas1705
    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    HD
    Beruf
    Börsianer
    Beiträge
    250
    LEDs kommen m.E. immer noch nicht an die Farbe von Halogen heran. Selbst das Licht von LEDs, die als 'warmweiss' verkauft werden ist im Vergleich zu Halogen kalt und kein wirklicher Ersatz. Habe daher z.T. die LEDs wieder ausgebaut und durch Halogen ersetzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    IT-Analyst
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von homermg Beitrag anzeigen
    habe in div. Foren und Baumärkten nachgefragt. Alle haben mir gesagt ich werde nicht glücklich mit dem kalten Licht.
    Was hast du bei dir eingesetzt? Kannst du mir einen Link zum Produkt posten?
    LEDs gibt es in allen denkbaren Farbwerten. Deren Licht muss sich nicht von dem einer Glühbirne unterscheiden.
    Bei mir ist es so, dass ich die Beleuchtung über das DALI Bussystem steuere, das über ein Gateway an den KNX Bus angebunden ist. DALI funktioniert über ganz normale 5x1,5 Leitungen, die Ansteuerung der Lampen über EVGs (elektronische Vorschaltgeräte) erfolgt dezantral, also bei den Lampen oder in einem Lampenbereich. Bei LEDs unterscheidet man zwischen solchen, die eine Konstantspannung, z.B. 12V oder 24V haben wollen, oder solchen, die einen Konstantstrom haben wollen, zB 350 oder 700mA. Das EVG muss dann eben auf diese LED Typen entsprechend ausgelegt sein. Für die recht weit verbreiteten 1Watt-LEDs mit 350 mA Konstantstrom verwende ich beispielsweise Tridonic EVGs. Die haben 3 Kanäle zum Schalten/Dimmen und können pro Kanal bis zu 8 dieser LEDs ansteuern (oder insgesamt 8 RGB-LEDs und man verwendet die 3 Kanäle zur Einstellung der Farbe).
    Für LED-Leisten verwedet man dann wieder andere Vorschaltgeräte etc., man muss sich da schon ein wenig einarbeiten. Grundsätzlich nicht verwende ich LEDs, die sich in herkömmliche Fassungen stecken oder schrauben lassen. Erstens, weil diese bereits ein (nicht-DALI) Vorschaltgerät integriert haben und sich dadurch nicht dimmen lassen, und zweitens weil diese LED-Leuchtmittel häufig bauartbedingt (kleines, geschlossenes Gehäuse um die LED herum) eine auf einen Bruchteil reduzierte Lebensdauer haben (Hitze).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    IT-Analyst
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von Andreas1705 Beitrag anzeigen
    LEDs kommen m.E. immer noch nicht an die Farbe von Halogen heran. Selbst das Licht von LEDs, die als 'warmweiss' verkauft werden ist im Vergleich zu Halogen kalt und kein wirklicher Ersatz. Habe daher z.T. die LEDs wieder ausgebaut und durch Halogen ersetzt.
    Ja und nein.
    Ja, weil das Licht von LEDs eine völlig andere Charakteristik hat, wie das von glühenden Leuchtmitteln, wie beispielsweise Halogen. Letztere haben ein sehr breites Spektrum über den gesamten sichtbaren Farbbereich (und bisweilen darüber hinaus), und die Mischung dieser Farben nehmen wir als Licht wahr. Das von glühenden Gegenständen emittierte Farbgemisch empfinden wir als natürlich, denn das Sonnenlicht kommt ja auch von was glühendem
    LEDs hingegen emittieren Licht sehr schmalbandig und genau in der Farbe, die man auch tatsächlich sieht. Weiss ist keine Farbe und kann deshalb von LEDs auch nicht erzeugt werden. Weiss leuchtende LEDs sind eigentlich blaue LEDs, die mit grün/gelben Konvertermaterialien dotiert werden. Je nachdem, wieviel solches Konvertermaterial auf dem Chip ist, lässt sich der Farbwert so einstellen, dass er zumindest messtechnisch ähnlich warm wie Kerzenlicht ist. Je nachdem, wie gut oder schlecht diese Dotierung ist (manche färben auch einfach nur das eigentlich transparente LED-Gehäuse orange), empfindet man das emittierte Licht als mehr oder weniger natürlich. Ähnliches gilt übrigens auch für Energiesparlampen. Auch diese emittieren Licht nur in einem sehr schmalen Band. Im Gegensatz zur LED lässt sich da allerdings nicht sehr viel "einstellen", um das Sparlicht natürlicher erscheinen zu lassen. Mir geht es immer so, dass meine Augen nach kurzer Zeit schon eine Art "Hunger" nach Licht bekommen, egal wieviele Sparlampen um mich herum sind.

    Nein, weil die LED-Technik in den vergangenen Jahren nicht stehen geblieben ist. Beispielsweise RGB-LEDs. 3 LEDs, die die drei Grundfarben erzeugen, werden auf einem Chip vereint. Durch einzelnes Ansteuern jedes der drei Lichtkanäle kann so (theoretisch, aber das ist eine andere Geschichte) jede Farbe und auch weiss erzeugt werden. Wenn man ganzheitlich an das Thema Beleuchtung herangeht und das schon bei der Planung berücksichtigt, dann sind LEDs diejenige Beleuchtungstechnik, die auf der einen Seite die wenigsten Abstriche im Vergleich zur konventionellen Beleuchtung mit sich bringen (Glühlicht ist halt nunmal das Optimum für unsere Augen, daran wird sich nie was ändern), und gleichzeitig zahlreiche Vorteile haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen