Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    langen
    Beruf
    lehrerin
    Beiträge
    52

    Oh je, Isolierung hinter Verblender ist nass geworden!!!

    Hallo,
    wir lassen z.Zt. unser EFH durch einen GU bauen. Letztes Wochenende war Richtfest. Das Haus bekommt ein zweischaliges Mauerwerk mit einer Gesamtstärke von 17,5cm Kalksandstein als Planstein (17,5cm). Es folgen 14cm hydrophobierte Kerndämmplatten mit versetzten Stoßfugen WLZ035. Mauerverbinder aus V4A-Stahl und 2cm Luftschicht. Gegen die aufsteigende Feuchtigkeit wird eine Horizontalsperrschchicht aus Bitumendichbeschichtung sowie eine Z-Sperrschicht eingebaut, Sockelbereich mit Bitumendickbeschichtung abgedichtet. Die Verblendschale besteht aus Olfry Premium bunt NF. Soweit die Baubeschreibung. Nun meine Sorge:
    Die Firma hat gestern angefangen mit dem Verblenden (bei Sonnenschein), abends war dann die Ostseite des Hauses zur Hälfte verklinkert. Es wurde dann sehr stürmisch (wir wohnen in Norddeutschland). Der Wind hatte, als wir uns den Bau anschauen wollten, an der oberen linken Ecke ein etwa 60X40 cm großes Stück Isolierung und Klinker freigelegt. Mein Mann ist dann raufgeklettert und hat die Stelle mit Folie abgedichtet. Heute Nacht hat es dann geregnet wie verückt und morgens war die Folie wieder runter. Wir haben sie dann erneut befestigt aber... jedenfalls hat es geregnet und nun ist die Isolierung feucht geworden und fühlt sich klamm an.
    Das Baunternehmen sagte auf meinen Anruf hin, wir sollten die Ecke bitte heute Abdend erneut abdecken, morgen würde (trotz zu vermutenden Regens) weiterverklinkert werden. Der Bau müsse jetzt so schnell wie möglich zu. Die eingedrungene Nässe würde über den Kalksandsein ins Innere abgegeben werden und würde durch ausreichendes Lüften nach draußen gelangen.

    Ist das so richtig? Wir habenb solche Sorgen, dass durch die Feuchtigkeit in der Isolierung das Haus Schimmel bekommt oder sonst was schlimmes.
    Darf auch bei Regen verblendet werden. Die Maurer decken sich nach Aussage des Baunternehmers beim Arbeiten ab, falls es regnet.
    Es wäre toll, wenn mir jemand eine (hoffentlich beruhigende) Antwort geben könnte.
    Herzlichen Dank im Voraus.
    Tschüss knooridje
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Oh je, Isolierung hinter Verblender ist nass geworden!!!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren