Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    25

    Welche Heizung spart mehr Geld?

    Hallo zusammen,

    ich habe mal wieder eine Frage an euch,... vielleicht könnt ihr mir Rat geben

    Unser Heizungsbauer bietet uns zwei Heizungen an: die Vitocal 242-g und die 343-g. Die 343-g soll 1200 Euro mehr kosten - sich aber nach ca. 4 Jahren amortisieren, da sie wesentlich effizienter ist.

    Sehr ihr das ähnlich? Wir werden knapp 180qm mit Fussbodenheizung heizen und sind sind eine vierköpfige Familie in einem noch zubauenden KFW50 Haus.

    Kann man das so pauschal überhaupt beantworten?

    Viele Grüße und besten Dank,
    beda
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welche Heizung spart mehr Geld?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von beda Beitrag anzeigen
    da sie wesentlich effizienter ist.
    "Wesentlich" ist relativ. Nach Datenblatt hat die 343 einen etwas besseren COP. Ob sich dadurch 1.200,- € an Verbrauchskosten in 4 Jahren einsparen lassen, möchte ich aber bezweifeln.

    Wie hoch ist die Heizlast? Welche Leistungsklasse an WP soll verbaut werden?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wier hoch ist denn die tatsächliche Heizlast?
    Was kostet Euer WP-Strom?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    25
    Das geht ja wiedermal fix!

    Die Berechnung der Heizlast sowie welche Pumpen verbaut werden sollen ("Umwälzpumpen für Sole- und Heizkreis als Hocheffizienz-Gleichstrompumpe") hat mir der Heizungsbauer noch nicht verraten...Das werde ich einmal anfordern....

    Oder ist es das gemeint wenn er von 8kw spricht? Ich glaube ich muss mich mit dem Thema mal ganz schnell beschäftigen ;)

    WP Strom kostet
    bivalent Tag 20,09 Nacht 15,51
    monovalent: Tag 16,09 Nacht: 13,79

    Ich weiss allerdings nicht was das heisst..,

    Viele Grüße,
    Beda
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    25
    Es wird der monovalente Tarif... zumindest das habe ich jetzt verstanden. :-)

    Viele Grüße,
    Beda...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Monovalent bedeutet, dass kein weiterer Wärmeerzeuger verbaut ist. Je nach Tarifbedingungen zählt ein eingebauter E-Heizstab nicht als Wärmeerzeuger.

    Ohne jetzt gerechnet zu haben, sollte man mit der 8kW Pumpe auf der sicheren Seite liegen. Genaueres sagt die bereits erwähnte Heizlastermittlung.

    Was für eine Quelle ist geplant? Tiefenbohrung oder Flächenkollektor? Auch wenn man die WP selbst ziemlich knapp auslegen kann, so sollte man an der Quelle niemals sparen. Die Quelle soll ja für die nächsten Jahrzehnte die nötige Energie liefern.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    25
    Hallo R.B.,

    danke - ein e-Heizstab wird mit verbaut zählt aber laut Tarifbedingung nicht als bivalent. Tarif also monovalent.

    Wenn ich mich nicht irre, sind beide Heizungen 8 kw. Die Einsparung verspricht er sich von dem höheren COP-Wert und der Umwälzpumpen für Sole- und Heizkreis als Hocheffizienz-Gleichstrompumpe.

    Als Quelle ist eine Tiefenbohrung vorgesehen.

    Viele Grüße
    Beda
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich hab mir jetzt die Leistungskurven noch nicht im Detail angeschaut, aber wenn ich schon investiere, dann würde ICH bei diesem moderaten Preisunterschied zu der "effizienteren" WP greifen, selbst wenn sich der Aufpreis so schnell nicht amortisieren kann.

    Die 343 hat eine um ca. 160W geringere el. Leistungsaufnahme. Das macht pro Jahr etwa 320kWh aus, in Euro reden wir hier von vielleicht 50,- € p.a. Rein wirtschaftlich betrachtet würde sich das nicht lohnen.

    Aber wie gesagt, wenn ich jetzt schon in eine nicht gerade billige neue Anlage investiere.....

    Die Tiefenbohrung wird Euch hohe Soletemperaturen bescheren, das steigert die Effizienz der Anlage. Dafür muss die Bohrung natürlich passend ausgelegt sein. Alternativ kann man bei entsprechender Grundstücksgröße auch über einen Flächenkollektor nachdenken, der üblicherweise günstiger zu erstellen ist.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Daumen runter

    Wenn es eine Wärmepumpe sein soll, hilft bei der Auswahl eines effizienten Systems die BAFA-Liste, die nur Pumpen mit Prüfzertifikat aufführt. Link

    Grundsätzlich würde ich empfehlen, evtl. ein oder zwei weitere Heizungsbauer anzusprechen, um nähere Informationen zu den beiden Anlagentypen zu bekommen. Es erscheint unrealistisch, das bereits nach 4 Jahren sich die 1.200 € amortisieren könnten. Heizungsbauer aus der Region findet man hier.

    Viele Grüße

    Erik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    25
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Infos - so ganz einfach scheint das Thema nicht zu sein.

    Ich habe nun mit zwei Heizungsbauern gesprochen und die haben auch zum größeren Modell geraten. Die Berechnung basiert allerdings auf vielen Annahmen und wenns und abers ,...

    Trotzdem vielen Dank für euren Rat!!

    Viele Grüße,
    Beda
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von beda Beitrag anzeigen
    ... und die haben auch zum größeren Modell geraten. Die Berechnung basiert allerdings auf vielen Annahmen und wenns und abers ,...
    Was bedeutet "größeres Modell"? (Leistung)

    Lass Dir keine unnötig große Kiste einbauen, das macht die ganze Angelegenheit nur komplizierter (und unnötig teurer). Also, wie oben schon erwähnt, Heizlast nach EN12831 ist das Maß der Dinge.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    25
    Sorry - mit größerem Modell ist die 343-g gemeint. Heizlast wurde berechnet, aber die enthält eben auch Annahmen,...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von beda Beitrag anzeigen
    Sorry - mit größerem Modell ist die 343-g gemeint. Heizlast wurde berechnet, aber die enthält eben auch Annahmen,...
    Und welche Heizlast kam als Ergebnis raus? Bei welchen Annahmen?

    In der EN12831 ist fast alles vorgegeben, bzw. die Vorgaben sind vom Auftraggeber zu liefern (Bsp.: gewünschte Raumtemperatur). Für "Annahmen" ist da nicht viel Platz.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    25
    ich habe gerade die Unterlagen nicht da (und möchte jetzt nichts falsches sagen) Am Montag werde ich die Werte und Annahmen mal posten.

    Viele Grüße,
    Beda
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen