Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Hohlraumdämmung an Kellerwand ?

Diskutiere Hohlraumdämmung an Kellerwand ? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Krs. Esslingen
    Beruf
    Polizeibeamter
    Beiträge
    13

    Hohlraumdämmung an Kellerwand ?

    Hallo liebe Forengemeinde!

    Ich habe mal wieder eine kleine Sorge und hoffe auf Eure Tipps...

    Zur Situation:

    Ich besitze ein altes (Baujahr 1951) kleines Haus. Derzeit baue ich aus Platzgründen mein Bad in den Keller.

    In dem dortigen zukünftigen Bad befinden sich zwei Aussenwände. Vor diese Aussenwände habe ich von Innen eine Ständerwand (Trockenbau) montiert um in diesem ca. 6 cm tiefen Hohlraum meine Leitungen zu verlegen. Dies ist auch bereits alles erledigt.

    Nun geht es ums verschließen des Trockenbaues, sprich ich möchte nun die Gipskartonplatten montieren.

    Aus rein lärmtechnischen Gründen möchte ich den dortigen Hohlraum isolieren! Die Wärmethematik spielt klar auch eine Rolle, jedoch eher untergeordnet.

    Nun beabsichtige ich die Hohlräume mit Steinwolle zu verfüllen und dann Platten drauf.

    Da kommt nun meine Frage an Euch:

    Geht das ? Oder bekomme ich da Probleme, da es sich um Aussenwände handelt? Die Wände sind von Aussen nicht isoliert, sprich das Erdreich reicht direkt an die Wand hin. Jedoch trockene Erde, da es sich um keine Wetterseiten handelt...

    Bin für jeden Tipp sehr dankbar!!!

    Viele Grüße von Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hohlraumdämmung an Kellerwand ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Meister,Sachverständiger
    Beiträge
    48
    Wenn auch nur ein Hauch von Feuchtigkeit hinter die Rigipsplatten gelangt, sei es durch Feuchte vom Außenmauerwerk, oder wahrscheinlicher durch Raumfeuchte von innen, dann hat der Schimmel hinter der Gipswand ideale Wachstumsbedingungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Krs. Esslingen
    Beruf
    Polizeibeamter
    Beiträge
    13
    Hallo,

    die Befürchtung habe ich irgendwie auch :-(

    Was könnte ich denn für Alternativen wählen? Der Schimmel hinter dem Gipskarton hat doch rein theoretisch auch ohne Dämmung eine Chance, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Krs. Esslingen
    Beruf
    Polizeibeamter
    Beiträge
    13
    Wie wären denn solch Dämmplatten? Ähnlich Styropor? Würde das was ändern?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Informiere Dich mal in Sachen Innendämmung, was es da an Optionen, Problemen
    und Lösungen gibt. Das machst Du gerade. Wie gedenkst Du die Feuchtigkeit, die im Bad reichlich entsteht, loszuwerden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Krs. Esslingen
    Beruf
    Polizeibeamter
    Beiträge
    13
    Die Gedanken habe ich mir auch schon gemacht. Ich habe meine Erfahrungen vom Bad meiner Eltern. Diese haben in einem Haus Bj. 1900 das Bad auch im Keller. Dort gibt es ein Fenster in Deckenhöhe. Sie hatten noch nie Probleme bzgl. Feuchtigkeit. Allerdings sind dort auch die Wände nicht isoliert.

    Bei uns haben wir einen etwa gleich großen Raum (ca. 7 qm) und wir haben sogar zwei solche Fenster. Sprich wir können sehr gut auf Durchzug lüften.

    An sich bräuchte ich die Dämmung auch nicht, mir geht es nur darum den Hohlraum akustisch etwas leider zu machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen