Hallo

Die Beschreibung Q3 ist ja ein wenig schwammig....
Und da hab ich ein paar Fragen...
Der Bauherr hat für sein BV die kompletten Wandflächen Q3 gefordert, die Innenwände bestehen aus Gipsputz, sollte man diesen zweilagig aufbringen um die gewünschte Q3 zu erhalten.
In der Norm steht ja zweilagig putzen oder auch anschließend spachteln schleifen...
Hintergrund ist der das man jetzt solche "Berge" hat wo der Putz zu dick aufgetragen war und etliche Kelleneinschläge.
Ich spachtel auch kleinere Stellen nach da wir ja alle keine Maschienen sind und das aus Handarbeit besteht und man meist erst nachdem ersten Anstrich sieht wo noch was ist.
Der Fehler liegt auch nicht bei der Putzerfirma da die garnichts von der Q3 wußten und demnach die Standard Q2 ausgeführt haben.
Ich hoffe Ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen...

MfG