Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Rhein Neckar Kreis
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    102

    Bankiraiöl an der Hauswand bzw am Fassadenputz und am Edelstahlgeländer

    FASSADE

    Unsere Mieter haben zum Auszug die bankiraiterasse frisch eingeölt.
    Allerdings haben sie dies so toll gemacht das ich jetzt an der Wand 20-30 Spritzer habe.

    DEr Aussenputz ist fünf Jahre alt und noch nicht gestrichen.War ein Fertigputz bzw ein Silikonputz in hellgelb von Marmorit

    Wie können diese Spritzer fachgerecht entfernt werden ??

    Wichtig ist mir das der Putz nicht angegriffen wird
    Mit welchen Kosten mus gerechnet werden??


    Habe ich das Recht auf einen neuen Anstrich??

    EDELSTAHLGELÄNDER

    Paralell haben diese auch noch das Edelstahlgeländer mit eingespritzt.
    Putzen mit Schwamm und Spülmittel brachte keine Abhilfe.
    Sobald dies wieder getrocknet ist kommen die Spirtzer wieder heraus.


    Wie sieht es mit Aceton oder ähnlichen aus??Muss dann das Geländer wieder versiegelt werden??Wenn ja mit was??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bankiraiöl an der Hauswand bzw am Fassadenputz und am Edelstahlgeländer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,320
    Die Fassade kannst du streichen,raus bringt man das meines Wissens nach nicht.Edelstahl der sich mit Öl vollsaugt und sich nicht abwischen läßt ist mir noch nicht untergekommen.
    Warum haben die Mieter zum Auszug die Terasse geölt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Aber das Streichen der Fassade müssen die Mieter nicht bezahlen.
    Vielleicht gewisse punktuelle Ausbesserungen.

    War der Edelstahl denn irgendwie lackiert oder sonst oberflächenbehandelt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Rhein Neckar Kreis
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    102
    Das Edelstahlgeländer ist einfach wie jedes Edelsthalgeländer Korn240geschliffen.
    So hat es der Schlosser geliefert und montiert

    IM Mietvertrag war die Vereinbarung die Terasse vor vergrauen zu schützen und diese 1-2 mal pro jahr einzuölen.

    So wie Mieter ja auch die Wohnung halt putzen müssen.

    Frage:
    Wenn der Mieter bei der fassade nur zum erstaz einer punktuellen Fläche verpflichtete ist , muss dieser aber dann noch einen Wertersatz für den trtzdem weiterhin bestehenden mangel erstatten??

    Wie kann man das geländer ohne es zu beschädigen von diesem bankiraiöl reinigen??
    Aceton wurde mir gesagt frisst dann auf Dauer das Edelstahl an , dar die natürliche Schutzschicht des Edelstahls zerstört wird
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,320
    Sachen gibts- von denen ich noch nie was gehört hab.
    Da sollen die Mieter Terassen vor dem vergrauen schützen,
    und bekommen dann evtl. Ärger wenn ihnen als Laien was daneben geht.
    Komische Welt.Meiner Meinung nach hättest du das lieber selber gemacht oder ne Firma beauftragt.Glaub nämlich das es da nichts zu holen gibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Aachen
    Beruf
    Ingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    170
    Gibt es denn mal ein paar Fotos von dem "Schaden". Ist schwer vorzustellen, wie das in der Flaeche aussieht.

    Gruss,
    Ropi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen