Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Wolfsburg
    Beruf
    technischer Sachbearbeiter
    Beiträge
    31

    Abdichtung im Sockelbereich bei WDVS Dämmung notwendig ?

    Hallo Bauexperten,

    ich habe eine Frage zur Abdichtung der Bodenplatte/Aussenwände.
    Bei mir wurde das WDVS installiert ohne den Sockelbereich mit entsprechenden Abdichtungen
    zu behandeln.
    Hier ein Thema von mir zum WDVS mit Bildern:
    http://www.bauexpertenforum.de/showt...dnahen-Bereich

    Im Netz habe ich dazu diesen Beitrag gefunden:

    "Bauwerksabdichtung
    Generell übernehmen ein Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) und eine Perimeterdämmung im erdberührenden Bereich keine Abdichtungsfunktion. Eine Bauwerksabdichtung muß immer auf allen erdreichberührten Gebäudeflächen nach DIN 18 195 direkt auf dem Bauwerk und bis ca. 30 Zentimeter über Geländeoberkante (GOK) erfolgen. Gemäß DIN 18 195 darf die vertikale Bauwerksabdichtung oberhalb des Geländes entfallen, wenn hier ausreichend wasserabweisende Bauteile wie „wasserabweisender Sockelputz“ oder ein „Wärmedämm-Verbundsystem“ eingesetzt werden. Die Bauwerksabdichtung muß immer vor dem Anbringen des WDVS erfolgen. In den meisten Fällen handelt es sich bei diesen Produkten um Bitumenabdichtungen."

    Mein Nachbar baut mit der gleichen Firma und er hat darauf bestanden,den Sockelbereich abzudichten.
    Die Firma wollte erst nicht,hat sich dann aber doch dazu bereit erklärt,obwohl es nach Aussage vom Bauleiter nicht nötig ist.

    Ist das ein Muß die Abdichtungen zwischen Mauerwerk und Dämmung aufzubringen,wenn man keinen Keller hat ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abdichtung im Sockelbereich bei WDVS Dämmung notwendig ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Stuckateurmeister
    Beiträge
    1,177
    Ja. Die DIN 18195 regelt lediglich den Bereich überhalb der GOK ohne "Abdichtung" bei monolithischem Wandbildner (Mauerwerk) mit Dichtungsschlämmen, die mind. 100 mm unter GOK in die Sockelabdichtung einbinden. Logisch, da andere Abdichtungen nicht überputzbar sind.

    WDVS sind schlagregendicht aber nicht "dicht", wohl aber wasserabweisend.

    Bei deiner Abdichtung ist das ganze schon aus dem einfachen Grund ausgeschlossen, da die Ausführung des WDVS im Sockelbereich nicht einbindet, fachlich augenscheinlich mangelbehaftet und hinterläufig ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen