Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    19

    Erfahrungen Seiten-Sektionaltor

    Hallo zusammen,

    ich habe hier im Forum schon ein wenig gesucht und auch ein paar Antworten gefunden. Allerdings hoffe ich, dass ich noch ein paar mehr Infos über Erfahrungen mit einem Seiten-Sektionaltor bekomme.

    Einbausituation ist bei uns folgende:
    Im Rohbaumaß hat die Garage eine Öffnung von 5,26 Meter. Wenn verklinkert ist, bleiben 5,01 Meter übrig. In der Höhe haben wir 2,12.
    Raumhöhe nach oben ist genügend vorhanden. Der Einbau eines Decken-Sektionaltors stellt kein Problem dar.

    Nun haben wir uns überlegt, dass wir gerne eine Tür in der Garage hätten.
    Eine Tür hätten wir gern für:
    -Sollten Feiern in der Garage stattfinden, dann müsste nicht immer das ganze Tor hochgefahren werden, sofern neue Gäste kommen, usw.
    -Die Kinder. Wenn die mit Ihren Kettcars, Fahrrädern, usw. aus der Garage möchten, müsste auch nicht das ganze Tor hochgefahren werden.

    Eine Tür hinten ist aufgrund der Hanglage nicht möglich. Eine Tür an der Seite aufgrund des Abstands zur Grenze nicht.
    Ein kleineres Tor 4,50 Meter und eine daneben liegende Tür (0,76) ginge. Aber sowohl die Tür, als auch die Einfahrt für 2 Fahrzeuge wären ziemlich eng.

    Zwei kleine Tore mit jeweils 2,50 Meter Breite und einem dazwischenliegenden Pfosten wäre möglich, finde ich aber auch nicht so richtig elegant. (Gerade aufgrund des Pfostens.)

    Eine Tür im Tor ist bei 5 Meter Breite nicht möglich, es sei denn ich nehme ein noch teureres Industrietor.


    Nun bin ich in einem Baumarkt über eine Seiten-Sektionaltor von Hörmann (inkl. Schlupftürfunktion) gestolpert. Was ist davon zu halten.
    Der Platz an der Wand ist vorhanden. Wenn ich möglichst nah an die Wand gehe, dann werden 14 Zentimeter benötigt.
    Wenn ich dann Rigips-Platten davor mache, dann kann ich auch wieder etwas an die Wand stellen.

    Das einzige, wo ich mir Gedanken mache ist die Führungsschiene am Boden. Bei uns würde diese auf dem Boden aufgeschraubt.
    In den ersten zwei Jahren hätten wir sicherlich Schotter in der Einfahrt. Pflaster würde später reinkommen.
    Gibt es da Probleme mit Steinchen/Steinen in der Schiene? Und was ist mit Wasser, bzw. Eis?
    Wie hoch ist die Gefahr, dass das Tor in der Schiene fest friert?

    Daneben kommt es mir noch komisch vor, dass die meisten mit denen ich spreche mir von so einem Tor abraten. Aber eigentlich hat noch nie jemand so etwas in Betrieb gesehen…

    Könnt ihr mir weiterhelfen?


    Gruß und vielen Dank im voraus
    pitman
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Erfahrungen Seiten-Sektionaltor

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    sektionaltor mit schlupftür und flacher bodenschwelle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ich selbst habe auch ein Seitenschiebetor. Aber eines aus Holz, weil ich dies aus verschiedenen Gründen für besser geeignet für eine Garage halte, die Optik spielte dabei auch eine Rolle...

    Die Schiene dient bei meinem Tor nur als untere seitliche Führung. Die Lasten werden komplett nach oben gehangen. Das heißt, das Tor steht unten nicht auf, sondern wird nur seitlich an Rollen geführt.

    Die untere Schiene habe ich aus Edelstahl gewählt. bei von mir angesehenen Toren mit verzinkter Schiene ist diese nach einigen Jahren rostig.
    Man muss sich darüber im Klaren sein, dass in der Schiene (bei mir ein nach oben offenes U-Profil) Wasser sammelt - Salzwasser. Es gibt aber auch andere Systeme, in denen sich kein Wasser sammeln kann.

    Die Schiene sollte Ablaufbohrungen für dieses Wasser haben, wo das Wasser auch ungestört abfließen kann.
    Wenn der Belag außen noch nicht kommt, würde ich mindestens beidseits eine gleichhohe Bohle davor dübeln, damit es die Schiene nicht verdrückt - das aber mit dem Hersteller bzw. Einbauer besprechen. Satt unterfüttert werden muss es ohnehin. Hängt aber auch vom System ab, das ich in Ihrem Fall nicht kenne.

    Wenn es aber irgendwie geht, würde ich auch ein Sektionaltor nehmen. Bei mir gings nicht, weil die Decke frei bleiben sollte...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    sektionaltor mit schlupftür und flacher bodenschwelle.
    Für Personen sicher ok, aber dafür:

    -Die Kinder. Wenn die mit Ihren Kettcars, Fahrrädern, usw. aus der Garage möchten, müsste auch nicht das ganze Tor hochgefahren werden.
    taugt es aus eigener Erfahrung nicht. Da ist eine Schwelle (egal wie hoch) im Zusammenhang mit der mit Federkraft schließenden Schlupftüre ein zu großes Hindernis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    die schwellen bestehen aus einem flachstahl. die türen müssen ausreichend breit sein. eine selbstschliessung muss mit dem torbauer geregelt werden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Freunde haben seit vielen Jahren ein Seitensektionaltor mit Antrieb und keine Klagen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    sektionaltor mit schlupftür und flacher bodenschwelle.
    Soweit ich von 2 Baustoffmärkten unterrichtet wurde, ist dies zumindest bei Hörmann-Toren nicht möglich.
    Eine Tür ist in einem normalen Sektionaltor nur bis zu einer Breite von 4 Metern möglich. Danach wird die Konstruktion zu instabil und man muss auf ein Industrie-Sektionaltor ausweichen.

    Ich habe daraufhin gefragt, ob es bei Toren anderer Hersteller möglich ist, aber auch das wurde mit Hinweis auf die Instabilität verneint.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
    Für Personen sicher ok, aber dafür:



    taugt es aus eigener Erfahrung nicht. Da ist eine Schwelle (egal wie hoch) im Zusammenhang mit der mit Federkraft schließenden Schlupftüre ein zu großes Hindernis.

    Genau, das befürchtete ich auch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    19
    Ist denn grundsätzlich irgendetwas gegen Seiten-Sektionaltore zu sagen?
    Ich wundere mich über die ablehnende Haltung, die ich bisher von allen (mit denen ich gesprochen habe) bemerkt habe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    hab ich
    Beiträge
    478
    Wir haben eine Doppelgarage mit Mittelpfeiler (weils besser aussieht und praktischer ist als ein Riesentor) und dementsprechend 2 Seitensektionaltore. Natürlich friert die Rinne ein, zweimal pro Winter zu, in erster Linie wegen des schmelzenden Schnees in den Radkästen. Das ist schon nervig, wenn man früh auf Arbeit fahren will und erstmal das Eis aufpickeln muss, sofern man überhaupt gscheit hinkommt. Andere Möglichkeit: mit heißem Wasser auftauen…
    Ich hab sogar schon mal ein Auto innerhalb der Garage so lange rangiert (zentimeterweise!), bis ich zum anderen Tor rausfahren konnte.
    In Anbetracht der Tatsache, dass es für uns zum Seitensektionaltor keine Alternative gab/gibt, können und müssen wir mit dem kleinen Makel leben…

    mfg Ortwin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    19
    Noch eine blöde Frage dazu. Die Garage hat ein leichtes Gefälle zum Tor hin, damit Wasser von den Autos abfließen kann.
    Wenn ich die Bodenführungsschiene anbringe, stört diese dann nicht beim Wasserabfluss?
    Wie wird das normalerweise geregelt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen