Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Dehnungsfuge zwischen Doppelhaus

Diskutiere Dehnungsfuge zwischen Doppelhaus im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Gast
    Gast

    Dehnungsfuge zwischen Doppelhaus

    meine Frage lautet:
    Wird die Kellerumfassungswand eines Doppelhauses zwischen den Häusern mittels Dehnungsfuge getrennt oder wird keine Dehnungsfuge eingebaut. Der Keller ist in WU-Beton erstellt.
    Gibt es hierzu Vorschriften ?

    Vielen Dank im Voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dehnungsfuge zwischen Doppelhaus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    Wenn man davon ausgeht, daß man sowieso eine (zwei) Dehnungsfuge braucht, dann macht sie sich an dieser Stelle sicherlich gut.

    Aber wir kommen hier sicherlich ganz schnell wieder zur Diskussion "Ein oder 2 Wannen".

    Sie haben ja nur eine Doppelwannenhälfte.
    Einzeln betrachtet haben Sie ja sogar keine Wanne.

    Ich halte diese Lösung dennoch für die einzig bezahlbare Lösung.
    (Und auch im Sinn eines Doppelhauses -> Sparen)

    Rechtlich könnte es ein paar Problem geben, wenn der Nachbar z.B. sein Haus abreißen will, weil er gerade Lust dazu hat.
    Dann sitzen Sie da mit Ihrer 3/4-Wanne.
    Oder beim Nachbarn ist die Wanne undicht und das Wasser läuft innen bis in Ihre Hälfte.

    Aber diese Problematik scheint ja gelöst zu sein (ist ja schließlich sehr oft ausgeführt worden)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    14822 Borkheide
    Beruf
    Dipl.-Physiker
    Benutzertitelzusatz
    Dipl-Physiker
    Beiträge
    675
    Der Gast schreibt nur, daß der Keller mit wu-Beton erbaut wurde. Es kann natürlich eine Wanne sein, muß aber nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    ok - meine ANtwort zunächst unter Vorbehalt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast
    Gast

    Dehnungsfuge zwischen Doppelhaus

    Den Fall mit dem Wasser im Nachbarhaus hatten wir schon.
    Ansonsten kurz folgendes zum Traumhaus:
    Gekauft und bezahlt habe ich eine eigene Wanne (laut Bauvertrag ausgeführt in WU-Beton) für meine Doppelhaushälfte, gebaut wurde eine Wanne für das ganze Doppelhaus. Ich habe im ganzem Keller keine Dehnungsfugen, sondern nur eine einzige Arbeitsfuge. Es wurde bei mir weder eine schwarze noch eine weisse Wanne gebaut, auch habe ich keine Ringdrainage. In der Baugenehmigung wird ein wasserundurchlässiger Keller vorgeschrieben, da das Haus im Überschwemmungsgebiet steht. Auch die Lichtschächte sind aus ganz nomalen Material an das Haus gedübelt. Bis Dezember 2002 ging alles gut, dann hatten wir 2mal Hochwasser und 2mal einen feuchten Keller.

    Aber nochmal zu meiner Frage mit der Dehnungsfuge.
    Muss bei einem Neubau die Dehnungsfuge zwischen den Häusern bis zum Kellerboden (auch aus Schallschutzgründen) durchgehen oder nicht ? Was ist hier Stand der Technik ?
    Ich frage das weil ich mich nämlich mit unserem Nachbarn recht gut durch die Trennwände verständigen kann.

    ansonsten herzlichen Dank für die Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Was passt zwischen die Sparren ?
    Von Tom007 im Forum Dach
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2005, 12:16
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2004, 09:37
  3. Ausmauerung zwischen Sparren
    Von Steini2772 im Forum Mauerwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2004, 12:54
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.07.2003, 12:56
  5. Weiße Wanne Doppelhaus mit Trennfuge
    Von Merlin im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.02.2003, 12:56