Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Eckfenster

Diskutiere Eckfenster im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Lindau
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    4

    Eckfenster

    Hallo zusammen,

    bräuchte mal einen Rat von jemandem, der sich mit Eckfenstern auskennt:

    Problem ist, dass unser Neubau jetzt mit Eckfenstern verbaut wurde, welche nicht zeitgleich zu kippen gehen. Antwort unseres Bauleiters "Wer kippt schon zwei Fenster gleichzeitig!" Dachte auch zuerst das wäre ein Witz!!!
    Fakt ist nun, dass er das nicht ändern lassen will und darauf besteht, dass Eckfenster NIE gleichzeitig kippbar sind! Ich kenne leider niemanden, der ebenfalls Eckfenster hat, den man fragen könnte. Könnt ihr mir weiterhelfen??

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Eckfenster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Baufuchs
    Gast
    Wenn die beiden Fenster auf Gehrung über Eck eingebaut sind, ist es techn. nicht möglich beide Fenster gleichzeitig zu kippen.

    Um gleichzeitiges kippen zu ermöglichen, muss ein entsprechend breiter Eckpfosten gesetzt werden.
    Dann ist es aber eigentlich kein echtes Eckfenster mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Doch - es gibt eine Möglichkeit, bei Eckfenstern beide gleichzeitig zu kippen:
    Vrøgum
    udadgående vindue (ulä´gooende windue - Fenster, die nach aussen öffnen)
    http://vrogum.dk/media/Rosenholm.pdf

    Die wird der TE allerdings nicht kostenneutral einfordern können, da in D das nach innen öffnende Fenster Standard ist und sich da jeder diesen Konflikt ausrechnen konnte!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast
    Dann kommt die nächste Beschwerde:

    "Bei heruntergelassenen Rollladen kann man die Fenster nicht vollständig kippen, da diese gegen den Rollladen schlagen"...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von Bodensee80 Beitrag anzeigen
    Ich kenne leider niemanden, der ebenfalls Eckfenster hat, den man fragen könnte. Könnt ihr mir weiterhelfen??
    Warum jemanden fragen?
    Wie wäre es stattdessen mit etwas logischem Denken? Dann käme man selber drauf, warum das so ist.
    xxxxxxx
    Geändert von Ralf Dühlmeyer (28.08.2013 um 09:01 Uhr) Grund: nettiquette
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Lindau
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Warum jemanden fragen?
    Wie wäre es stattdessen mit etwas logischem Denken? Dann käme man selber drauf, warum das so ist.
    xxxxxxx
    Naja, wenn man Laie ist und vom Bauleiter das nicht gesagt kriegt ist das denk verständlich, dass man von sowas dann doch sehr überrascht ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Bodensee80 Beitrag anzeigen
    Naja, wenn man Laie ist und vom Bauleiter das nicht gesagt kriegt ist das denk verständlich, dass man von sowas dann doch sehr überrascht ist.
    Was hat der Bauleiter damit zu tun? Ist das nicht eher eine Frage der Planung? Oder wurde die ursprüngliche Planung nachträglich geändert?

    Ich sehe hier, wenn überhaupt, eher ein Beratungsdefizit bei der Planung. Ob der Planer auf solche Selbstverständlichkeiten hätte hinweisen müssen, darüber kann man wohl streiten. Aber wie gesagt, was der Bauleiter nun nach Einbau der Lösung damit zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Er wäre in meinen Augen nur dann gefragt, wenn es eine Abweichung vom Soll (Planung) geben würde.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Lindau
    Beruf
    Verwaltungsangestellte
    Beiträge
    4
    Der Bauleiter hat eine Baufirma und wurde mit der Planung somit beauftragt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Baufuchs
    Gast
    Zitat Zitat von R.B.
    Ob der Planer auf solche Selbstverständlichkeiten hätte hinweisen müssen, darüber kann man wohl streiten
    Ich denke nicht.

    Obwohl:
    In USA muss auch darauf hingewiesen werden, dass man Katzen nicht in der Microwelle trocknet. Und in Kfz-Außenspiegeln ist eingelastert, dass es sich um eine seitenverkehrtes Spiegelbild handelt.

    Irgendwann kommen wir da auch noch hin.

    Jetzt ernsthaft:

    Da für das Eckfenster keine besonderen Eigenschaften vereinbart wurden, gilt nach BGB das "Übliche" als geschuldetes Bausoll.
    Üblich ist, dass auf Gehrung gesetzte Eckfenster nicht gleichzeitig gekippt werden können.

    Fazit: Kein Mangel, kein Anspruch auf Änderung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    was hättest du denn gemacht, wenn er vorher gesagt hätte, es geht immer nur ein flügel zu kippen? das ändert doch auch nichts an der gesamtsituation.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Bodensee80 Beitrag anzeigen
    Der Bauleiter hat eine Baufirma und wurde mit der Planung somit beauftragt
    Ach so, ein Allround Genie.

    Na dann viel Spaß wenn Du hier einen Beratungsfehler konstruieren möchtest. Ich sehe Deine Chance für einen Erfolg im einstelligen Prozentbereich, und Kulanz kann man nach der Antwort des Allround Genies wohl auch abhaken.
    Dann bleibt wohl nur noch die Möglichkeit, dass Du die Änderungen kostenpflichtig beauftragst. Wie hoch diese Kosten sein werden, dass kann Dir dann der BL beantworten. Das hängt davon ab, wie das Eckfenster im Detail ausgeführt wurde, und welche Optik Du erwartest.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Baufuchs
    Gast
    Ich frage mich, wie kriegsentscheidend es bei einem Eckfenster ist, beide Flügel gleichzeitig kippen zu können.

    Fehlt nur noch, dass im Haus eine KWL verbaut ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, wie kriegsentscheidend es bei einem Eckfenster ist, beide Flügel gleichzeitig kippen zu können.
    Damit die Luft zum einen Fenster rein und zum anderen gleich wieder raus kann. Es soll ja nicht zugig werden in der Bude.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    547
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, wie kriegsentscheidend es bei einem Eckfenster ist, beide Flügel gleichzeitig kippen zu können.
    Der Meinung bin ich aber auch.

    Wenn öffenbare Fenster übers Eck gekoppelt werden, dann sagt einem der Hausverstand schon, dass man beide nicht zur selben Zeit aufmachen kann, bzw. dass sie sich irgendwo berühren werden.
    Sollte man selbst schon so viel mitdenken und vorraussehen, dass dies ein Problem fürs Nutzungsverhalten darstellt, muss man sich im Vorfeld ein wenig damit beschäftigen und anders bestellen.
    Der Baufirma (ohne zu unterstellen, dass hier ein "Spezialist" tätig war) gebe ich jetzt ehrlich gesagt keine große Schuld.
    Was anderes wäre es, wenn es sich um 2 Innentüren handelt, deren Aufgehrichtung so ungeschickt ist, dass man nur umständlich von einem Raum in den nächsten kommt ...

    Aber hier würde ich mal den Ball flach halten:
    Die "Sinnhaftigkeit" des Fenster kippens wird wohl auch mit 1 Flügel erreicht werden, braucht man mehr Luft, kann man einen aufdrehen (?) wenns ein Drehkippfenster ist.
    Das wird wohl die Lebensqualität nicht auf ein Minimum senken, wenn man immer nur einen der beiden Flügel gleichzeitig kippen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen