Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Wie lang sollte ein Schneefang sein?

Diskutiere Wie lang sollte ein Schneefang sein? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Verkehrsleiter
    Benutzertitelzusatz
    ...
    Beiträge
    285

    Wie lang sollte ein Schneefang sein?

    Hallo zusammen,

    ich werde auf unser Dach einen Schneefang machen lassen. Da es sich um ein Sammelangebot handelt muss jeder nur die gewünschte Länge eintragen.

    Nun die Frage: Unser Dach ist 6,50m breit. Macht man jetzt den Schneefang über die volle Länge, oder lässt man an den Rändern etwas Platz?

    Gruss Homer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie lang sollte ein Schneefang sein?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    6,60 m?

    wie soll das jemand wissen, der der das objekt nicht kennt und die pläne nicht gesehen hat?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Verkehrsleiter
    Benutzertitelzusatz
    ...
    Beiträge
    285
    Ok, das hilft leider gar nicht weiter.
    Egal.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH)
    Beiträge
    127
    Die Schneefanggitter können so lang eingebaut werden wie die Möglichkeit besteht Dachformsteine zur Halterung der
    Schneefangstützen einzubauen.
    Gewöhnlich ein Ziegel vor dem Ortgangziegel.

    Ob es nach Verkehrssicherungspflicht notwendig ist über die gesamte Trauflänge eine Schneesicherung einzubauen,
    kann man im Netz nicht einschätzen.
    Was Du darüberhinaus für sinnvoll hälst ist Deine persönliche Ansicht und Du solltest da dann auch Vorgaben machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ich lasse den Schneefang immer etwas vor Dachende enden. Bis genau Aussenkante zu gehen sieht doof aus, bleib ca 10 cm zurück, das sieht dann besser aus. Du brauchst also ca 6,30m

    Alternativ: Gucken, wo man es wirklich braucht und nur da hin machen... Nur ärgern sich dann viele, das durch die Schneelawinen das Gebüsch am Hause auch zerschlagen wird...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    efh, rmh oder reh?
    bei rmh evtl. über alle dächer durchlfd.?

    gibt die uk e. linienschneefang her?
    zw. 25 und 35° dn ist das nicht trivial...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Wieso? 4/14er Bohle montieren, SChneefanghalter einhängen oder festschrauben, fertig...

    Alternativ kann man auch die entsprechende Latte nachschrauben und dann die Haken dahinter hängen... Ich bin aber immer ein Freund einer zusätzlichen Bohle...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    genau darum (oder andere, geeignete lösungen) geht´s mir
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Ich kenn es auch nur mit Bohle. Der Dachlatte würde ich im Zweifel nie vertrauen... Auch verschraubt nicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Dann tausch die 3x5er Latte mal gegen eine 3x8er Latte, verschraub die jeden Sparren 2 mal mit 6x100er Schrauben und alles wird gut...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Hallo,

    Der Schneefang und dessen Befestigung hängt stark davon ab, wieviel Schnee erwartet wird.
    Da Homer in Deutschland wohnt, kann ne 24 er Latte ausreichend sein. (z.B. Karlsruhe) Ne Bohle wäre bei uns sicher sinnvoll.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    in seiner statik muss die schneelast, schneelastzone stehen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Albstadt
    Beruf
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Beiträge
    896
    Rolf,

    wenn man bei uns 14 km den Berg runter fährt, haben die nicht mal die Hälfte an Schnee, dafür aber die gleiche Schneelastzone.
    Das Zauberwort heißt hier sicher, "die ortsüblichen Gegebenheiten beachten ..."
    Der Blick nach oben kann da manchmal (nicht immer) hilfreich sein

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    Deutschland
    Beruf
    Verkehrsleiter
    Benutzertitelzusatz
    ...
    Beiträge
    285
    Vielen Dank für die vielen Antworten. Es handelt sich um eine DHH, wobei beide Hälften gemacht werden. Wohnen tue ich im Rhein Main gebiet. Schnee ist hier nicht so das ganz große Thema, da wir aber sehr glatte Tonziegel ( keine wellenförmigen Pfannen oder so, sonder ganz ebene ) haben, rutscht der Schnee halt schon schnell runter und macht die Büsche platt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. (FH)
    Beiträge
    127
    Wenn es nur um die Büsche geht, ist das Deine Entscheidung.
    Wenn die Traufe an öffentlich begehbare Flächen grenzt, ist das auch eine Verpflichtung.
    Z.b. Hofeinfahrt, die natürlich auch der Postbote begehen kann.
    Ob Schneelawinen vom Dach abgleiten können, hängt nicht von der Art der Ziegel ab.
    Außerdem geht es nicht unbedingt nur um Schneemassen, auch in nicht so kalten Gebieten ist durch die
    Temperaturwechsel mit Schneelawinen zu rechnen.
    Natürlich besonders in schneereichen Gebieten.
    Interessant wird es ab einer Dachneigung von 30°
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen