Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Poroton-kleben oder mauern?

Diskutiere Poroton-kleben oder mauern? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    MD
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    23

    Poroton-kleben oder mauern?

    Hallo zusammen,

    bin das erste Mal hier im Forum und noch nicht richtig fit im Umgang.
    Ich hoffe ich frage nicht nach Dingen die schon besprochen wurden.
    Also: Was ist sinnvoller beim Verarbeiten von Poroton, kleben oder mauern
    und damit die Hohlräume nach oben verschlissen und die Kaminwirkung zu verhindern? Oder ist das traditionelle bei diesen Steinen unsinnig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Poroton-kleben oder mauern?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Bausachverständiger
    Beiträge
    381
    Zitat Zitat von Thom
    .
    Was ist sinnvoller beim Verarbeiten von Poroton, kleben oder mauern
    Was heißt mauern ?
    Poroton Ziegel sind sehr maßhaltig.Somit sind keine breiten "Ausgleichsfugen" notwendig. Um die Arbeitsgeschwindigkeit zu erhöhen,
    wurde von der Ziegelindustrie Dünnbettmörtel/Kleber erfunden.
    Das Kleben entspricht allgemein anerkannten Regeln der Technik.
    MfG
    Schwabe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Coburger
    Registriert seit
    07.2005
    Ort
    Coburg
    Beruf
    Angestellter
    Benutzertitelzusatz
    Privater Bauherr
    Beiträge
    65

    Ja aber....

    ....es gibt doch einerseits Planziegel (plangeschliffen) -> zu verarbeiten mit Dünnbettmörtel und zwar mit den richtigen Verfahren per Walze (V-Plus oder VD) und am besten von einem Betrieb der das nicht zum ersten Mal macht.
    ...und andererseits Standard-Blockziegel, die im üblichen Verfahren mit der Kelle "vermörtelt" werden oder irre ich mich?

    Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen würde ich jedem Bauherrn der heute neu mit Poroton baut dazu raten, komplett auf Planziegel zu setzen und die Verarbeitung einem qualifizierten Bauunternehmen anzuvertrauen, dessen Mannschaft schon entsprechende Erfahrungen mitbringt. Wichtig ist, dass fachgerechte Verfahren bei der Verarbeitung eingesetzt werden (s. o.) und eine vollflächige Deckelung der Hochlochöffnungen erreicht wird. Und außerdem bitte gleich vereinbaren, dass die Mauerwerkskronen vor Niederschlag täglich geschützt werden...

    Viele Grüße
    Patrick
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    MD
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    23
    Ja, wenn jetzt z.B. eine Firma anbietet, die Plansteine nicht im Dünnbett sondern mit Mörtel zu verlegen, sollte man dann diese Variante annehmen?
    Werden aber dadurch auch die Kältebrücken (dickere Fuge) größer?
    Ein anderer Anbieter sagte mir. daß sie kleben aber die letzte Steinreihe in Mörtel legen um die Kaminwirkung zu beheben oder soll damit tatsächlich die
    Unebenheit der Steinreihen vor dem Auflegen der Deckenplatte behoben werden. Bekommt man so nicht auch Mischmauerwerk?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Wer Plansteine...

    in Mörtelbett mauert, gehört wegen Dummheit eingesperrt.
    Plan = teurer, weil geschliffen, DAMIT Kleber funzt. Kleber = Homogene Dämmfläche!
    Und gegen den Kamin gibts das Vlies, das in den Kleber kommt!!
    Da ham wa wat gehört, jetzt rate mer mal, wie dem Kunden dat andrehen
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "mmmh"

    mein Senf:
    .
    http://www.baumurks.de/schluesselloc...em-bericht.htm
    .
    und dazu steh ich mit meinen Namen (!)
    .
    www.Baumurks.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    MD
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    23
    Dankeschön!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416
    Bitteschön
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Innenwände unter Sparren und Kehlbalken mauern
    Von R. Derdau im Forum Mauerwerk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.2014, 18:36
  2. DHH Gebäudetrennwand mit Poroton T9 30er Stein ?
    Von Shooter* im Forum Mauerwerk
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 13:57
  3. Poroton T9 jetzt mit Österreichzulassung
    Von ardieaustria im Forum Mauerwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 09:49
  4. Poroton, Doppelhaushälfte
    Von noi76 im Forum Mauerwerk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.08.2006, 09:52
  5. Riemchen zu schwer zum kleben ?
    Von Gast im Forum Mauerwerk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2003, 13:12