Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    143

    Eigenleistung Sichtschalung streichen sinnvoll?

    Hallo
    unser Zimmerer bietet uns alternativ zu einer fertigen Behandlung der Sichtbretter des Dachstuhls (Sichtdachstuhl) dass wir diese selbst streichen.
    Minderpreis wären dann 6 Euro pro qm.
    Lohnt sich dass? Farbe müsste natürlich gegengerechnet werden. WIe viele Arbeitsstunden kann bei ca 100qm ansetzten?

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Eigenleistung Sichtschalung streichen sinnvoll?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    hab ich
    Beiträge
    478
    Ich würde es auf jeden Fall selber machen.
    Streichen kann jeder, dafür braucht man keine Spezialausbildung und es ist auch keine Wissenschaft. Für 100 qm brauchst du ca. 8 bis 10 Stunden. Aber Achtung: über Kopf streichen kann ganz schön anstrengend sein, der Arm braucht immer wieder Pausen. Und die Behandlungsmittel sind auch nicht gerade billig, wir hatten damals irgendwas mit oder aus Bienenwachs, schweineteuer das Zeug...
    Ob du mit deiner Aktion Geld sparst ist fraglich, du kannst aber sicher sein, dass es "gscheit" gemacht ist - und das ist ja auch ein wunderbares Gefühl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    143
    was sollte man dann nehmen Wachs oder Lasur?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Und Du kannst vor allem sicher sein, daß Du dafür keine Gewährleistung hast.
    Wenn man damit leben kann (ist in diesem Fall ja nicht tragisch), dann nur zu!
    Das Material solltest Du vom Zimmerer beziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    143
    Du meinst jetzt die Farbe/Lasur/Wachs oder?

    In wie weit kann man auf "Bretter" Gewährleistung in anspruch nehmen??!! Nach der Denke dürfte man auch die banalsten Dinge nur noch vom Fachmann erledigen lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    550
    Hatte das Thema diese Woche:

    Durchgeführt habe ich das beim Zimmermann, unter Aufsicht, mit der Farbe vom Zimmermann, bei voller Gewährleistung des Zimmermann.

    Dachstuhl war auf Böcken ausgelegt und wurde 3x gestrichen (1xgrundiert, 2xfarbig).
    Aufwand ca. 10h (verteilt auf 2 Tage)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    143
    Hallo Vollmond
    hast Du auch einen Sichtdachstuhl? wie viel m^2 waren das bei Dir ca?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Zitat Zitat von Ortwin Beitrag anzeigen
    Streichen kann jeder, dafür braucht man keine Spezialausbildung und es ist auch keine Wissenschaft.
    Warum gibt es dann einen Lehrberuf, wenn das ja jeder kann. Wir hatten hier erst vor kurzem einen "thread" zu diesem Thema. Der TS hat sich ganz schön in den Arsch gebissen weil er wegen ein paar Euronen gespart nun mit heftigem Aufwand nacharbeiten muss. Das Ganze ist eine böse Falle. Den Pinsel hin und her zu bewegen kann wohl wirklich jeder. Aber um einen vernünftigen Aufbau zu planen gehört schon deutlich mehr dazu. Übrigens das verstehen die meißten Zimmerer auch nicht. Hier kommt sowas wie Holzfeuchte, Bläueschutz, Sperrgrund oder Grundierung ins Spiel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    550
    Zitat Zitat von bindpe Beitrag anzeigen
    Hallo Vollmond
    hast Du auch einen Sichtdachstuhl? wie viel m^2 waren das bei Dir ca?
    Bei mir waren es nur die Dachüberstände (Balken und Bretter).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    hab ich
    Beiträge
    478
    Hallo Friedl,
    es geht hier um einen Sichtdachstuhl, die zu behandelnden Holzflächen liegen innen. Die Holzfeuchte und Bläueschutz spielen sicherlich keine Rolle, denn die Balken sind ja wohl mindesrens kammergetrocknet. Normalerweise muss das Holz innen gar net behandelt werden. Wir wollten damals einen matten Seidenglanz und wollten, dass es net ganz so schnell nachdunkelt - wenn meine Fau und ich diese Streicharbeiten durchführen können, dann kann das wirklich jeder.
    Und ein Zimmermann ist auch kein gelernter Maler, der drückt doch auch nur dem Stift im ersten Lehrjahr den Pinsel in die Hand.
    Im übrigen weiß ich die Arbeit von Malerhandwerkern durchaus zu schätzen, bis auf den Keller hatte ich unsere Innenmalerarbeiten selbsrverständlich an einen Meisterbetrieb vergeben. Außen hab ich allerdings auch mit Hand angelegt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    1,538
    Dieser Dachstuhl hat aber auch einen Dachüberstand und dort beginnt die Problematik.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen