Ergebnis 1 bis 3 von 3

Wärmverlust bei komplett verglasten Treppenaufgang und Dachfenstern reduzieren

Diskutiere Wärmverlust bei komplett verglasten Treppenaufgang und Dachfenstern reduzieren im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Salzwedel
    Beruf
    Student
    Beiträge
    4

    Wärmverlust bei komplett verglasten Treppenaufgang und Dachfenstern reduzieren

    Hallo liebe Bauspezies ;-)

    ich hoffe ich bin hier mit meinem Thema im richtigen Bereich gelandet. Sollte dies nicht der Fall sein, wars keine Absicht.

    So und nun zu meinem Problem:
    Wir wohnen seit dem Sommer in einer sehr schönen Dachgeschosswohnung (zur Miete) aus den 70ger / 80ger Jahren. Seperat zur Wohnung (1.OG) ist seitlich das "Treppenhaus" welches ringsherum komplett verglast ist. Dieser Raum kühlt durch die großen Fenster naturlich sehr schnell aus.
    Jetzt ist meine Frage, was man gegen so ein extremes auskühlen machen könnte bzw. ob man über haupt was machen kann. Ich weiß, dass die möglichkeiten sehr stark begrenzt sind, hoffe jedoch trotzdem hier einen guten Tipp zu bekommen. Ein Gedanke von mir war, dass ich dort große Vorhänge anbringe, die wenigstens ein paar Grad mehr im Raum halten.

    Mein zweites Problem sind die Dachfenster (100cm x 100cm).
    Gerade jetzt wo es langsam kälter wird, merkt man schon deutlich, wie viel Energie dort verloren geht (Mein Schreibtisch steht direkt darunter).
    Im Internet finden sich neben Kälteschutzfolien und Rollos viele Möglichkeiten, die ein Einergieverlust verringern sollen.
    Sollte es keine günstigere Variante als die Rollos geben, bleibt mir wohl nur diese Wahl über. Wobei die Rolles für Velux-Fenster nicht gerade günstig sind.

    Vielleicht hat ja jemand von euch einen günstigen oder guten Tipp für mich.

    Ich danke euch schonmal im Voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wärmverlust bei komplett verglasten Treppenaufgang und Dachfenstern reduzieren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Großartige Erfolge wirst Du mit einfachen Maßnahmen nicht erzielen. Bei Fenstern wäre zu prüfen, ob diese noch dicht schließen. Ist das sichergestellt, dann hilft nur noch eine dicke Gardine oder halt ein Scheibentausch. Du wirst die Fenster ja nicht mit Dämmmaterial zustellen wollen, und so eine Gardine taugt als "Wärmedämmung" auch nur bedingt.

    Beim Dachfenster ist es ähnlich. Die Wirkung dieser Folien ist vernachlässigbar, denn diese können nicht dämmen, sondern bestenfalls den IR Anteil etwas reduzieren. Der spielt aber hier kaum eine Rolle.

    Also, bei Fenstern immer zuerst sicherstellen, dass diese dicht sind, denn so ein Luftzug macht sich sofort unangenehm bemerkbar. Gardinen und Rollos sind als Dämmung nur bedingt geeignet, weil sie die Fensteröffnung komplett verschließen, und eine entsprechende Dicke aufweisen müssten. Die Folien sind größtenteils wirkungslos, weil sie die Wärmeübertragung von der Luft auf das Fenster nicht verhindern können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Vor den Fenster Außenrolladen verbauen lassen... Ansonsten: Ihr habt ne Hütte aus den 70igern was will man da erwarten? Heizen, heizen, heizen oder dicker anziehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen