Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bitterfeld
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    5

    Abfluss: Wasser muss nach oben fliessen ..

    Hallo zusammen,

    unter unserer Spüle ist der Siphon-Ausgang niedriger (ca. 2 cm) als der Eingang des Abflussrohres. Nicht nur der Siphon, sondern auch die Leitungen stehen immer unter Wasser. Und setzen sich zu. Und sind schwer wieder frei zu bekommen.

    Jetzt haben wir eine neue Spüle bekommen. Und das Problem ist geblieben. Der Klempner meint, damit müssen wir leben.

    Ich hab mal Photos gemacht.

    Nun verstehe ich von diesen Dingen nichts. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es keine Lösung gibt.

    Ich hab alles ein Weilchen tiefsinnig betrachtet und dabei herausgekommen ist die Idee, den Röhrentraps einfach umzudrehen, also das kurze Ende nach hinten und das lange Ende nach vorn. Und das stelle ich hier mal zur Diskussion.

    Grüßli
    wallter

    DSCN0313.jpgDSCN0316.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abfluss: Wasser muss nach oben fliessen ..

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Nord NRW
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    71
    Du solltest das Siphon tauschen gegen einen ohne Flexschlauch, die verstopfen nicht so schnell, und dann nimmst Du eins mit einen Tauchrohr ohne Spülmaschinenanschluß, das kannst du dann kürzer sägen als das jetzige.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    114
    Es gibt flexible Schläuche, mit dem du das Siphon selbst formen kannst. Vielleicht würde dir das helfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Ex-Installateur
    Beiträge
    84
    Also es gäbe vielleicht auch noch eine andere Möglichkeit. Wenn du das Tauchrohr wechselst gegen ein Tauchrohr ohne Waschmaschinenanschluß, kannst du locker die 2 cm rausholen. Auf den Bilder ist allerdings nicht sichtbar ob da was angeschlossen ist. Siehe mein beispielbild
    73_974172677.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Inkognito
    Gast
    Ich hab' jetzt von sowas nicht so richtig Ahnung, aber kann man nicht auch einfach zwei Siphone verbauen, für jedes Becken eines, und beide dann anschließend in ein HT-Rohr mit 45° Abzweig einleiten? Dann kann man sich die Einleitung vom kleineren Becken sparen und die Spülmaschineneinleitung passt immer noch bei einem mit rein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Könnte man machen, wär aber nicht die zu bevorzugende Lösung.
    Wenn überhaupt, würde ich mit so einem HT-Abzweig dem Maschinenanschluß einen separaten Sifon spendieren.
    Dürfte hier aber unnötig sein.

    Denn Du hast jetzt ja ZWEI Maschinenanschlüsse. Wenn die nicht BEIDE benötigt werden, einfach - wie kuenken schon schrieb - das Tauchrohr durch eines ohne ersetzen.
    Außerdem UNBEDINGT das Flexrohr rauswerfen! Dieser DIY-Müll ist überflüssig und schädlich.

    Den Sifonbogen umzudrehen geht bei manchen Ausführungen, bei Deiner wohl nicht (unterschiedliche Arten der Verbindung/Dichtung). Ansonsten wäre auch das ein möglicher Lösungsansatz.

    Generell kann ich nicht glauben, daß da ein echter Sanilöter dran war. Ich tippe auf einen Küchenlandwirt, bestenfalls mit Einweisung fürs Zusammenstecken der Rohre...

    Zitat Zitat von BenLuc Beitrag anzeigen
    Es gibt flexible Schläuche, mit dem du das Siphon selbst formen kannst. Vielleicht würde dir das helfen.
    Ja. Wenn er die Lage noch mehr verschlimmern will, wäre das geeignet...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2013
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    114
    Mir war nicht bewusst das die so schlimm sein sollen. Habe damit noch nie Probleme gehabt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Außerdem UNBEDINGT das Flexrohr rauswerfen! Dieser DIY-Müll ist überflüssig und schädlich.

    So dramatisch ist das auch nicht, wenn eine Spülmaschine angeschlossen wird sogar völlig unproblematisch.
    Damit haben mich viele Sanilöter genervt, dass die Flexschläuche sich häufiger zusetzen, den Beweis ist mir noch jeder schuldig geblieben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von postler1972 Beitrag anzeigen
    Also es gäbe vielleicht auch noch eine andere Möglichkeit. Wenn du das Tauchrohr wechselst gegen ein Tauchrohr ohne Waschmaschinenanschluß, kannst du locker die 2 cm rausholen. Auf den Bilder ist allerdings nicht sichtbar ob da was angeschlossen ist. Siehe mein beispielbild
    73_974172677.jpg

    ISt die Beste Lösung kostet 3 Euro. Flexsiebel oder nicht ist ne Glaubensfrage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Naja, Glaubensfrage.
    Ich würde es schlicht Erfahrungswert nennen.
    Hab ich in vermieteten Wohnungen und bei Bekannten oft genug durch, das Thema. Weg mit dem Ding und das Problem war dauerhaft beseitigt.
    Und auch der TE schreibt ja eindeutig, daß sich sein Abfluß öfters zusetzt und schwer zu reinigen ist.
    Das wird nicht allein an dem Gegengefälle liegen.

    Der Hintergrund ist nämlich nicht nur die welligere Oberfläche im Schlauch und die schädliche Querschnittsverengung an dessen Ende, sondern zumeist der (durch seine Bauform bedingte) häufig unnötig lange horizontale Weg!
    Wenn man den im Bild gezeigten Sifon allein aus festen Formteilen anlegt, wird er grad mal halbsolang.
    Denn der Bogen ginge nach hinten weg und dann (mit leichtem Seitenversatz) direkt ins HT (welches man vermutlich auch noch etwas einkürzen kann).

    Aber wenn ordentliche Lösungen zu einfach sind, kannst Du gerne weiter über mangelnde Beweise philosophieren...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bitterfeld
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    5
    Also es gibt Möglichkeiten, die Steigung zu vernichten. Grossen Dank !!
    Mittlerweile bin ich richtig wild darauf, nicht nur die Steigung zu vernichten, sondern auch ein möglichst kräftiges Gefälle zu werkeln. Nun bin ich alles andere als ein Handwerker und verstehe rein gar nichts von den Dingen. Ich fasse deshalb mal zusammen, was bei mir so angekommen ist:

    1. Spülmaschinenanschluss entfernen, Rohr kürzen.
    2. Flex durch feste Teile ersetzen.

    Die Lösung mit den 2 Siphonen gefällt mir auch. Unkonventionell und (vermute ich) etwas teurer, aber ein richtig schönes Gefälle.

    Nun werd ich wohl einen Fachmann heibeirufen, denn wenn ich die Sache selbst in die Finger nehme, schwimmt die Küche.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Aber wenn ordentliche Lösungen zu einfach sind, kannst Du gerne weiter über mangelnde Beweise philosophieren...

    Ich glaube dass ich mehr solcher Installationen gesehen habe als du. Mein Fazit mehr Märchen als Wahrheit.

    Allerdings in diesem Falle unnötig und auch teurer, aber es gibt Fälle da ist man froh dass man einen Flexschlauch hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Zitat Zitat von wallter Beitrag anzeigen
    Mittlerweile bin ich richtig wild darauf, nicht nur die Steigung zu vernichten, sondern auch ein möglichst kräftiges Gefälle zu werkeln. Nun bin ich alles andere als ein Handwerker und verstehe rein gar nichts von den Dingen.
    Das merkt man. Denn ein großes Gefälle wäre auch wieder schlecht.

    Doppelsifon ist in Deinem Fall auch unnötig, denn es ist genügend Höhendifferenz da.

    Also einfach besagte zwei Schritte ausführen lassen und alles wird gut!


    @ RuRa
    Ich hab nicht gesagt, daß es keinerlei sinnvolles Anwendungsgebiet für Flexschläuche gibt.
    Nur liegen diese Sonderfälle meist nicht vor, sondern die Anwendung ist lediglich der DIY-Manie oder der Bequemlichkeit bzw. mangelnden Lagerhaltung von Küchenbau-Möchtegern-"Klempnern" geschuldet.

    Fahren kann man auch mit Notrad-Bierdeckeln.
    Auf die Idee, dies generell zu tun, kommt man aber trotzdem nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bitterfeld
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    5
    Bevor ich loslege, noch eine kleine Frage:
    Macht es Sinn, das kurze Ende des Trapses ein wenig zu verlängern, vielleicht 2 oder 3 cm ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bitterfeld
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    5
    Generell kann ich nicht glauben, daß da ein echter Sanilöter dran war.
    Doch doch, Julius. Der Löter ist seit 20 Jahren der Klempner unseres Vermieters.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen