Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937

    Übermessung Innentüren, Malerarbeiten

    Hallo,

    ich habe die Rechnung vom Maler (Spachtelarbeiten Q3, Vliesgwebe, Farbe drauf, Acrylfugen) erhalten. Werden Innentüren beim Aufmaß abgezogen?
    Vertrag nach VOB.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Übermessung Innentüren, Malerarbeiten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Emlichheim (Nds.)
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    321
    Öffnungen bis 2,50 m² werden gemäß VOB übermessen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Lebski
    Gast
    Was war denn Vertraglich vereinbart?

    Ohne die VOB einzubeziehen, gilt die VOB/C, die dies Regelt, nicht automatisch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    937
    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Öffnungen bis 2,50 m² werden gemäß VOB übermessen
    also jede normale Innentür. Na toll.

    Zitat Zitat von Lebski Beitrag anzeigen
    Was war denn Vertraglich vereinbart?

    Ohne die VOB einzubeziehen, gilt die VOB/C, die dies Regelt, nicht automatisch.
    Also §1 Ziffer 1 VOB/B ist nicht ausgeschlossen worden
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Lebski
    Gast
    Frage war, ob die VOB wirksam vereinbart wurde. Dazu ist u.a. deren Übergabe notwendig.

    Falls dies der Fall ist, gelten auch die VOB/C Abrechnungsvorschriften der Gewerke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Wenn die VOB/B nach den AGB des AN gelten sollte, diese dem AG als Baulaien aber nicht ausgehändigt worden sein sollte, gilt hier die VOB/C gleichwohl. Denn die Einbeziehungsregeln der §§ 305 ff BGB ( früher AGBG ) sind Schutzvorschriften zu Gunsten des Verbrauchers und insofern kann der Verbraucher auf den SDchutz verzichten, wenn dies für ihn günstiger ist --> sog. Rosinenpickerei.

    Insofern ist der Versuch der einseitigen Vereinbarung der VOB/B mit einem Verbraucher so ziemlich das Dümmste, was man als AN machen kann.

    Steht im Vertrag nichts von VOB/B und ist zur Abrechnung auch ansonsten nichts vereinbart, dann gilt hinsichtlich der Abrechnung die übliche Verkehrssitte in den beteiligten Verkehrskreisen, also die DIN 18 363, Abschnitt 5.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Lebski
    Gast
    Diese Entscheidung des OLG Saarbrücken ist sehr umstritten, siehe Beck´scher Kommentar zur VOB.

    Fragt man 2 Rechtsanwälte, hat man 2 verschieden Meinungen. Geht man dann vor Gericht, kommt als 3. Meinung die des Richters hinzu. Da sagen Leute tatsächlich, Bauen wäre Mängelbehaftet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen