Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13

Dämmelemente unter dem Mauerfuß?

Diskutiere Dämmelemente unter dem Mauerfuß? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Frankenblick
    Beruf
    Archäologe
    Beiträge
    208

    Dämmelemente unter dem Mauerfuß?

    Hallo,
    wir erhalten für unseren Neubau höchstwahrscheinlich eine tragende Bodenplatte mit Frostschürzen. (Frostempfindlichkeitsklasse F3) Die Dämmung soll auf der Bodenplatte erfolgen, wofür unser Architekt einen Bodenaufbau von insegsamt 24 cm eingeplant hat. Ich habe nun im Internet Dämmelemente von verschiedenen Anbietern entdeckt, die die erste Steinlage ersetzen und Wärmebrücken durch die Porotonwände verhindern sollen. Hat jemand eine Meinung zu dieser Technik, zu den Mehrkosten und den Einsparmöglichkeiten?

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dämmelemente unter dem Mauerfuß?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,479
    Hallo, bei porotonziegel würde ich keine dämmstein (isokimm) empfehlen.
    mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    welche wandkonstruktion?
    twp on board?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Frankenblick
    Beruf
    Archäologe
    Beiträge
    208
    Hallo. Es wird eine einschalige Porotonaußenmauer (T9 ungefüllt, 36,5). Die tragenden/aussteifenden Innenwände ebenfalls Poroton, ansonsten viel Trockenbau. Habe gesehen, dass es da so Schaumglassteine gibt, die auch bei Porotonwänden verwendet werden.

    Der Tragwerkplaner soll jetzt bauftragt werden, wird als on board sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    es gibt bei dieser konstellation wenig bis keine gründe
    für artfremde "dämmelemente", wenn, was zu prüfen
    ist, eine reihe t9p reichen würde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320
    Frostschürze und Bodenplattenstirn gedämmt oder ungedämmt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Frankenblick
    Beruf
    Archäologe
    Beiträge
    208
    @JarnoC: Bisher gehe ich von einer Perimeterdämmung an den erdberührenden Teilen aus.

    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen
    ... was zu prüfen
    ist, eine reihe t9p ...
    Wer prüft denn das? Derjenige, der das Dämmkonzept berechnet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Eine Detailskizze zur Beurteilung würde helfen, damit wir nicht an der Fragestellung vorbeidiskutieren...

    Das Wesentliche wurde aber schon gesagt...
    Man darf auch berücksichtigen, dass die wärmebrückenreduzierenden Kimmsteine (Kimmsteine mit reduziertem lambda) z.b. von KS ein lambda von 0,33 haben. Das kann der genannte Leichtziegel besser...
    welches energetische Ziel wird denn angestrebt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Frankenblick
    Beruf
    Archäologe
    Beiträge
    208
    Ich bin davon ausgegangen, dass die Wände auf der Bodenplatte ungünstige Wärmebrücken bilden. Es geht mir nun eigentlich nur darum, ob diese Blähglassteine eine sinnvolle Lösung für das Problem sein könnten. Dementsprechend würde ich die Sache dann mit meinem Architekten besprechen. Dieser arbeitet gerade an der Detailplanung. Die von mir angesprochenen Schaumglassteine haben eine Wärmeleitfähigkeit von 0,050 bzw. 0,058 W/mK.

    Wir müssen keinen KfW Standart erreichen, wollen aber ein stimmiges Gesamtkonzept. Weder wollen wir die billigste Lösung, noch haben wir vor 1000e EUR mit sinnlosen Maßnahmen zu versenken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2014
    Ort
    Frankenblick
    Beruf
    Archäologe
    Beiträge
    208
    Hab jetzt doch noch was über die Suchfunktion gefunden, ist aber schon von 2004: http://www.bauexpertenforum.de/showt...-Kellern/page2

    Die Schaumglasvariante ist wohl recht preisintensiv und bei Hochlochziegeln auch nicht ohne weiteres umzusetzen. Dann lass ich es wohl bei der seitlichen Perimeterdämmung der Bodenplatte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320
    Du kannst die Dämmung in die erste Steinreihe ziehen. Guck mal nach dem Sockel von Herrn Thalhammer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Ist es mittlerweile Standard auch die Innenwände aus Poroton zu erstellen?
    Ich bin schon ein paar Tage weg von der Praxis und dem Wohnhausbau, damals wurden die Außenwände aus Poroton gemauert und die Innenwände aus den preiswerteren "normalen" Hochlochziegeln. Die bessere Dämmwirkung der Poroton brauche ich innen doch nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Wenn es geht immer im Material bleiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen